Linux-Distribution: Fedora 15 Alpha mit GCC 4.6 und Gnome 3

Linux-Distribution

Fedora 15 Alpha mit GCC 4.6 und Gnome 3

Fedora 15 Alpha ist komplett mit GCC in Version 4.6 veröffentlicht worden. Als Startumgebung haben die Entwickler Systemd integriert, als Desktop kommt Gnome 3 zum Einsatz. Zudem setzen die Entwickler auf das Büropaket Libreoffice.

Anzeige

Das Fedora-Team hat eine erste Alpha von Fedora 15 freigegeben. Die gesamte Distribution wurde mit GCC 4.6 kompiliert, das auch als Entwicklungswerkzeug dieser Version beiliegt. Zudem wurden aktuelle Varianten von Ruby on Rails, Python und dem Debugger GDB integriert. Die Alpha dient in allererster Linie dazu, Fehler aufzuspüren, die in der Beta repariert werden sollen. Die Beta markiert gleichzeitig ein Code-Freeze. Die endgültige Version soll im Mai 2011 erscheinen.

  • Der Login-Bildschirm von Fedora 15
Der Login-Bildschirm von Fedora 15

Systemd soll in Fedora 15 für einen effizienteren Systemstart sorgen, indem beim Hochfahren der Start von Diensten besser verwaltet wird. Die Startumgebung sollte ursprünglich schon in Fedora 14 integriert werden, allerdings funktionierte Systemd noch nicht zufriedenstellend.

Die Entwickler wollen Fedora 15 mit dem Desktop Gnome 3 ausstatten. Zudem wird es eine Desktop-CD mit jeweils KDE, Xfce und LXDE in den aktuellen Versionen geben. Als Büropaket liegt Libreoffice bei. Die Business-Management-Software Tryton soll Module für Buchhaltung, Fakturierung, Verkaufsmanagement und Inventur enthalten. Für Roboterfans gibt es die Robotic Package Suite, die eine Simulationsumgebung für Robotik bieten soll.

Im Bereich Sicherheit hat das Fedora-Team DNSSEC für die Workstations eingeführt. Die Verbindungsverwaltung Networkmanager verwendet den Bind-Nameserver für die Namensauflösung per DNSSEC. Das Dateisystem Ecryptfs wurde so erweitert, dass es verschlüsselte Dateisysteme automatisch beim Anmelden eines Benutzers lädt. Dazu verwendet Ecryptfs die Authconfig-Schnittstelle. Die in Fedora 15 integrierte Dynamic Firewall steht optional zur Verfügung und verwendet D-Bus. Netzwerkschnittstellen werden anhand von BIOS-Informationen benannt, um für mehr Konsistenz bei der Namensgebung zu sorgen.

Die Alphaversion steht als installierbares DVD-Image sowie als Live-CD mit den Desktops Gnome, KDE, Xfce und LXDE auf den Servern des Projekts zum Download bereit.


msf 09. Mär 2011

Das entspricht nicht der Wahrheit und sollte schon gar nicht pauschalisiert werden...

hsse_robsi 09. Mär 2011

Nachtrag: 2.6.38 (sollte es jemanden interessieren)

RunningTux 09. Mär 2011

Guten Tag, heute muß ich das Golemteam loben. Es ist hervorragend über die neue Fedora...

Kommentieren



Anzeige

  1. Datenbankadministrator und Windows Server Administrator (m/w)
    CROWN Gabelstapler GmbH & Co. KG, Feldkirchen bei München
  2. Systemspezialist Bankensysteme (m/w)
    Wirecard Bank AG, Aschheim bei München
  3. Support-Berater (m/w) für den Bereich Patientenmanagement mit SAP IS-H
    RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr)
  4. Anwendungs- und Softwareberater/in
    Robert Bosch GmbH, Leonberg

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. PCGH-PCs mit GTX 970/980 inkl. Batman Arkham Knight + The Witcher 3
  2. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  3. TOPSELLER REDUZIERT: Amazon Fire TV Stick
    29,00€ statt 39,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Kritische Infrastruktur

    Weitere Beweise für Geheimdienstangriff auf Bundestag

  2. Überwachung

    Berliner abgehört - aus Protest gegen die NSA

  3. Tor

    Hidden Services leichter zu deanonymisieren

  4. Telefónica

    Alle Base-Shops verschwinden

  5. Electronic Arts

    Nächstes Need for Speed benötigt Onlineverbindung

  6. Cloud Test Lab

    Google bringt Testservice für App-Entwickler

  7. Test Lara Croft Relic Run

    Tomb Raider auf Speed

  8. Bundestagverwaltung

    Angreifer haben Daten aus dem Bundestag erbeutet

  9. Sicherheitslücken

    Fehler in der Browser-Logik

  10. Google Fotos ausprobiert

    Gute Suche, abgespeckte Bildbearbeitung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Yubikey: Nie mehr schlechte Passwörter
Yubikey
Nie mehr schlechte Passwörter
  1. Internet Deutsche Polizisten sind oft digitale Analphabeten
  2. Cyberangriff im Bundestag Ausländischer Geheimdienst soll Angriff gestartet haben
  3. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden

Golem.de-Test mit Kaspersky: So sicher sind Fototerminals und Copyshops
Golem.de-Test mit Kaspersky
So sicher sind Fototerminals und Copyshops
  1. Studie Docker-Images oft mit Sicherheitslücken
  2. US-Steuerbehörde Hunderttausend Konten kompromittiert
  3. Hack auf Datingplattform Sexuelle Vorlieben von Millionen Menschen veröffentlicht

The Witcher 3 im Grafiktest: Mehr Bonbon am PC
The Witcher 3 im Grafiktest
Mehr Bonbon am PC
  1. CD Projekt Red The Witcher 3 hat Speicherproblem auf Xbox One
  2. Sabotagevorwurf Witcher-3-Streit zwischen AMD und Nvidia
  3. The Witcher 3 im Test Wunderschönes Wohlfühlabenteuer

  1. Re: Meanwhile in Germany...

    1ras | 02:19

  2. Re: Bitte nicht wie bei iOS...(SuperSU for...

    Tzven | 02:09

  3. Re: Was hat sein Alter mit der Nachricht zu tun?

    BLi8819 | 02:05

  4. Re: und das Recht "Zugriff auf Internet" bleibt...

    Tzven | 02:02

  5. Re: Aber weiter auf US Software setzen

    Quantium40 | 01:56


  1. 18:56

  2. 16:45

  3. 15:13

  4. 14:47

  5. 14:06

  6. 14:01

  7. 14:00

  8. 13:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel