DieRedaktion.de: Deutsche Post startet Onlinemarktplatz für Journalismus

DieRedaktion.de

Deutsche Post startet Onlinemarktplatz für Journalismus

Die Deutsche Post startet einen verlagsunabhängigen Onlinemarktplatz für Qualitätsjournalismus: DieRedaktion.de soll Journalisten, Verlage, Corporate-Publishing-Dienstleister sowie Unternehmen und Verbände zusammenbringen und neue Geschäftschancen eröffnen.

Anzeige

Die Marktbedingungen für Qualitätsjournalismus in Deutschland verbessern will die Deutsche Post mit ihrem neuen Projekt DieRedaktion.de. Dazu will die Post ihre langjährige Partnerschaft mit Medien nutzen. Zum Start sind die Verlage Axel Springer und IDG mit dabei.

DieRedaktion.de soll im "unübersichtlichen Markt der frei verfügbaren journalistischen Inhalte eine zentrale Plattform" bieten, über die vor allem freie Journalisten neue Abnehmer finden können. Dazu können sich Journalisten auf dem Portal mit einem detaillierten Autorenprofil präsentieren, Artikel zum Kauf anbieten sowie sich aktiv um von Verlagen oder Corporate-Publishing-Dienstleistern ausgeschriebene Aufträge bewerben.

Über ein integriertes Nachrichtensystem sollen Preise verhandelt werden. Die Post übernimmt das komplette Forderungsmanagement einschließlich Honorarvorauszahlung. Für die Registrierung ist ein Presseausweis erforderlich, die Identität soll per Postident-Verfahren sichergestellt werden.

Verlagen und Coprorate-Publishing-Dienstleistern soll DieRedaktion.de Möglichkeiten zur Zweitvermarktung geben und einen gezielten Zugriff auf spezialisierte Fachautoren sowie den kurzfristigen Bezug neuer Artikel erleichtern.


musikdrama 05. Mär 2011

Hallo zusammen, was der Artikel nicht erwähnt, sind die Gebühren, die "DieRedaktion" von...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemadministratoren für CAE-Infrastrukturen (m/w)
    GNS Systems GmbH, Braunschweig, Sindelfingen und Wolfsburg
  2. PHP Softwareentwickler (m/w)
    Euro Payment Group GmbH, Frankfurt
  3. Softwareentwickler/in
    IT-Designers GmbH, Esslingen bei Stuttgart
  4. Senior Consultant (m/w) SAP Solution Manager & IT-Prozesse
    REALTECH AG, Norddeutschland

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Ericsson

    Freies WebRTC-Framework für native Client-Software

  2. Grafikschnittstelle

    Windows 10 und Unreal Engine 4 unterstützen DirectX 12

  3. Alternative zu Android Wear

    LG will auch Smartwatch mit WebOS bauen

  4. Robotik

    Schlangenroboter läuft mit Kopf und Schwanz

  5. Linux-DRI

    Chromium-Sandbox kann Grafiktreiber-Abstürze verursachen

  6. Test Sherlock Holmes

    Ein Meisterdetektiv sieht alles

  7. Kingdom Come Deliverance

    Mittelalter-Alpha startet Ende Oktober

  8. Aster

    Vertus neues Android-Smartphone kostet 5.400 Euro

  9. Displays und Kameras

    Für die Pixelzähler

  10. Norton Security

    Symantec bestätigt Ende von Norton Antivirus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



In eigener Sache: Golem.de sucht Videoredakteur/-in
In eigener Sache
Golem.de sucht Videoredakteur/-in

Mittelerde Mordors Schatten: 6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig
Mittelerde Mordors Schatten
6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig
  1. Mordors Schatten Zerstörte Ork-Karrieren in Mittelerde

Rochester Cloak: Tarnkappe aus vier Linsen
Rochester Cloak
Tarnkappe aus vier Linsen
  1. Roboter Transformer aus Papier

    •  / 
    Zum Artikel