O2 Werbefoto (Bild: Telefónica O2 Germany)
O2 Werbefoto (Bild: Telefónica O2 Germany)

Datenumsätze

Telefónica O2 verkauft fast nur noch Smartphones

Telefónica O2 hat in Deutschland im vergangenen Quartal fast nur noch Smartphones verkauft. Der Datenumsatz legte im Gesamtjahr um 31 Prozent zu.

Anzeige

Telefónica O2 Germany hat im vierten Quartal 2010 einen konsolidierten operativen Gewinn (Adjusted OIBDA) von 309,8 Millionen Euro gemacht. Damit legte das operative Ergebnis um 22 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres zu, als 254 Millionen Euro erwirtschaftet wurden. Der Umsatz stieg um 31,6 Prozent auf 1,31 Milliarden Euro.

"Das letzte Quartal des Jahres brachte die stärksten Kundenzuwächse des ganzen Jahres", sagte René Schuster, Chef von Telefónica O2 Germany. Von Oktober bis Dezember 2010 wuchs die Zahl der Kunden um mehr als 505.000. In dem Quartal hätten sich fast 90 Prozent der Handykäufer bei O2 für ein Smartphone entschieden, was das Unternehmen auch dem iPhone verdanke. Der Datenumsatz ohne SMS legte im Gesamtjahr um 31 Prozent zu.

Das DSL-Geschäft von Hansenet schaffte laut Schuster im dritten Quartal den Turnaround. Gemeinsam mit den bestehenden Festnetzaktivitäten der Telefónica wuchs das DSL-Geschäft um 140.000 auf 2,53 Millionen Kunden. Hansenet hatte lange keine Zahlen mehr zu seiner DSL-Kundschaft bekanntgegeben. Ende 2008 wurde die Zahl der DSL-Kunden mit 2,103 Millionen beziffert.

"Die Integration von O2 und Hansenet wird am 1. April 2011 plangemäß abgeschlossen sein", sagte Schuster. Der spanische Telefónica-Konzern, dem auch der Mobilfunkbetreiber O2 gehört, hatte im November 2009 Hansenet für 900 Millionen Euro von der Telecom Italia gekauft und massiv Arbeitsplätze abgebaut. Im Oktober 2010 wurde die Gesamtmitarbeiterzahl um rund 1.100 reduziert.

Der Mutterkonzern Telefónica hatte im Geschäftsjahr 2010 den Umsatz und Gewinn steigern können. Der Umsatz wuchs von 57 Milliarden auf rund 61 Milliarden Euro. Der Nettogewinn fiel im vierten Quartal 2010 um 45 Prozent auf 1,33 Milliarden Euro. Die Auslandstöchter in Deutschland und Großbritannien hätten dazu beigetragen, die Schwäche auf dem spanischen Heimatmarkt aufzufangen.


Eopia 22. Okt 2014

Gratulation du hast ein Smartphone verwendet und kannst daraus Rckschlüsse auf die ganze...

Kommentieren



Anzeige

  1. Produktmanager (m/w) Netzwerksicherheit
    ROHDE & SCHWARZ SIT GmbH, Berlin
  2. Junior IT-Consultant (m/w)
    BREKOM GmbH, Bremen
  3. Mitarbeiter Webadministration (m/w)
    Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  4. Senior Softwarearchitekt (m/w)
    GIGATRONIK München GmbH, München

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Terminator 2 - Limited Steel Edition [Blu-ray]
    21,53€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.07.
  2. Erbarmungslos (Steelbook) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    14,99€ - Release 28.05.
  3. NEU: Der Hobbit: Eine unerwartete Reise [Blu-ray]
    7,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Ikea

    Küche der Zukunft mit Projektor und Bilderkennung

  2. Bing

    Yahoo kann Suchpartnerschaft mit Microsoft beenden

  3. General Electric

    Flugzeugtriebwerk erhält Bauteil aus 3D-Drucker

  4. Videostreaming

    HBO wirft VPN-Schwarzseher von Game of Thrones raus

  5. Andrea Voßhoff

    Bundesdatenschützerin nennt Vorratsdaten grundrechtswidrig

  6. Release-Datum

    Windows 10 erscheint laut AMD Ende Juli

  7. Update

    Android Wear bekommt WLAN-Unterstützung und App-Übersicht

  8. Big Data in Unternehmen

    Wenn die Firma vor Ihnen weiß, wann Sie kündigen

  9. Biicode

    Abhängigkeitsverwaltung für C/C++ ist Open Source

  10. Elektroautos

    Google wollte Tesla für 6 Milliarden US-Dollar kaufen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Flex Shape Gripper: Zuschnappen wie ein Chamäleon
Flex Shape Gripper
Zuschnappen wie ein Chamäleon
  1. Windkraftwerke Kletterroboter überprüft Windräder
  2. Care-O-bot Der Gentleman-Roboter gibt sich die Ehre
  3. Roboter Festos Falter fliegen fleißig

Android 5.1 im Test: Viel nützlicher Kleinkram
Android 5.1 im Test
Viel nützlicher Kleinkram
  1. Google EU-Wettbewerbsverfahren auch zu Android
  2. Lollipop Trage-Erkennung setzt Passwortsperre aus
  3. Google Android 5.1 bringt mehr Bedienungskomfort und Sicherheit

Everybody's Gone to the Rapture: Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
Everybody's Gone to the Rapture
Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
  1. Indiegame Sony bringt Journey in Full-HD auf die Playstation 4
  2. Alienation angespielt Zerstörungsorgie von den Resogun-Machern
  3. Axiom Verge im Test 16 Bit für Genießer

  1. Re: Man könnte es kaufen ...

    Chantalle47 | 08:30

  2. Zahlende Kunden im Ausland !

    AllAgainstAds | 08:29

  3. Beispiel Call Center

    v2nc | 08:29

  4. What is your favorite character in LOL ?

    YaelQuintin | 08:29

  5. Was die BigData nennen, das habe ich vor 15...

    MarioWario | 08:29


  1. 07:52

  2. 07:36

  3. 07:33

  4. 07:12

  5. 18:12

  6. 17:41

  7. 17:31

  8. 17:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel