Abo
  • Services:
Anzeige

IP-Adresse

Datenschützer geht gegen Adsense, Amazon-Links und IVW vor

Matthias Reincke betreibt einige Internetforen und hat Ärger mit dem Datenschutzbeauftragten von Niedersachsen. Die Behörde stört sich an der Einbindung von Google Adsense, Amazon-Einzeltitellinks sowie dem in Deutschland obligatorischen Messsystem SZM der IVW/Infonline.

Matthias Reincke betreibt die Internetforen hunde-aktuell.de und abnehmen-aktuell.de. Beide können kostenlos genutzt werden, Geld verdient Reincke durch die Einbindung von Google Adsense und Amazons Partnerprogramm - "so wie es Millionen anderer Webseiten auch machen", schreibt Reincke.

Anzeige

Doch nach Auffassung des niedersächsischen Landesdatenschutzbeauftragten Joachim Wahlbrink verstößt Reincke damit gegen das Datenschutzgesetz, da dabei personenbezogene Daten an die Anbieter übermittelt werden. Gemeint ist die IP-Adresse. Die Behörde fordert den Forenbetreiber in einem Schreiben, das Golem.de komplett vorliegt und von Reincke in Auszügen veröffentlicht wurde, auf, die Weitergabe der personenbezogenen Daten an Google und Amazon einzustellen und die Einbindung aus dem Quelltext der Foren zu entfernen.

Gleiches gilt für die Einbindung des IVW-Zählpixels, das für werbefinanzierte Webseiten in Deutschland obligatorisch ist und von fast allen größeren Webseiten, einschließlich Golem.de, verwendet wird.

Wahlbrink räumt Reincke eine Frist von 14 Tagen ein. Sollte er die geforderten Veränderungen nicht vornehmen, "sind die Foren abnehmen-aktuell.de und hunde-aktuell.de abzuschalten und alle zugehörigen personenbezogenen Daten auf den Webservern zu löschen".

Auf seiner Website argumentiert Wahlbrink: "Dynamische IP-Adressen sind jedoch bei Übermittlung an Dritte, die durch eigene Zusammenführung Rückschlüsse auf bestimmbare Personen erreichen können, als personenbezogene Daten anzusehen. [...] Daher ist es konsequent, dynamische IP-Adressen generell als personenbeziehbare Daten den Regelungen des Datenschutzrechts zu unterwerfen."

Die IVW führt bereits seit geraumer Zeit Verhandlungen mit den Datenschützern und hat angekündigt, ihr System bis Juli 2011 umzustellen. Bislang werden IP-Adressen auf den für die Zählung zuständigen SZM-Boxen für rund zehn Minuten gespeichert, um sie Staat und Bundesland zuzuordnen und zusammen mit dem User Agent daraus einen eindeutigen Hashwert zu erstellen. Anschließend werden die Daten gelöscht. Die eigentliche Aggregation der Daten findet auf anderen Systemen statt, an die die IP-Adressen nie übertragen werden. Um nun den Vorstellungen der Datenschützer gerecht zu werden, sollen die IP-Adressen zukünftig vor den beiden beschriebenen Verarbeitungsschritten um das letzte Oktett gekürzt werden.

Die Frage, ob IP-Adressen als personenbezogene Daten einzuschätzen sind, ist allerdings umstritten, das räumt auch Wahlbrink ein. Reincke hat nach eigener Darstellung fast alle Auflagen der Datenschützer erfüllt, hält aber an der Einbindung der Google-Werbung fest. Er verweist unter anderem auf ein Urteil des Oberlandesgerichts Hamburg (OLG Hamburg vom 3.11.2010, Az. 5 W 126/10), durch das er seine Rechtsauffassung bezüglich IP-Adressen bestätigt sieht.

Darüber hinaus fordert die Behörde Reincke auf, für die Auftragsdatenverarbeitung bei Host Europe einen gültigen Auftrag zur Auftragsdatenverarbeitung im Sinne des §11 Abs. 2 Satz 2 BDSG vorzulegen. Reincke hostet seine Foren auf Servern von Host Europe. Hier deutet sich neues Konfliktpotenzial an, auf das Ende Januar bereits der Berliner Datenschutzbeauftragte Alexander Dix hinwies.


eye home zur Startseite
alexd 24. Feb 2011

Guter Beitrag @ GUIMaster. ACK.

Telanis 23. Feb 2011

Sehr guter Kommentar. Ich fürchte nur, dass das für die "IT-Profis" hier etwas zu hoch...

Atrocity 23. Feb 2011

Die können ihre Seiten gerne abschalten oder mich blockieren wenn sie mich nicht wollen...

BajK 23. Feb 2011

Sorry, aber das ist Käse. Der Browser ruft da nichts auf. Das ist nur ein Hinweis auf das...

belugs 22. Feb 2011

in Bayern nicht selten der Fall. Um gestohlene Autos zu finden. Das die Daten nicht so...


IT-weblog / 23. Feb 2011

Nur offline ist rechtssicher



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Stuttgart
  2. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  3. Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Eichstätt
  4. Sparda-Bank Ostbayern eG, Regensburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)
  2. (u. a. Der Hobbit 3, Der Polarexpress, Ice Age, Pan, Life of Pi)
  3. (u. a. Die große Bud Spencer-Box Blu-ray 16,97€, Club der roten Bänder 1. Staffel Blu-ray 14...

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  2. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen
  3. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie


  1. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  2. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  3. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  4. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  5. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  6. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  7. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  8. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  9. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  10. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

  1. Re: Ganz schön armseelig Telekom

    Opferwurst | 15:36

  2. Re: Die Darstellung ist etwas einseitig

    Dullahan | 15:30

  3. Wird hier ein "Narrative" vorbereitet?

    Sinnfrei | 15:28

  4. Re: Diese ganzen angeblichen F2P sollte man...

    DetlevCM | 15:26

  5. Re: EWE ist ganz übel

    sneaker | 15:24


  1. 12:53

  2. 12:14

  3. 11:07

  4. 09:01

  5. 18:40

  6. 17:30

  7. 17:13

  8. 16:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel