Spieletest Kirby und das magische Garn: Springen und hüpfen am wollenen Faden

Spieletest Kirby und das magische Garn

Springen und hüpfen am wollenen Faden

Nachdem Kirby in den letzten Jahren von Nintendo nur stiefmütterlich behandelt wurde, feiert die rosa Kugel in "Kirby und das magische Garn" ihr furioses Comeback. Und das, obwohl sie nicht wie gewohnt futtern darf, sondern eine besondere Beziehung zu Wolle aufbauen muss.

Anzeige

Die Hintergrundgeschichte von Kirbys neuem Abenteuer ist - wie bei Nintendo-Spielen üblich - ebenso kurios wie hanebüchen: Der böse Zauberer Grimmgarn hat den rosa Helden in das Stoffland verbannt und ihn dabei zu einem Wollwesen gemacht. Dort herrscht Chaos, weil Grimmgarn alle Fäden aufgetrennt und so für einen Ausnahmezustand in der aus Wolle bestehenden Welt gesorgt hat. Das Ziel des Spielers in Kirby und das magische Garn lautet, alle Fäden einzusammeln und damit alles mehr oder weniger wieder zu vernähen.

Spielerisch ergibt das zunächst ein klassisches 2D-Adventure, bei dem die Wiimote seitlich gehalten wird, damit Kirby durch die Level läuft und springt. Allerdings frisst die zum Stoffwesen abgemagerte Kugel diesmal ihre Kontrahenten nicht, sondern rückt ihnen in den abwechslungsreichen Leveln mit Wollfäden zu Leibe. Die lassen sich etwa als Peitsche benutzen, um die Kontrahenten zu erlegen oder sie zu einem Knäuel zusammenzurollen. Die Wollpeitsche ist auch hilfreich, um mit Schaltern zu agieren oder sich an Vorsprüngen wie Knöpfen entlangzuziehen.

  • Kirby und das magische Garn
  • Kirby und das magische Garn
  • Kirby und das magische Garn
  • Kirby und das magische Garn
  • Kirby und das magische Garn
  • Kirby und das magische Garn
  • Kirby und das magische Garn
  • Kirby und das magische Garn
  • Kirby und das magische Garn
Kirby und das magische Garn

Kirbys wollige Gestalt hat aber noch mehr Vorteile: Per Knopfdruck kann er sich schnell in andere Formen verwandeln - etwa in einen Fallschirm, um problemlos größere Höhen zu überwinden, in einen Plüschpanzer, der Wollraketen verschießt. Oder in ein durch die Welten rasendes Auto, ein Ufo oder ein U-Boot.

Fluffiger Schwierigkeitsgrad 

spanther 03. Mär 2011

Is ja auch nix für Action Junkies! :P xD

elitezocker 03. Mär 2011

Und ich könnte schwören, dass Du dringend unter Menschen musst um die Realität zu...

Der Kaiser! 02. Mär 2011

Er hats verstanden. :D

elitezocker 02. Mär 2011

Blasphemie! Den Vergleich kannst Du nicht ernst meinen. Kirby in 2D unschafer VHS...

Kommentieren



Anzeige

  1. Inhouse Spezialist SAP (m/w)
    ROTA YOKOGAWA GmbH & Co. KG, Wehr am Rhein
  2. Manager (m/w) of End User Support Services
    CSM Deutschland GmbH, Bremen
  3. IT-Projektleiter/in (SAP)
    Landeshauptstadt München, München
  4. Technischer Redakteur (m/w) für Softwaredokumentation
    Teradata GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Pangu 1.0.1

    Jailbreak für iOS 8.1

  2. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  3. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  4. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  5. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  6. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  7. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  8. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  9. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  10. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  2. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  3. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

    •  / 
    Zum Artikel