Hillary Clinton
Hillary Clinton

Hillary Clinton

Wikileaks-Geschichte hat mit Diebstahl begonnen

Die von Wikileaks veröffentlichten US-Depeschen sind Diebesgut, hat US-Außenministerin Hillary Clinton in einer Ansprache gesagt. Ihre Veröffentlichung gefährde Regierungsarbeit. Dennoch habe die US-Regierung Unternehmen nicht angewiesen, Wikileaks zu boykottieren.

Anzeige

Die Freiheit im Internet zu verteidigen und trotzdem gegen Wikileaks zu sein, ist nach Ansicht von Hillary Clinton kein Widerspruch. Das hat die US-Außenministerin in einer Ansprache erklärt, die sie in einer Universität in der US-Hauptstadt Washington gehalten hat. Die US-Regierung habe jedoch nichts unternommen, um den Spendenfluss an Wikileaks zu stoppen.

Frei und unzensiert

Ein freies und unzensiertes Internet sei nach wie vor ein wichtiges Ziel der USA, erklärte Clinton in ihrer Ansprache Internet Rights and Wrongs: Choices & Challenges in a Networked World. Das Internet biete Nutzern die Möglichkeit, sich auszudrücken, sich zu treffen und Gruppen zu bilden. In Tunesien und Ägypten habe sich gerade wieder die Bedeutung des Internets, vor allem von Angeboten wie Twitter und Facebook, gezeigt. Sie hätten bei den Demonstrationen eine wichtige Rolle gespielt.

"Die Vereinigten Staaten fördern diese Freiheit für die Menschen überall und haben andere Nationen aufgerufen, das ebenfalls zu tun", sagte Clinton. Dazu gehöre die Unterstützung von Werkzeugen, um die Zensur zu umgehen. Dafür gaben die USA im vergangen Jahr 25 Millionen US-Dollar aus. Clinton hatte Anfang 2010 einen freien und unzensierten Internetzugang zum Politikziel der US-Außenpolitik gemacht.

Die Freiheit des Internets bringe jedoch auch Probleme mit sich, sagte Clinton. Eines davon sei, Offenheit ebenso wie Vertraulichkeit zu gewährleisten. Das Internet biete die Möglichkeit, Informationen zu veröffentlichen und allen zugänglich zu machen. Es sei aber auch ein Kanal für private Kommunikation und deren Vertraulichkeit müsse gewahrt bleiben.

Diebstahl von Regierungsdokumenten 

Baron Münchhausen. 17. Feb 2011

ROFL LOL. Warum hat sie nicht einfach und direkt gesagt, dass sie Pustekuchen ausgeben...

CommonSense 17. Feb 2011

Geld verdienen tun und wollen sie alle, dass haben sie gemeinsam. Sonst geb ich dir Recht

spanther 17. Feb 2011

Leider ja... Als ich dann diese "Squids" in den Fenstern knapp unterhalb des...

CommonSense 17. Feb 2011

Bettete das NRA Mitglied jeden Tag bevor er seine Uzi durchlädt und in den Supermarkt...

Endwickler 17. Feb 2011

Zitat aus dem Artikel: "Das Internet biete die Möglichkeit, Informationen zu...

Kommentieren



Anzeige

  1. ASP.NET Software-Entwickler (m/w)
    InterCard AG, Taufkirchen bei München
  2. Systemspezialist Bankensysteme (m/w)
    Wirecard Bank AG, Aschheim bei München
  3. Anwendungs- und Softwareberater/in
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Leiter (m/w) Elektronik- / Embedded Software-Entwicklung
    invenio Group AG, Rüsselsheim, Mannheim, Karlsruhe oder Stuttgart

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. F1 2015 Special Edition (exkl. bei Amazon.de) PS4/Xbox One
    69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 12.06.
  2. PS4 + The Witcher 3 + Comic
    399,00€
  3. GRATIS: Ultima 8 Gold Edition

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Catalyst 15.5 Beta

    Neuer Radeon-Grafiktreiber beschleunigt Project Cars stark

  2. Akku-Uhrenarmband

    Apple Watch soll über verdeckten Port schneller laden

  3. Sprachassistent

    Google Now wird schlauer

  4. Google

    Fotos-App mit unbegrenztem Cloud-Speicher

  5. Project Brillo

    Google vertieft Bemühungen im Smart-Home-Bereich

  6. Umfrage

    IT-Nachwuchs erwartet Einstiegsgehalt von über 46.000 Euro

  7. Android M

    Google mit neuem System für App-Berechtigungen

  8. Windows 7

    Drahtzieher von PC Fritz erhält über sechs Jahre Haft

  9. NC Soft

    Wildstar wird Free-to-Play

  10. SMS

    O2 warnt Handy-Kunden vor automatischem Internetzugriff



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Macbook 12 im Test: Einsamer USB-Port sucht passende Partner
Macbook 12 im Test
Einsamer USB-Port sucht passende Partner
  1. Apple Store Apple erhöht Hardwarepreise
  2. Workaround Macbook 12 kann bei Erstinstallation hängen bleiben
  3. Hydradock Elf Ports für das Macbook 12

Parrot Bebop im Test: Die Einstiegsdrohne
Parrot Bebop im Test
Die Einstiegsdrohne
  1. Yeair Benzincopter fliegt eine Stunde lang
  2. Sprite Fliegende Thermoskanne als Kameradrohne
  3. Hycopter Wasserstoffdrohne soll vier Stunden fliegen

Windows 10 IoT Core angetestet: Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT Core angetestet
Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Kleinstrechner Preise für das Raspberry Pi B+ gesenkt
  2. Artik Samsung stellt Bastelcomputer-Serie vor
  3. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig

  1. Re: Was soll man noch dazu sagen?

    misterjack | 03:35

  2. Re: Für mich sind MMORPGs seit ca. 8 Jahren tot.

    Sharra | 03:27

  3. Was heisst nicht gereicht?

    Sharra | 03:24

  4. Re: Ein Schelm wer da böses denk

    Seitan-Sushi-Fan | 03:10

  5. Re: Guter Hinweis auf die Hersteller

    ocm | 03:08


  1. 03:08

  2. 23:20

  3. 21:09

  4. 20:58

  5. 20:12

  6. 20:06

  7. 19:57

  8. 17:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel