Abo
  • Services:
Anzeige
VMware: Virtuelle Maschinen für Android

VMware

Virtuelle Maschinen für Android

VMware hat einen Prototyp seiner virtuellen Maschine für Android vorgestellt. Auf einem mobilen Gerät starten über die VM zwei unabhängige Versionen des Android-Betriebssystems - selbst unterschiedliche Android-Versionen sollen damit lauffähig sein.

Laut VMware soll die virtuelle Maschine für Android vor allem für Geschäftskunden interessant sein, die Privates und Geschäftliches trennen wollen. Eine der unabhängigen Versionen des Android-Betriebssystems soll für den Privatgebrauch für den Anwender frei konfigurierbar sein, die andere für die geschäftliche Nutzung konfiguriert. VMware hat den Prototyp dafür auf der Cebit vorgestellt. Auf dem Vorführgerät wurde die zweite Instanz über eine Verknüpfung gestartet. Sie soll laut VMware so gesperrt werden, dass nur der Administrator dort Apps installieren kann.

Anzeige

Meldungen aus dem nichtaktiven System werden von der gerade benutzten Instanz angezeigt. Per Klick auf eine Meldung startet die entsprechende App in der anderen Instanz. Sonst sollen die beiden Android-Versionen strikt voneinander getrennt werden, etwa, indem die Copy-and-Paste-Funktion ausgeschaltet wird. Da die virtuellen Maschinen auch die Verwendung unterschiedlicher Android-Versionen ermöglichen, könnte die Technologie auch für Entwickler interessant werden.

Laut Paul Strong, CTO bei VMware EMEA, arbeitet seine Firma bereits seit Ende 2010 mit LG an der virtuellen Maschine für Android. Die finale Version soll im Laufe des zweiten Quartals 2011 erscheinen. Preise für die Android-VM stehen noch nicht fest.

Sie ist Teil der langfristigen Pläne, das Softwareportfolio von VMware auf verschiedene Endgeräte, vor allem mobile Geräte, zu portieren. Dazu gehören auch die Pläne des Virtualisierungsspezialisten, bestehende Applikationen später als Software-as-a-Service (SaaS) anzubieten.

Um die Verwendung von SaaS-Anwendungen zwischen öffentlichen und den privaten Clouds zu koordinieren, stellte VMware jüngst auch den sogenannten vCloud Connector vor, der die Verwaltung einer vSphere-Infrastruktur innerhalb einer externen vCloud-Instanz ermöglicht. Das Plugin verwendet dazu das vSphere-API in der Version 1.0.


eye home zur Startseite
EqPO 04. Mär 2011

Kann ist gut. Du wirst nach einem Klick auf was auch immer, nachdem es innerhalb von 1-5...

EqPO 04. Mär 2011

Dazu wäre eine vollständige Emulation notwendig. Das macht VMware aber bisher nicht und...

redex 03. Mär 2011

Das kommt mir sehr bekannt vor. Für Maemo gab es das auch schon von VM Ware. Ich glaub...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Rexroth AG, Schwieberdingen
  2. ZF Friedrichshafen AG, Passau
  3. INTENSE AG, Würzburg, Köln (Home-Office möglich)
  4. Bankhaus Metzler, Frankfurt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,99€
  2. 299,90€ (UVP 649,90€)
  3. und bis zu 40 Euro Sofortrabatt erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Systemüberwachung

    Facebook veröffentlicht Osquery für Windows

  2. Onlinehandel

    Bundesweite Streiks bei Amazon und Prime Instant Video

  3. Soziale Netzwerke

    Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte

  4. Modulare Geräte

    Phonebloks will nicht aufgeben

  5. Smart Lock

    Amazon will den Schlüssel zur Haustür

  6. Propilot Chair

    Nissan entwickelt autonomen Stuhl für Warteschlangen

  7. Tradfri

    Smarte Beleuchtung von Ikea

  8. Videos in die Cloud

    Mit Plex Cloud zur eigenen Netflix-Lösung

  9. Handmade

    Amazon verlangt von Verkäufern mehr als Dawanda

  10. Dice

    Kampagne von Battlefield 1 spielt an vielen Fronten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

  1. Re: *psst*

    css_profit | 10:35

  2. Re: Hört sich nach viel an, ist es aber nicht

    HubertHans | 10:33

  3. So ein Quark

    HubertHans | 10:31

  4. Re: oder einen anstieg der nutzung anderer messanger

    Eswil | 10:30

  5. Re: warum Urheberrecht-Verletzung?

    opodeldox | 10:30


  1. 10:30

  2. 10:23

  3. 09:05

  4. 08:52

  5. 08:01

  6. 07:44

  7. 07:31

  8. 07:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel