Anzeige
Foxit-Logo
Foxit-Logo

Foxit Reader

Update für den Windows-PDF-Reader

Der PDF-Reader Foxit Reader für die Windows-Plattform hat ein Update erhalten. Die aktuelle Version beseitigt einen Fehler, der im Zusammenspiel mit ICC-Farbprofilen auftritt.

Der Fehler im Foxit Reader führt dazu, dass sich manche PDF-Dokumente nicht anzeigen lassen. Der Grund dafür liegt in ICC-Farbprofilen, die vom PDF-Reader nicht korrekt verarbeitet werden. Mit der aktuellen Version soll dieser Fehler nun beseitigt sein.

Der Foxit Reader 4.3.1.0218 steht für die Windows-Plattform als Download zur Verfügung.

Anzeige

Nachtrag vom 25. Februar 2011, 13:02 Uhr

Laut Hinweis im Forum von Golem.de wird bei der Installation über die Update-Funktion innerhalb der Anwendung der Foxit Reader mit der Versionsnummer 4.3.1.0118 installiert. Wenn das Installationsarchiv über die Foxit-Homepage geladen wird, erhält der Nutzer hingegen die angekündigte Version 4.3.1.0218.


eye home zur Startseite
Raketen... 25. Feb 2011

Macht keinen Unterschied mehr auf Systemen mit SSD. Das ist nachweislich falsch. Er wird...

Kommentieren



Anzeige

  1. Ingenieur, Informatiker, Mathematiker (m/w)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz
  2. (Junior) Technical Consultant Automotive Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim, Leinfelden-Echterdingen
  3. Gruppenleiter (m/w) Qualitätssicherung
    Ferber-Software GmbH, Lippstadt
  4. Softwareentwickler für sicherheitsgerichtete Systeme in der Intralogistik (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Pixel-Smartphone

    Google soll an komplett eigenem Smartphone arbeiten

  2. Prozessor

    Den einen Core M gibt es nicht

  3. Intel Security

    Intel will McAfee verkaufen

  4. Le Eco

    Faraday Future plant autonomes Elektroauto

  5. Petition gegen Apple

    300.000 wehren sich gegen Ende der iPhone-Kopfhörerbuchse

  6. Battlefield 1 angespielt

    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

  7. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  8. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  9. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  10. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  2. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders
  3. Zwangsbeglückung Vernetzte Stromzähler könnten Verbraucher noch mehr kosten

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

  1. Re: Dann kauft halt kein iPhone!

    der_wahre_hannes | 09:39

  2. Re: Klinke Buchse alt? Nein!

    wasabi | 09:39

  3. Re: Gibts nicht auch 2,5mm Klinke?

    Klausens | 09:38

  4. Bluetooth muss standard werden!

    christi1992 | 09:37

  5. Re: ist doch überall so

    Dropslutscher | 09:37


  1. 09:10

  2. 09:00

  3. 08:51

  4. 07:30

  5. 07:14

  6. 15:00

  7. 10:36

  8. 09:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel