Playstation 3

Bewegungssteuerung mit Move.Me am PC auswerten

Für Microsofts Kinect gibt es offene Treiber und bald ein offizielles SDK, jetzt zieht Sony mit der Move ein bisschen nach: Hobbyentwickler und Wissenschaftler können deren Daten demnächst mit einer PS3-Serverapplikation an PCs auslesen.

Anzeige

Im Rahmen der GDC 2011 hat Sony Computer Entertainment die Applikation Move.Me vorgestellt. Das ist eine kostenlose Software für die Playstation 3, mit deren Hilfe Daten der Bewegungssteuerung Move per Drahtlosnetzwerk zu einem PC gesendet und dort angezeigt werden können. Zielgruppe von Move.Me seien Hobbyentwickler und Wissenschaftler, schreibt der für Sony Computer Entertainment America arbeitende Ingenieur John McCutchan im PS3-Blog.

  • Funktionsweise Move.Me (Grafik: Sony)
Funktionsweise Move.Me (Grafik: Sony)

Seinen Ausführungen zufolge sendet Move.Me die gleichen Daten der Move-Bewegungssteuerung an den PC, auf die auch professionelle Spielentwickler mit einem Software Development Kit Zugriff haben. So weit wie Microsoft, das für sein Konkurrenzprodukt Kinect ein vollwertiges SDK zur Entwicklung von Applikationen auf Windows-PC angekündigt hat, geht Sony mit seinem Angebot nicht. Wann Move.Me erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt.


Dark Matter 03. Mär 2011

Geht es nicht noch komplizierter? Wenn, dann will ich die Daten mit einem Gerät auslesen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Oracle DBAs mit Fokus auf Golden Gate (m/w)
    Reply GmbH & Co. KG, München
  2. Enterprise Architekt IT (m/w)
    Daimler AG, Sindelfingen
  3. Mitarbeiter/-in für Kundendatenmanagement in der Abteilung Marketing Kommunikation
    Daimler AG, Berlin
  4. Systemarchitekt CarSharing Fahrzeugbackend und -prozesse (m/w)
    Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. iFixit

    Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren

  2. Entwicklerstudio

    Crytek räumt finanzielle Probleme ein

  3. M-net

    Über 390 Kilometer Glasfaserkabel verlegt

  4. Bioelektronik

    Pilze sind die besten Zellschnittstellen

  5. Deanonymisierung

    Russland bietet 83.000 Euro für Enttarnung von Tor-Nutzern

  6. MyGlass

    Google-Glass-App offiziell in Deutschland verfügbar

  7. Google

    Youtube und der falsche Zeitstempel

  8. Western Digital

    Erste günstige 6-TByte-Festplatten sind verfügbar

  9. Projekt Baseline

    Google misst den menschlichen Körper aus

  10. IMHO

    Share Economy regulieren, nicht verbieten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Google-Suchergebnisse EU-Datenschützer verlangen weltweite Löschung
  2. Google Apps for Business Sprint steigt bei Googles App-Programm ein
  3. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

Nokia Lumia 930 im Test: Das Beste zum Schluss
Nokia Lumia 930 im Test
Das Beste zum Schluss
  1. Lumia 930 Nokias Windows-Phone-Referenz ab kommender Woche erhältlich
  2. Nokia Lumia 930 Windows-Phone-Referenzklasse kommt im Juli
  3. Smartphone Das schnellere 64-Bit-Déjà-vu

    •  / 
    Zum Artikel