Netbook und Empfänger
Netbook und Empfänger

Intel Wireless Music

Musik vom Netbook drahtlos ins ganze Haus

Nach Wireless Display kommt Wireless Music: Intel und Logitech machen das Funken von Musik per WLAN besonders einfach. Besonders günstig wird die Technik aber nicht, denn sie setzt ein neues Netbook voraus.

Anzeige

Nach einer enttäuschenden Pressekonferenz zum Auftakt der Cebit hat Intel auf seiner zweiten Medienveranstaltung in Hannover doch noch eine neue Technik vorgestellt. "Wireless Music" funktioniert so ähnlich wie Wireless Display, das in der zweiten Generation mit den Sandy-Bridge-Prozessoren eingeführt wurde.

  • Logitechs Empfänger für Wireless Music
  • Der Treiber für Wireless Music kann mehrere Empfänger ansteuern.
  • Netbook und Logitech-Empfänger
  • Die Empfänger sollen unter 30 US-Dollar kosten.
Der Treiber für Wireless Music kann mehrere Empfänger ansteuern.

Die Musikdaten gleich welchen Formats werden bei Wireless Music über den WLAN-Adapter eines Netbooks oder Notebooks an einen Empfänger gesendet. Das verspricht mehr Reichweite und höhere Qualität als bei Bluetooth, denn: Wireless Music sendet laut Intel unkomprimiertes Audio in Stereo. Zur möglichen Auflösung macht der Chiphersteller noch keine Angaben, vermutlich wird sie die CD-üblichen 44,1 kHz bei 16 Bit nicht übersteigen.

Die Reichweite ist wie bei anderen WLAN-Anwendungen abhängig von den baulichen Gegebenheiten, aber das kann der Anwender ja vorher mit seinen vorhandenen Geräten ausprobieren. Die Empfänger, die bisher nur analogen Ton über Cinch-Buchsen ausgeben, stellt anfangs Logitech her. Sie sollen rund 30 US-Dollar kosten.

Intel führte seine neue Erfindung in Hannover mit einem Netbook vor. Auch auf dem funkverseuchten Messegelände klappte die Wiedergabe auf eine Distanz von etwa fünf Metern problemlos, auch wenn Menschen sich zwischen Sender und Empfänger bewegten - das ist bei Bluetooth nicht immer der Fall. Die Tonqualität war ob des Messelärms und der kleinen Aktivboxen schlecht einzuschätzen, schien aber in Ordnung zu sein.

Über den Treiber von Wireless Music können auch mehrere der Empfänger angefunkt werden, ob auch mehrere gleichzeitig, verriet Intel noch nicht. Vorgesehen ist aber auf jeden Fall, dass beispielsweise viele der kleinen Empfänger an allen Lautsprechern oder Stereoanlagen im Haus verwendet werden können. Über den PC kann dann entschieden werden, wo die Musik spielen soll. Gekoppelt werden die Empfänger ähnlich wie bei WPS nach Knopfdruck mit dem PC, um Fremdbenutzung auszuschließen.

Noch in der ersten Hälfte des Jahres 2011 soll Wireless Music auf den Markt kommen. Besitzer eines Notebooks mit Wireless Display oder Wireless Display 2.0 (also einem Prozessor mit Arrandale- oder Sandy-Bridge-Kern) können die Technik durch ein Treiberupdate dann sofort benutzen. Nach Logitech sollen laut Intel auch andere Anbieter die Empfänger anbieten, die dann auch in Aktivlautsprechern integriert sein können. Mit Hi-Fi-Herstellern, die die Technik beispielsweise in einen Receiver integrieren könnten, verhandelt Intel ebenfalls.

Der Haken an Wireless Music steckt bei den Netbooks: Sie müssen ein WLAN-Modul von Intel besitzen, was bei den wenigsten Geräten der Fall ist. Intel sprach auf der Cebit ausdrücklich nur von "für Wireless Music vorgesehenen Netbooks", mit denen die Technik funktionieren soll. Auf Nachfragen erklärte der Chiphersteller, was das bedeutet: Für Wireless Music muss ein neues Netbook her.


so so 03. Mär 2011

ich benutze wifi lautsprecher von veho und den dazugehoerigen usb-wifi-stick funktioniert...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Berater/in Internet of Things (IoT)
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Release Manager (m/w) - Smart Home
    Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen (Großraum Stuttgart)
  3. Referent (m/w) im Konzernrechnungswesen mit dem Aufgabenschwerpunkt SAP FI
    Wüstenrot & Württembergische AG, Stuttgart
  4. Software Quality Engineer (m/w)
    MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Austria)

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TOPSELLER BEI ALTERNATE: G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit
    59,90€
  2. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
  3. Alle PCGH-PCs inkl. The Witcher 3

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Deutscher Computerspielpreis

    Lords of the Fallen gelingt das Double

  2. Grundwasserbrunnen

    M-Net eröffnet Rechenzentrum in Augsburg

  3. Vorratsdatenspeicherung

    Erster SPD-Abgeordneter lehnt Regierungspläne ab

  4. P2P

    Transferwise will günstige Überweisungen weltweit bieten

  5. Ex-Pirat

    Lauer wird Springers Chef für Innovationen

  6. Lifetab S10364

    Aldi bringt 10-Zoll-Tablet erneut für 200 Euro

  7. Regierungskommission

    Abbau von Netzneutralität soll Glasfaserausbau ankurbeln

  8. Lite

    Huaweis kleines P8 kostet 250 Euro

  9. Test Assassin's Creed Chronicles

    Meuchelmord und Denksport in China

  10. Jobcenter

    Hardware verursachte IT-Ausfall bei Agentur für Arbeit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Anleitung: Den Fritz-WLAN-Repeater DVB-C mit Kodi nutzen
Anleitung
Den Fritz-WLAN-Repeater DVB-C mit Kodi nutzen
  1. Workshop Kodi bequemer auf Amazons Fire TV verwenden
  2. Raspberry Pi 2 Die Feierabend-Maschine

GTA 5: Es ist doch nicht 2004!
GTA 5
Es ist doch nicht 2004!
  1. GTA 5 auf dem PC Erst beschränkter Zugriff, dann mehr Freiheit
  2. GTA 5 PC Rockstar Games gibt Systemanforderungen für Ultra-HD bekannt
  3. GTA 5 PC angespielt Los Santos ohne Staubschleier

Google Handschrifteingabe im Hands on: App erkennt sogar krakelige Handschriften
Google Handschrifteingabe im Hands on
App erkennt sogar krakelige Handschriften
  1. MTCast für Android Mediathek-Cast-App kehrt nicht in den Play Store zurück
  2. Parkpocket App hilft bei der Parkplatzsuche
  3. Screenpop Neuer Messenger schickt Fotos direkt auf Sperrbildschirm

  1. Re: Na hoffentlich nicht mit dem gleichen Fehler...

    Tzven | 03:31

  2. Re: Ist 1 Marke = 1 Monat oder 20¤ auf Bnet Account?

    baldur | 03:03

  3. Re: Wärme

    Ach | 02:51

  4. Re: Frage zu Greasemonkey

    baldur | 02:49

  5. Die Piraten haben mich zum Nichtwähler gemacht

    InsaneNerd | 01:59


  1. 00:09

  2. 21:18

  3. 18:36

  4. 18:30

  5. 18:26

  6. 16:58

  7. 15:50

  8. 14:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel