Anzeige
HP Veer
HP Veer

HP Veer ausprobiert

WebOS-Smartphone im Kreditkartenformat

Das Veer von HP ist auf eine kompakte Bauweise getrimmt worden. Das Gehäuse des WebOS-Smartphones ist so hoch und breit wie eine Kreditkarte. Damit zählt das Veer zu den kleinsten Smartphones am Markt.

Hält man das Veer von HP erstmals in der Hand, überraschen die kompakten Gehäusemaße. Denn mit einer Breite von 54,5 mm und einer Höhe von 84 mm ist das Mobiltelefon genauso groß wie eine Kreditkarte. Jedenfalls, wenn die Tastatur nicht aufgeschoben ist. Natürlich ist das Veer mit 15,1 mm deutlich dicker als eine Kreditkarte.

Anzeige

Die aufschiebbare Tastatur ähnelt im Aufbau der Tastatur der Pre-Modelle. Die Tasten sind aber etwas kleiner und wurden enger zusammengerückt, um die geringe Gehäusegröße zu ermöglichen. Das Tippen gelingt aber auf Anhieb recht gut. Das Veer-Display hat mit 320 x 400 Pixeln die gleiche Auflösung wie das Pixi Plus von Palm. Wer WebOS von einem Pre-Modell kennt, hat dadurch den Eindruck, wie durch ein Guckloch auf die WebOS-Oberfläche zu schauen, weil einfach weniger Informationen auf dem Display untergebracht werden können.

  • HP Veer im Größenvergleich mit einer Kreditkarte
  • HP Veer
  • HP Veer
  • HP Veer
  • HP Veer
  • HP Veer
  • HP Veer
  • HP Veer
  • HP Veer
HP Veer im Größenvergleich mit einer Kreditkarte

Die kompakten Maße haben einen weiteren Nachteil: Das Gerät hat keine 3,5-mm-Klinkenbuchse. Nur mit einem mitgelieferten Adapter können Kopfhörer oder ein Headset an das Mobiltelefon angeschlossen werden. Der Adapter hat eine Magnetbefestigung, so dass die Gefahr groß ist, dass er sich etwa in der Hosentasche löst.

Auf dem Veer läuft WebOS 2.0 mit einem 800-MHz-Prozessor. Aber trotz 800-MHz-CPU und neuer WebOS-Version hat HP den trägen Programmstart von WebOS-Applikationen noch immer nicht im Griff. Das Starten von Applikationen dauert weiterhin zu lange. Im Unterschied zum Pixi Plus profitiert das Veer von 512 MByte Arbeitsspeicher, so dass mehr Applikationen gleichzeitig laufen können. Dann ist der Programmwechsel sehr zügig.

HP will das Veer noch im Frühjahr 2011 auf den Markt bringen. Wie viel das Gerät kostet, ist noch nicht bekannt. Kommt das Veer mit einem niedrigen Preis, wäre es ein attraktiver Einstieg in die Smartphone-Welt.


eye home zur Startseite
Sukram71 21. Feb 2011

Jetzt wartet einfach mal ab, ob sich der Anschluss beim fertigen Gerät in der Praxis...

shifterhh 20. Feb 2011

Danke Euch, denn jetzt habe ich verstanden: 1. Multitasking ist mit einem Prozessor gar...

Jay.D 19. Feb 2011

Mimimimi ^^ Hat er etwa Deine Gefühle verletzt?

Jay.D 19. Feb 2011

Zum einen kannst Du das Telefon auch per USB aufladen. Zum anderen dürfte das...

Nemesys 18. Feb 2011

Ich benutze ein W980 noch regelmäßig im Alltag, es hat ein innen und ein Außendisplay...

Kommentieren


Blog 42 / 18. Feb 2011

Smartphone im Kreditkartenformat



Anzeige

  1. Requirements Engineer (m/w) - Netzwerkinfrastruktur, IT-Security & Verbindungsmanagement
    Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen, Berlin
  2. Java / JEE Entwickler (m/w)
    ckc group, Region Braunschweig/Wolfsburg
  3. IT-Architekt (m/w) Security-Lösungen
    Zurich Gruppe Deutschland, Köln
  4. Cloud-Architekt/in
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Lebensmittel-Lieferdienst

    Amazon Fresh soll doch in Deutschland starten

  2. Buglas

    Verband kritisiert Rückzug der Telekom bei Fiber To The Home

  3. Apple Store

    Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen

  4. Mitsubishi MRJ90 und MRJ70

    Japans Regionaljet ist erst der Anfang

  5. Keysweeper

    FBI warnt vor Spion in USB-Ladegerät

  6. IBM-Markenkooperation

    Warum Watson in die Sesamstraße zieht

  7. Elektromobilität

    Portalbus soll Staus überfahren

  8. Vor dem Oneplus-Three-Start

    Oneplus senkt Preise seiner Smartphones

  9. Mobilfunk

    Vodafone führt Wi-Fi-Calling in Deutschland ein

  10. Xbox Scorpio

    Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  2. Project Spark Microsoft stellt seinen Spieleeditor ein
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

  1. Re: Nexus 7 funktioniert mit Android 5 nicht...

    Pjörn | 14:30

  2. Re: Ist eine interessante Praxis

    Mingfu | 14:28

  3. Re: LKW, Transporter, Busse, Kreuzungen, usw.

    lejared | 14:27

  4. Re: Nur 150dpi

    Spiritogre | 14:26

  5. Re: Visionen

    Dino13 | 14:25


  1. 13:39

  2. 12:47

  3. 12:30

  4. 12:04

  5. 12:03

  6. 11:30

  7. 10:55

  8. 10:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel