Ubuntu 11.04: Unity versteckt Scrollleisten

Ubuntu 11.04

Unity versteckt Scrollleisten

Das Canonical-Design-Team versteckt in der kommenden Ubuntu-Version die Scrollleisten am Fensterrand. Zudem wird Mozillas E-Mail-Client Thunderbird in das Message-Menü integriert.

Anzeige

Mark Shuttleworth hat in seinem Blog einen Ausblick auf den Unity-Desktop der kommenden Ubuntu-Version gegeben: Unter anderem sollen die Scrollleisten am Fensterrand eines Programms versteckt werden. Die Idee stammt vom Designteam Canonicals und soll mit dem Unity-Desktop in Ubuntu 11.04 veröffentlicht werden. Außerdem hat der Entwickler Mike Conley ein Plugin für den Thunderbird entwickelt, das für die Integration des E-Mail-Clients in das Message-Menü von Unity sorgt.

Unity rücke dem Ziel, den Benutzer so wenig wie möglich von seiner Tätigkeit abzulenken, ein Stück näher, glaubt Shuttleworth. Die Scrollleisten am Rand eines Fensters seien veraltet und wirkten ausladend. Deshalb wurden diese kurzerhand vom Designteam versteckt. Ab sofort sind am linken und unteren Rand eines aktiven Fensters nur schmale Streifen als Positionsmarkierung sichtbar. Möchte der Nutzer im Fenster scrollen, macht er das weiterhin mit dem Cursor. Beim Überfahren der Markierung erscheint eine kurze graue Leiste mit zwei Pfeilen an den jeweiligen Enden. Diese wird dann zum Scrollen benutzt.

Das Plugin für Thunderbird von Mike Conley erweitert das Message-Menü von Unity um Funktionen des E-Mail-Clients. Im Untermenü des Briefumschlages hat der Nutzer nun die Möglichkeit, direkt auf sein Adressbuch zuzugreifen, eine E-Mail zu verfassen und den Posteingang zu öffnen. Eine ähnliche Funktion steht bereits für den Gnome-eigenen E-Mail-Client Evolution zur Verfügung.

Um die Scrollleisten zu testen, steht ein PPA-Repository zur Verfügung. Unity-Nutzer können das noch nicht ausgereifte Plugin für Thunderbird auf den Webseiten von Mozilla herunterladen.


PanicMan 07. Mär 2011

Du bist ein Affront für deine Signatur... ;) Die Frage habe ich nicht ohne Grund...

zilti 07. Mär 2011

Die Pfeiltasten scrollen normalerweise genauso weit wie das Mausrad, sind also in diesem...

zilti 07. Mär 2011

Es ging um eine Mausgeste fürs Scrolling, und jemand hatte (imo idiotischerweise, sorry...

azeu 06. Mär 2011

"gefrickelt" wird überall, nur bei OSS "sieht" man es auch... ausserdem: was ist denn am...

Trollversteher 06. Mär 2011

Ja, nennt sich iOS und ist auch von Apple. Und deutlich älter als Dein Android...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Projektleiter/in (SAP)
    Landeshauptstadt München, München
  2. Programmierer für SPS und Roboter (m/w)
    KOCH Industrieanlagen GmbH, Dernbach
  3. Technischer (Junior-)Produktmanager (m/w) techNet Remote Systems
    Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. Anwendungsadministrator/IT-L- eiter (m/w)
    Wwe. Th. Hövelmann GmbH & Co. KG, Rees

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. iPhone und iPad

    Apple fordert 64-Bit-Unterstützung für alle iOS-Apps

  2. Microsoft

    Neue Fensteranimationen für Windows 10

  3. Oneplus

    One-Smartphone nur eine Stunde lang vorbestellbar

  4. Visio.M

    Kleines Elektroauto mit 160 Kilometern Reichweite

  5. Handelsabkommen TPP

    USA wollen Urheberrechtsgesetze verschärfen

  6. Internetspionage

    China fängt angeblich iCloud-Passwörter ab

  7. Chugplug

    Zusatzakku klemmt sich ins Apple-Netzteil

  8. Quartalsbericht

    Apples iPad-Absatz geht erneut zurück

  9. Apple

    Das ist neu in iOS 8.1

  10. Same Day Delivery

    Ebay-Zustellung am selben Tag startet in Berlin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Sony Alpha 7S im Test: Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
Sony Alpha 7S im Test
Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
  1. FPS 1000 Kamera soll 18.500 Frames pro Sekunde aufnehmen
  2. Bericht Sony will 4K-Superzoom-Kamera entwickeln
  3. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei

Google: Nexus 9 als erstes Tablet mit 64-Bit-Tegra von Nvidia
Google
Nexus 9 als erstes Tablet mit 64-Bit-Tegra von Nvidia
  1. Android L Das L steht für Lollipop
  2. Volantis Nexus 9 bekommt FCC-Zertifizierung

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

    •  / 
    Zum Artikel