Anzeige
Libreoffice-Logo
Libreoffice-Logo

Spendenerfolg

Document Foundation will Stiftung für Libreoffice gründen

Die Document Foundation hat in nur acht Tagen 50.000 Euro Spenden gesammelt. Damit will sie eine Stiftung nach deutschem Recht gründen, die LibreOffice unterstützen soll.

Anzeige

Der erste Spendenaufruf erfolgte am 16. Februar 2011; nur acht Tage später hat die Document Foundation den mindestens empfohlenen Kapitalstock zur Gründung einer Stiftung in Deutschland zusammen. Mit den gespendeten 50.000 Euro gründet sie eine Stiftung, die die freie Office-Suite Libreoffice finanziell unterstützen soll. Der Standort Deutschland bietet nach Aussage des Projekts die hierfür nötige Stabilität und Rechtssicherheit. 2.000 Spender sind dem Spendenaufruf bisher gefolgt.

Die Gründer selbst sind von dem enormen Tempo überrascht. "Wir können es noch gar nicht glauben, in so kurzer Zeit so viele Spenden zu bekommen, das hat selbst unsere kühnsten Träume mehr als übertroffen. Im Namen der gesamten Community möchten wir uns ganz herzlich bei euch allen für diese großartige Unterstützung bedanken!", sagte Florain Effenberger, Mitglied des Steering Commitee der Document Foundation.

Da das nun vorhandene Geld direkt in die Stiftung fließt und nicht ausgegeben werden kann, sind Unterstützer nach wie vor aufgerufen zu spenden. Das Geld, das ab jetzt der Document Foundation zufließt, wird unter anderem für den Erhalt und Ausbau der Projektinfrastruktur eingesetzt. Das angestrebte Ziel hierfür sind weitere 50.000 Euro.

Bereits der frühere Besitzer Sun hatte geplant, Openoffice.org langfristig in eine Stiftung umzuwandeln. Durch die wachsende Unzufriedenheit der Entwickler und Communitymitglieder nach der Übernahme von Sun durch Oracle entstanden die Document Foundation und der OpenOffice.org-Fork Libreoffice. Mit dem nun vorhandenen Kapital soll die Document Foundation auch einen formalen Rahmen erhalten.

Libreoffice steht in Version 3.3.1 kostenlos zum Download für Linux, Mac OS X und Windows zur Verfügung.


DrAgOnTuX 28. Feb 2011

Und vorallem wie schnell und problemlos man Spenden kann :)

Kommentieren



Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur (m/w) Embedded Software für Luftfahrtanwendungen
    Diehl Aerospace GmbH, Rostock
  2. IT Subject Matter Expert (SME) Contract Management System for the strategic project GET ONE (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  3. Data Scientist (m/w)
    Stadtwerke München GmbH, München
  4. IT-Projektmanager/-in Systemgestaltung im Arbeitsgebiet Machine Monitoring & Control
    Daimler AG, Sindelfingen

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: The Heavy Rain and Beyond:Two Souls Collection - [PlayStation 4]
    54,99€ - Release 2. März
  2. VORBESTELLBAR: World of Warcraft: Legion (Add-On) - Collector's Edition
    79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. GRATIS: The Witcher 2 für Xbox One

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. The Binding of Isaac

    Apple lehnt Indiegame wegen Gewaltinhalten ab

  2. Sicherheitsupdate

    Java fixt sein Installationsprogramm

  3. Gesunkene Produktionskosten

    Oneplus Two kostet dauerhaft über 50 Euro weniger

  4. Netzneutralität

    Indien verbietet Facebooks kostenlosen Internetservice

  5. Fernsehserien

    Netflix hält nichts von wöchentlicher Ausstrahlung

  6. Agatha Christie im Test

    Hercule Poirot auf den Spuren von Sherlock Holmes

  7. Netgear-Router-Software

    Schwachstelle ermöglicht Dateiupload und Download

  8. Sprachanrufe

    Google führt Peer-to-Peer-Verbindungen bei Hangouts ein

  9. Galaxy View im Test

    Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative

  10. Robotik

    Ein Roboter-Butler nimmt kein Trinkgeld



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner
Künstliche Intelligenz
Alpha Go spielt wie ein Japaner
  1. Nachruf KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben
  2. CNTK Microsoft gibt Deep-Learning-Toolkit frei
  3. OpenAI Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

Astronomie: Die lange Suche nach Planet X
Astronomie
Die lange Suche nach Planet X
  1. Astronomie Schwarzes Loch stößt riesigen Energiestrahl aus
  2. Planet X Es könnte den neunten Planeten geben
  3. Weltall Woher stammt das Wow-Signal?

Asus Strix Soar im Test: Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
Asus Strix Soar im Test
Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
  1. Geforce GT 710 Nvidias Einsteigerkarte soll APUs überflüssig machen
  2. Theremin Geistermusik mit dem Arduino
  3. Musikdienst Sonos soll ab Mitte Dezember Apple Music streamen können

  1. Re: Peinlich

    theonlyone | 17:40

  2. Re: Egoismus vs, Gruppenerfahrung

    robinx999 | 17:38

  3. Re: Das macht man doch schon lange so

    Hotohori | 17:38

  4. Re: Gut so

    violator | 17:38

  5. Wie lange soll das dauern?

    SaidderERSTE | 17:37


  1. 16:39

  2. 16:15

  3. 15:33

  4. 15:27

  5. 14:41

  6. 14:00

  7. 12:35

  8. 12:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel