Anzeige
Bild aus einer Facebook-Gruppe zu Libyen
Bild aus einer Facebook-Gruppe zu Libyen

Revolten

Auch Libyen lässt Internet abschalten

Die Machthaber in Libyen versuchen, die Massenproteste mit einer Totalabschaltung des Internets einzudämmen. In der vergangenen Nacht wurden die Verbindungen des Landes für fast sieben Stunden getrennt.

In der vergangenen Nacht hat die libysche Regierung die Internetverbindung des Landes abschalten lassen. Das berichten die Analysten des US-Unternehmens Renesys. Die Abschaltung erfolgte um 01:18 Uhr Ortszeit am 19. Februar 2011. Um 08:01 Uhr Ortszeit sei die Verbindung schrittweise wieder hergestellt worden, erklärte James Cowie von Renesys im Blog des Unternehmens. "Wir fragten uns, ob jemand Ägyptens Strategie wiederholen würde. Heute scheinen wir die Antwort bekommen zu haben."

Anzeige

In Ägypten hatte die Regierung erfolglos versucht, die Massenproteste mit der Abschaltung des Internets und des Mobilfunks einzudämmen.

Nach der Revolution in Tunesien gibt es Massenproteste in Ländern wie Ägypten, Jordanien, Jemen, Algerien, Bahrain, Syrien und Iran. Oberst Muammar al-Gaddafi ist in Libyen mit den größten Protesten seit Beginn seiner Herrschaft konfrontiert. Seit Dienstag haben die Demonstrationen gegen Korruption, Arbeitslosigkeit und politische Unterdrückung stark zugenommen. Bei der brutalen Niederschlagung in mehreren Städten des Landes gab es viele Tote. Amnesty International berichtete über 46 Opfer, die US-Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch hat nach eigenen Angaben von Augenzeugen von 84 Toten erfahren. Die Menschenrechtsorganisation berichtet auch von Ausfällen oder Blockaden des Mobilfunks. Das Signal des Senders Al Jazeera wird blockiert.

In der Rangliste für Pressefreiheit der Organisation Reporter ohne Grenzen vom 20.10.2010 liegt Libyen auf Platz 160 von 178 Staaten. In nur 18 Staaten, darunter China, Nordkorea und Iran, ist die Unterdrückung noch stärker.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 21. Feb 2011

Seeelllbbberrr ;-P Du gehst vom rein juristischen Standpunkt aus, ich von der anderen...

Anonymer Nutzer 20. Feb 2011

Du vergleichst deutsche Mentalität mit der anderer Menschen??? Deutsche bleiben sitzen...

Anonymer Nutzer 20. Feb 2011

die herrschende Klasse. Da kommt wieder Freude und man kann nur hoffen das es noch...

Abseus 19. Feb 2011

Du solltest den Artikel lesen und dann kommentieren! Da steht deutlich das es ab 8:01Uhr...

Kommentieren



Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur / Domain Product Owner / Planning & Realization / Software-Koordination GUI (m/w)
    Daimler AG, Sindelfingen
  2. Systemarchitekt (m/w) - Surround View (ADAS)
    Continental AG, Ulm
  3. Systemberater/in EAI Plattformen
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. Consultant Automotive Sales (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Battlefield 1 angespielt

    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

  2. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  3. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  4. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  5. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  6. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  7. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  8. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  9. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  10. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

E-Mail-Verschlüsselung: EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
E-Mail-Verschlüsselung
EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
  1. Netflix und Co. EU schafft Geoblocking ein bisschen ab
  2. Android FTC weitet Ermittlungen gegen Google aus
  3. Pay-TV Paramount gibt im Streit um Geoblocking nach

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie man Geschworene am besten verwirrt

  1. Re: Automatische Waffen beim WW1?

    ndakota79 | 17:05

  2. Re: Amazing, Tesla Roadster Äquivalent 8 Jahre zu...

    DF | 17:05

  3. Re: Das läuft dann wie bei Druckern...

    Rulf | 17:04

  4. Re: Bei den heutigen Eltern wundert mich...

    Rulf | 17:02

  5. Re: Endlich...

    Berner Rösti | 16:59


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel