Libreoffice-Logo
Libreoffice-Logo

Spendenerfolg

Document Foundation will Stiftung für Libreoffice gründen

Die Document Foundation hat in nur acht Tagen 50.000 Euro Spenden gesammelt. Damit will sie eine Stiftung nach deutschem Recht gründen, die LibreOffice unterstützen soll.

Anzeige

Der erste Spendenaufruf erfolgte am 16. Februar 2011; nur acht Tage später hat die Document Foundation den mindestens empfohlenen Kapitalstock zur Gründung einer Stiftung in Deutschland zusammen. Mit den gespendeten 50.000 Euro gründet sie eine Stiftung, die die freie Office-Suite Libreoffice finanziell unterstützen soll. Der Standort Deutschland bietet nach Aussage des Projekts die hierfür nötige Stabilität und Rechtssicherheit. 2.000 Spender sind dem Spendenaufruf bisher gefolgt.

Die Gründer selbst sind von dem enormen Tempo überrascht. "Wir können es noch gar nicht glauben, in so kurzer Zeit so viele Spenden zu bekommen, das hat selbst unsere kühnsten Träume mehr als übertroffen. Im Namen der gesamten Community möchten wir uns ganz herzlich bei euch allen für diese großartige Unterstützung bedanken!", sagte Florain Effenberger, Mitglied des Steering Commitee der Document Foundation.

Da das nun vorhandene Geld direkt in die Stiftung fließt und nicht ausgegeben werden kann, sind Unterstützer nach wie vor aufgerufen zu spenden. Das Geld, das ab jetzt der Document Foundation zufließt, wird unter anderem für den Erhalt und Ausbau der Projektinfrastruktur eingesetzt. Das angestrebte Ziel hierfür sind weitere 50.000 Euro.

Bereits der frühere Besitzer Sun hatte geplant, Openoffice.org langfristig in eine Stiftung umzuwandeln. Durch die wachsende Unzufriedenheit der Entwickler und Communitymitglieder nach der Übernahme von Sun durch Oracle entstanden die Document Foundation und der OpenOffice.org-Fork Libreoffice. Mit dem nun vorhandenen Kapital soll die Document Foundation auch einen formalen Rahmen erhalten.

Libreoffice steht in Version 3.3.1 kostenlos zum Download für Linux, Mac OS X und Windows zur Verfügung.


DrAgOnTuX 28. Feb 2011

Und vorallem wie schnell und problemlos man Spenden kann :)

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Service Mitarbeiter (m/w) für den Anwender-Support
    DATAGROUP Köln GmbH, München
  2. IT Enterprise Architect (m/w)
    Daimler AG, Fellbach
  3. C++ Spezialist (m/w)
    R&D Steuerungstechnik GmbH & Co. KG, Mönchengladbach
  4. Abteilungsleiter (m/w) IT-Betrieb
    Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Game of Thrones Staffel 1-3 mit Sammlerfigur Tyrion [Blu-ray] [Limited Edition]
    72,97€
  2. Iron Man 3 (Steelbook) [Blu-ray] [Limited Edition]
    7,99€
  3. Game of Thrones - Die komplette 4. Staffel [Blu-ray]
    38,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. OS X

    Apple will Thunderstrike-Exploits mit Patch verhindern

  2. Soziales Netzwerk

    Justizministerium kritisiert Facebooks neue AGB

  3. Raumfahrt

    Nasa will Mars-Rover mit Helikopter ausstatten

  4. Windows Phone und Tablets

    Die Dropbox-App ist da

  5. Sony Alpha 7 II im Test

    Fast ins Schwarze getroffen

  6. Apple

    Homekit will nicht in jedes Smart Home einziehen

  7. Firmware

    Update für Samsungs NX1 verbessert Videofunktionen enorm

  8. Systemkamera

    Olympus kündigt neues Modell im OM-D-System an

  9. Lieferprobleme

    Drogendrohnen in Mexiko und Norddeutschland abgestürzt

  10. Spartan in Windows 10

    Der Internet Explorer wird nicht abgeschafft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



F-Secure: Bios-Trojaner aufzuspüren, ist "fast aussichtslos"
F-Secure
Bios-Trojaner aufzuspüren, ist "fast aussichtslos"

Hidden Services: Die Deanonymisierung des Tor-Netzwerks
Hidden Services
Die Deanonymisierung des Tor-Netzwerks
  1. Silk Road Der Broker aus dem Deep Web
  2. Großrazzia im Tor-Netzwerk Hessische Ermittler schließen vier Web-Shops
  3. Großrazzia im Tor-Netzwerk Die Fahndung nach der Schwachstelle

HP Envy 15-c000ng x2 im Test: Das Core-M-Tablet mit dem Wohnzimmer-Formfaktor
HP Envy 15-c000ng x2 im Test
Das Core-M-Tablet mit dem Wohnzimmer-Formfaktor
  1. The (simulated) Machine Bios und Betriebssystem können nun entwickelt werden
  2. HP Pagewide-Drucktechnik DIN-A0-Tintenstrahler mit unbeweglichem Kopf ab Juli
  3. HP Omen 15 Beleuchtetes Gaming-Ultrabook mit ungewöhnlicher Kühlung

    •  / 
    Zum Artikel