Anzeige
VMware: Virtuelle Maschinen für Android

VMware

Virtuelle Maschinen für Android

VMware hat einen Prototyp seiner virtuellen Maschine für Android vorgestellt. Auf einem mobilen Gerät starten über die VM zwei unabhängige Versionen des Android-Betriebssystems - selbst unterschiedliche Android-Versionen sollen damit lauffähig sein.

Laut VMware soll die virtuelle Maschine für Android vor allem für Geschäftskunden interessant sein, die Privates und Geschäftliches trennen wollen. Eine der unabhängigen Versionen des Android-Betriebssystems soll für den Privatgebrauch für den Anwender frei konfigurierbar sein, die andere für die geschäftliche Nutzung konfiguriert. VMware hat den Prototyp dafür auf der Cebit vorgestellt. Auf dem Vorführgerät wurde die zweite Instanz über eine Verknüpfung gestartet. Sie soll laut VMware so gesperrt werden, dass nur der Administrator dort Apps installieren kann.

Anzeige

Meldungen aus dem nichtaktiven System werden von der gerade benutzten Instanz angezeigt. Per Klick auf eine Meldung startet die entsprechende App in der anderen Instanz. Sonst sollen die beiden Android-Versionen strikt voneinander getrennt werden, etwa, indem die Copy-and-Paste-Funktion ausgeschaltet wird. Da die virtuellen Maschinen auch die Verwendung unterschiedlicher Android-Versionen ermöglichen, könnte die Technologie auch für Entwickler interessant werden.

Laut Paul Strong, CTO bei VMware EMEA, arbeitet seine Firma bereits seit Ende 2010 mit LG an der virtuellen Maschine für Android. Die finale Version soll im Laufe des zweiten Quartals 2011 erscheinen. Preise für die Android-VM stehen noch nicht fest.

Sie ist Teil der langfristigen Pläne, das Softwareportfolio von VMware auf verschiedene Endgeräte, vor allem mobile Geräte, zu portieren. Dazu gehören auch die Pläne des Virtualisierungsspezialisten, bestehende Applikationen später als Software-as-a-Service (SaaS) anzubieten.

Um die Verwendung von SaaS-Anwendungen zwischen öffentlichen und den privaten Clouds zu koordinieren, stellte VMware jüngst auch den sogenannten vCloud Connector vor, der die Verwaltung einer vSphere-Infrastruktur innerhalb einer externen vCloud-Instanz ermöglicht. Das Plugin verwendet dazu das vSphere-API in der Version 1.0.


eye home zur Startseite
EqPO 04. Mär 2011

Kann ist gut. Du wirst nach einem Klick auf was auch immer, nachdem es innerhalb von 1-5...

EqPO 04. Mär 2011

Dazu wäre eine vollständige Emulation notwendig. Das macht VMware aber bisher nicht und...

redex 03. Mär 2011

Das kommt mir sehr bekannt vor. Für Maemo gab es das auch schon von VM Ware. Ich glaub...

Kommentieren



Anzeige

  1. Consultant Automotive Sales (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen
  2. Professional User Experience Design Services (m/w)
    Deutsche Telekom Kundenservice GmbH, Bonn
  3. Requirements Engineer Integrationsprojekte Insurance (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  4. (Senior-) Berater (m/w) Business Intelligence / Data Warehouse
    Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Standorte

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. TIPP: Amazon-Sale
    (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. HyperX HX426C15FBK2/16 16-GB-DDR4-Kit (2x8GB) 2.666MHz, 1.2V
    71,39€
  3. GeForce GTX 1080 bei Caseking

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Battlefield 1 angespielt

    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

  2. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  3. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  4. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  5. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  6. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  7. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  8. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  9. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  10. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto GP 2016 im Test: Motorradrennen mit Valentino Rossi
Moto GP 2016 im Test
Motorradrennen mit Valentino Rossi
  1. GTA 5 Online Sechs Spezialfähigkeiten und ein Supersportwagen
  2. Gran Turismo Sport Ein Bündnis mit der Realität
  3. Playsports Games Motorsport Manager rast auf PC-Plattformen

Android Wear 2.0 im Hands on: Googles Aufholjagd mit Komplikationen
Android Wear 2.0 im Hands on
Googles Aufholjagd mit Komplikationen
  1. Android Wear 2.0 Google etabliert Fragmentierung bei Smartwatches
  2. Microsoft Outlook-Watch-Face für Android-Smartwatches
  3. Samsung Keine neuen Smartwatches mit Android Wear geplant

Wireless-HDMI im Test: Achtung Signalstörung!
Wireless-HDMI im Test
Achtung Signalstörung!
  1. Die Woche im Video E3, Oneplus Three und Apple ohne X

  1. Re: Endlich...

    azeu | 20:50

  2. Re: Amazing, Tesla Roadster Äquivalent 8 Jahre zu...

    Berner Rösti | 20:46

  3. Re: Glückwunsch an die Briten

    neocron | 20:44

  4. Re: Wie wird Telefon verfügbar gemacht?

    triplekiller | 20:43

  5. Re: War klar

    rabatz | 20:42


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel