Abo
  • Services:
Anzeige
Spieletest Bulletstorm: Kugelhagel, Fußtritte und Peitschenhiebe

Spieletest Bulletstorm

Kugelhagel, Fußtritte und Peitschenhiebe

Abgetrennte Körperteile, ganz viel Blut, wüste Splattereffekte: Bulletstorm trieb schon Monate vor seiner Veröffentlichung Jugendschützer auf die Barrikaden. Jetzt ist das Spiel fertig - zumindest in der deutschen Version aber deutlich zahmer als erwartet.

Bulletstorm fackelt nicht lange - kaum ist das Spiel gestartet, steckt der Spieler auch schon mittendrin im Schlamassel. Und braucht vor lauter Szenenwechseln, Rückblenden und Explosionen erstmal einige Zeit, um Licht in die Geschichte zu bringen. Als Teil einer Söldnertruppe muss er in der Rolle von Grayson Hunt zunächst erfahren, dass er für seinen Arbeitgeber General Serrano unschuldige Menschen getötet hat - und nicht böse Kriminelle, wie eigentlich angenommen.

Anzeige

Die Erkenntnis kommt spät, der Wunsch, Rache zu nehmen, zu einem ungünstigen Zeitpunkt. Die eigene Truppe ist dezimiert, Kamerad Ishi ist dank einer komplizierten Notfalloperation nicht mehr er selbst, und das eigene Raumschiff ist auch schrottreif. Glück im Unglück: Dem Exchef geht es nicht viel besser - auch er muss auf einem unwirtlichen Planeten notlanden und wird ab diesem Zeitpunkt vom Spieler gehetzt.

  • Bulletstorm
  • Bulletstorm
  • Bulletstorm
  • Bulletstorm
  • Bulletstorm
  • Bulletstorm
  • Bulletstorm
  • Bulletstorm
  • Bulletstorm
  • Bulletstorm
  • Bulletstorm
  • Bulletstorm
  • Bulletstorm
  • Bulletstorm
  • Bulletstorm
  • Bulletstorm
  • Bulletstorm
  • Bulletstorm
  • Bulletstorm
  • Bulletstorm
  • Bulletstorm
Bulletstorm

Von Beginn an legen die Entwickler von People Can Fly ein beeindruckendes Tempo vor - neben den schnellen Wechseln von Szenerien und Zeit ist auch in den jeweiligen Welten für beständige Action gesorgt. Ständig explodiert irgendwo etwas, verschieben sich Objekte in den Levels, verändern Fallen den Untergrund, stürzen sich neue Kontrahenten auf den Spieler, müssen schnellstens die richtigen Knöpfe gedrückt werden, um einer brenzligen Situation zu entgehen.

Spieletest Bulletstorm: Kugelhagel, Fußtritte und Peitschenhiebe 

eye home zur Startseite
ali baba 28. Feb 2011

is doch heutzutage nichts neues, Overlord. lieber macht man das bestehende system so...

nomnomnom 27. Feb 2011

Gnihihihi, er hat dick gesagt.

tilmank 26. Feb 2011

Es seir dir vergeben ;-) Im Prinzip müsste man dazu eine mehrsprachige Webseite mit...

Neckon 26. Feb 2011

Wenn dus normal als Retail-Version kaufst, brauchst du "nur" Games for Windows Live...

Punzelbaer 25. Feb 2011

Der heißt in der deutschen Version Tapsi? Urgs. Ich empfehle Dir, die Stelle nochmal im...


spealz.de / 26. Feb 2011

Video-Komplettlösung.de / 25. Feb 2011



Anzeige

Stellenmarkt
  1. B. Metzler seel. Sohn & Co. Holding AG, Frankfurt
  2. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  3. Digital Performance GmbH, Berlin
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. und 15€ Cashback erhalten
  2. 17,99€ statt 29,99€
  3. (u. a. Assassins Creed IV Black Flag 9,99€, F1 2016 für 29,99€, XCOM 4,99€, XCOM 2 23,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  2. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  3. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  4. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  5. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  6. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  7. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  8. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  9. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken

  10. Breath of the Wild

    Spekulationen über spielbare Zelda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

  1. Re: Günstig? Dafür bekommt man ein S7...

    Cerb | 01:14

  2. Re: Kritik unberechtigt?

    Impergator | 01:11

  3. Re: 200.000 Pfund für Essen?

    Seismoid | 01:08

  4. Re: Wenn Obama seinen Behörden das Hacken von...

    DerSkeptiker | 01:05

  5. Re: dauert noch

    ArcherV | 01:02


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel