Anzeige
Interview: "Der Equalizer fürs eigene Hirn" (Update)

Interview

"Der Equalizer fürs eigene Hirn" (Update)

EEG-Headsets wie die von Neurosky könnten Videospiele revolutionieren - aber nicht, weil sie zur Spielsteuerung verwendet werden. Der Psychologe Axel Kowalski erklärte in Hannover, wie die Technik mit Biofeedback zu mehr Ruhe und Konzentrationsfähigkeit verhelfen kann.

Auf der Cebit hat das US-Unternehmen Neurosky Vorserienmodelle seines neuen EEG-Headsets Mindwave präsentiert - und war von Fernsehteams umlagert. Denn der Mythos ist verbreitet, dass mit dem Auswerten von Gehirnwellen Maus oder Gamepad ersetzt werden können. Gamer äußerten in Foren die wildesten Vorstellungen, sagte der Psychologe Dr. phil. Axel Kowalski. Dabei geht es ihm darum, Menschen mit der Technik zu mehr Ausgeglichenheit zu verhelfen. Golem.de traf ihn am Stand von Neurosky, wo er die unter seiner Leitung entwickelte Software „Haus der Aufmerksamkeit 1.0" präsentierte, die das Mindwave-Headset für einfaches Biofeedback-Training verwendet. "Bei Biofeedback geht es darum, Hirnwellenparameter selbstständig zu trainieren", erklärte Kowalski.

Anzeige

Für eine komplexe Spielsteuerung oder das Erkennen des Gemütszustands ist auch das Mindwave nicht geeignet, wie Neurosky und Kowalski bestätigen. Das EEG-Headset kann jedoch dazu genutzt werden, die Hirnwellenmuster zu erkennen, die durch Neuronenaktivität entstehen. Durch eine "ganz einfache Technik" könne man aus dem Signal herauslesen, "wie viele Nervenzellen arbeiten, wie viele davon ganz langsam und wie viele mittellangsam" seien, sagte Kowalski. Durch verschiedene Hirnwellenparameter lasse sich ermitteln, wie entspannt oder angespannt jemand gerade ist - und wie es um die Konzentration bestellt ist. Diese Werte würden auch für neurologische Befunde verwendet.

Die verschiedenen Hirnwellenparameter können beim Biofeedback dazu verwendet werden, das eigene Gehirn auf bestimmte Zustände zu trainieren. Es funktioniert ähnlich, wie wenn man sich in angespannten Situationen entspannende Urlaubserinnerungen ins Gedächtnis ruft. Das lässt sich mit der von Kowalski präsentierten Windows- und iPhone-Software in Verbindung mit dem Mindwave trainieren - eine einfache Version des Biofeedback-Trainings, das sonst in der Therapie und in der Medizin genutzt wird, etwa um Konzentrationsschwäche, Stresserkrankungen und Migräne zu behandeln.

Kowalski zufolge bringt das "wesentliche Symptomverbesserungen bei Migräne, bei allen Störungsbildern, die irgendwie mit Anspannung assoziiert sind, also Stress, oder bei Aufmerksamkeitsstörungen." Gerade Männer seien häufig von Stresserkrankungen betroffen und könnten mit einem technischen Gerät, das ihnen konkrete Daten zeige, oft mehr anfangen als zum Beispiel mit Psychotherapie.

"Männer bekommen hier etwas, was sie sehen können. Das heißt, die gehen nicht zu irgendeinem Psychologen, der ihnen dann sagt: 'Ja, wie ist denn das mit ihrer Kindheit gewesen' und in deren Vergangenheit herumfummelt", erklärt der Psychologe. Sie erhielten vielmehr einen Wert und die Ansage: "Versuch den mal herunterzukriegen!"

Selbstbetrug mit Muskelbewegungen 

eye home zur Startseite
BrainDoc 15. Mär 2011

Hallo, allgemeine Erfahrungen mit dem Verfahren Neurofeedback schon - allerdings mit...

BrainDoc 07. Mär 2011

Hallo, ein Ableger des MIT in Boston beschäftigt sich schon seit geraumer Zeit mit der...

irata 06. Mär 2011

Besonders amüsant und ironisch finde ich das in Hinblick auf frühe holprige Versuche in...

Hauptauge 04. Mär 2011

sorry, es ist halt Freitag ;-)

Kommentieren



Anzeige

  1. Einkäufer IT (m/w) Workplace Services
    über HRM CONSULTING GmbH, Nürnberg
  2. Technical Manager (m/w)
    Cambaum GmbH, Baden-Baden
  3. Projektmanager (m/w)
    T-Systems International GmbH, Bonn, Münster, Bonn, München, Darmstadt
  4. Webentwickler/-in
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR HEUTE: Crucial Ballistix Elite 16-GB-DDR4-Kit
    74,85€ inkl. Versand (solange der Vorrat reicht)
  2. NUR HEUTE: Saturn Super Sunday
    (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Lenovo Yoga Tablet 3 10 inkl. SanDisk 32-GB-Karte für...
  3. NUR BIS MONTAG 9 UHR UND SOLANGE DER VORRAT REICHT: Fallout 4 Uncut USK 18 - PC
    19,99€ inkl. Versand

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Section Control

    Bremsen vor Blitzern soll nicht mehr vor Bußgeld schützen

  2. Beam

    ISS-Modul erfolgreich aufgeblasen

  3. Arbeitsbedingungen

    Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen

  4. Modulares Smartphone

    Project-Ara-Ideengeber hat von Google mehr erwartet

  5. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  6. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  7. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  8. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  9. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  10. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Formel E: Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
Formel E
Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
  1. Hewlett Packard Enterprise "IT wird beim Autorennen immer wichtiger"
  2. Roborace Roboterrennwagen fahren mit Nvidia-Computer
  3. Elektromobilität BMW und Nissan wollen in die Formel E

Moto G4 Plus im Hands on: Lenovos sonderbare Entscheidung
Moto G4 Plus im Hands on
Lenovos sonderbare Entscheidung
  1. Lenovo Moto G4 kann doch mit mehr Speicher bestellt werden
  2. Android-Smartphone Lenovos neues Moto G gibt es gleich zweimal
  3. Motorola Aktionspreise für aktuelle Moto-Smartphones

Business-Notebooks im Überblick: Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
Business-Notebooks im Überblick
Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten
  2. Windows 7 und 8.1 Microsoft verlängert den Skylake-Support
  3. Intel Authenticate Fingerabdruck und Bluetooth-Smartphone entsperren PC

  1. Re: Ich hasse diese Stores

    KlugKacka | 19:01

  2. Besser für Abstände benutzen

    crazypsycho | 19:01

  3. Re: Wann wird autonomes Fahren endlich zur Pflicht?

    Sharra | 18:56

  4. Es ist immer wieder bemerkenswert.....

    eiischbinsnur | 18:55

  5. Re: Das gibts doch schon ewig?

    TC | 18:52


  1. 12:45

  2. 12:12

  3. 11:19

  4. 09:44

  5. 14:15

  6. 13:47

  7. 13:00

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel