Aktionärsversammlung: Apple hat geheimen Nachfolgeplan für Steve Jobs
Apple COO Tim Cook (Bild: Apple)

Aktionärsversammlung

Apple hat geheimen Nachfolgeplan für Steve Jobs

Apple hat einen Nachfolgeplan für Konzernchef Steve Jobs, der eine krankheitsbedingte Auszeit nimmt. Die Personalplanung will Apple aber nicht offenlegen, um sich vor Abwerbeversuchen der Konkurrenz zu schützen.

Anzeige

Aktionäre sind mit dem Plan gescheitert, das Apple-Management zur Offenlegung eines Plans für eine Nachfolge von Steve Jobs zu zwingen. Der Antrag scheiterte am 23. Februar 2011 auf der Hauptversammlung im kalifornischen Cupertino. Die Aktionärsversammlung stieß auf großes Medieninteresse, der Parkplatz von Apple an der Adresse Infinite Loop Nr. 1 war voller Übertragungswagen mit Satellitenschüsseln, doch die Sensation blieb aus. "An alle, die mich noch nicht kennen: Mein Name ist Tim Cook, ich bin COO von Apple", stellte sich Cook vor.

Wie der US-Fernsehsender Fox berichtet, hat Apple einen Antrag des Aktionärs Central Laborer's Pension Fund zur Offenlegung der Nachfolgeregelung abgelehnt. In dem Kommentar von Apple zur Stimmrechtsvollmacht hieß es laut dem Bericht, dass die "Ziele und Pläne" aus gutem Grunde vertraulich seien. Eine Offenlegung sei nicht im Interesse der Aktionäre, weil damit die "Kandidaten, die als Vorstandschef erwogen werden und die Kriterien für die Auswahl" bekanntwürden. "Wenn wir die potenziellen Nachfolger nennen, wie es Antrag Nummer 5 fordert, laden wir Konkurrenten ein, hochwertige Führungskräfte von Apple abzuwerben."

Bisher hatte Apple erklärt: "Steve ist der Vorstandschef von Apple und während seiner gesundheitsbedingten Auszeit wird er auch weiterhin bei wichtigen strategischen Entscheidungen beteiligt sein."

Ein weiterer Antrag des California Public Employees' Retirement System (CalPERS) fand dagegen eine Mehrheit. Danach müssen neue Aufsichtsratsmitglieder die absolute Mehrheit der Apple-Aktionäre erringen, bisher genügte die relative Mehrheit.

Jobs hatte vor knapp sechs Wochen eine krankheitsbedingte Auszeit genommen, ohne die Gründe offenzulegen. 2004 war der Unternehmensgründer während seiner ersten Auszeit erfolgreich an der Bauchspeicheldrüse operiert worden. Er war an einer seltenen, heilbaren Form von Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt, einem neuroendokrinen Inselzellentumor. 2009 nahm er eine zweite Auszeit, um sich einer Lebertransplantation zu unterziehen, weil sich die Tumore in die Leber ausgebreitet hatten.

Am 11. Februar 2011 hatte das Wall Street Journal aus informierten Kreisen berichtet, dass Jobs weiter sehr aktiv sei und den Konzern von seiner Villa im kalifornischen Woodside aus weiterführe. Er berufe Konferenzen des Apple-Managements in seiner Villa ein und nehme an Telefonkonferenzen teil. Der 55-Jährige sei auf dem Apple-Campus in Cupertino gesehen worden, wo er sich mit einem seiner Manager unterhielt.


tomek 24. Feb 2011

Neue MacBooks...

tomek 24. Feb 2011

1. Egal ob man jemanden mag oder nicht, behandle ihn mit Respekt. 2. Ganz ehrlich, ich...

tomek 24. Feb 2011

Abstrus!

anonfag 24. Feb 2011

Sie werden gebacken und dann gibt es Kuchen.

Kommentieren



Anzeige

  1. HF-Messingenieur (m/w) für die ASIC-Entwicklung
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. Projektmanager ERP Solutions (m/w)
    über CONusio GmbH, Aschaffenburg
  3. Informatiker · ABAS-ERP-Anwendungsentwicklu- ng (m/w)
    G. RAU GmbH & Co. KG, Pforzheim
  4. Scrum Master (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Age of Wonders 3

    Erweiterung Golden Realms mit Halblingen

  2. Programmierschnittstelle

    Nvidias Cuda 6.5 für mehr Tempo und ARM64

  3. Laufzeitumgebung

    Teile von Unity werden quelloffen

  4. Megaupload

    Kim Dotcoms Vermögen bleibt weiter eingefroren

  5. Router

    AVM schließt Sicherheitslücke in MyFritz-App

  6. AntMe V2

    Programmieren lernen mit Ameisen

  7. Android

    Motorola arbeitet an einem 7-Zoll-Tablet

  8. Oculix

    Netflix mit Oculus Rift und Leap Motion steuern

  9. Frequenzen für Mobilfunker

    Wechsel von DVB-T auf DVB-T2 soll 2016 starten

  10. Xbox One

    Microsoft bietet Reparatur oder Umtausch an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Surface Pro 3 im Test: Das Tablet, das Notebook sein will
Surface Pro 3 im Test
Das Tablet, das Notebook sein will
  1. Microsoft Surface Pro 3 ab Ende August in Deutschland erhältlich
  2. Windows-Tablet Microsoft senkt Preise des Surface Pro 2
  3. Microsoft-Tablet Surface Pro 3 gegen Surface Pro 2

Rogue angespielt: Das etwas bösere Assassin's Creed
Rogue angespielt
Das etwas bösere Assassin's Creed
  1. Ubisoft Abkehr von Xbox 360 und PS3 ab 2015
  2. Assassin's Creed Rogue Als Templer nach New York
  3. Assassin's Creed Unity Gameplay und Geschichte

Alternatives Android im Überblick: Viele Wege führen nach ROM
Alternatives Android im Überblick
Viele Wege führen nach ROM
  1. Paranoid Android Zweite Betaversion von PA 4.5 veröffentlicht
  2. Cyanogenmod CM11s Oneplus verteilt Android 4.4.4 für das One
  3. Android-x86 Neue stabile Version des Android-ROMs für PCs veröffentlicht

    •  / 
    Zum Artikel