Brain Driver
Brain Driver

Freihändig fahren

Das Auto mit den Gedanken steuern

Forscher von der Freien Universität in Berlin haben eine Gehirn-Computer-Schnittstelle entwickelt, mit der es möglich ist, ein Auto zu steuern.

Anzeige

Wer Auto fährt, tut gut daran, seine Gedanken auf den Straßenverkehr zu richten. Noch mehr gilt das jedoch für einen Fahrer, der sein Fahrzeug mit dem von Informatikern der Freien Universität in Berlin um Raúl Rojas entwickelten System Brain Driver steuert: Das nutzt nämlich die Kraft der Gedanken zum Lenken.

Autonomes Auto

Der Fahrer setzt eine Kappe mit Elektroden auf, die Gehirnströme messen. Die Signale werden dann in Steuerbefehle für das Auto umgesetzt und über über eine eigens entwickelte Schnittstelle an das autonom fahrende Auto Spirit of Berlin übertragen. Mit diesem Fahrzeug hatten die Berliner 2007 an dem von der Darpa organisierten Roboterautowettbewerb Urban Challenge teilgenommen.

 
Video: Brain Driver - ein Auto mit Gedanken steuern

Vor dem Start muss das System zunächst an den Fahrer angepasst werden. Das geschieht an einem Computer: Der Mensch bewegt mit seinen Gedanken einen Würfel über den Bildschirm. Vier Kommandos müssen trainiert werden: Lenken nach rechts und links sowie Beschleunigen und Bremsen. Der Computer merkt sich die Muster der Hirnströme und setzt sie in die entsprechenden Fahrkommandos um.

Test in Tempelhof

Die Berliner Forscher haben das System auf dem ehemaligen Flughafen in Tempelhof getestet. Dabei fuhr zum einen das Auto weitgehend autonom, der Fahrer konnte lediglich an Kreuzungen die Richtung wählen, in die das Auto abbiegen sollte. In einem zweiten Test steuerte der Fahrer das Auto mit seinen Gedanken. Die Tests seien erfolgreich verlaufen, sagt Rojas. Die einzige Schwierigkeit sei "eine leichte Verzögerung zwischen den angedachten Befehlen und der Reaktion des Autos" gewesen.

Die Forscher um Rojas haben mit dem iDriver ein System entwickelt, um ein Auto mit dem iPhone fernzusteuern.


dEnigma 20. Feb 2011

Ich persönlich LIEBE es auf die Kupplung zu treten, den Gang einzulegen, usw. Aus diesem...

FoxCore 20. Feb 2011

Stimmt, mein Unterbewusstsein lenkt die Karre besser als mein Bewusstsein. Liegt wohl...

Achranon 20. Feb 2011

Das Unterbewußtsein steuert dann das Auto. Ich meine von irgendwas muß es ja gesteuert...

der_wahre_hannes 20. Feb 2011

Genau. "Man, jetzt fahr doch mal schneller da vorne!" und schon gibt die...

Kuermel 19. Feb 2011

Daran wird ja auch schon geforscht ;) Aber hey, wenn ich mal aufs Gas treten will und...

Kommentieren



Anzeige

  1. Spezialist Testdaten-Management und Datenmigration (m/w)
    imbus AG, Hofheim (bei Frankfurt am Main), Köln und München
  2. Software-Experte/-in Communication Networks
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Consultant (m/w) Daten- und Prozessmanagement
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  4. PHP / Javascript Entwickler (m/w) - für freenet Cloud Services
    freenet.de GmbH, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Samsung, Apple und Nokia

    Welche Smartphone-Kamera ist die Beste?

  2. Filesharing

    Gesetz gegen unseriöses Inkasso tritt in Kraft

  3. Bundesverkehrsministerium

    Kennzeichen-Scan statt Maut-Vignette

  4. Haftungsprivilegien

    Wann macht sich ein Hoster strafbar?

  5. Settop-Box

    Skys Streaming-Client ist der Roku 3

  6. Steam

    Square Enix weitet Geo-Lock bei Spielen aus

  7. Smartphone

    LGs 5-Zoll-Display hat einen 0,7 mm dünnen Rand

  8. Staatsanwaltschaft Dresden

    Öffentliche Fahndung nach Kinox.to-Betreiber

  9. Sicherheit

    Nacktscanner jetzt doch für deutsche Flughäfen

  10. HDMI-Handshake

    Firmware 2.0 lässt manche Playstation 4 verstummen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

    •  / 
    Zum Artikel