Red Hat: Open-Source-Sammlung für RHEL 6 veröffentlicht

Red Hat

Open-Source-Sammlung für RHEL 6 veröffentlicht

Red Hat hat zahlreiche Open-Source-Anwendungen aus dem Fedora-Projekt unter dem Namen Extra Packages for Enterprise Linux (EPEL) zusammengestellt und für die aktuelle Version 6 seiner Linux-Distribution RHEL veröffentlicht.

Anzeige

Die unter dem Namen EPEL 6 veröffentlichten Anwendungen stammen alle aus dem von Red Hat unterstützten Fedora-Projekt und werden im entsprechenden bereitgestellten Repository angeboten. Laut Red Hat befinden sich dort über 5.600 binäre Pakete und weitere 2.500 Pakete mit Source Code. Alle Anwendungen werden von Freiwilligen aus der Community gepflegt.

Zu den EPEL-Paketen gehören unter anderem Entwicklungswerkzeuge, etwa zahlreiche zusätzliche Perl-, Python- und Ruby-Pakete, und etliche spezielle Kompilierer. Aus dem Bereich Systemadministration bietet das EPEL-Repository die Rootkit-Scanner Rkhunter und Chrootkit sowie viele Backuplösungen und den Netzwerkscanner Nagios. Ferner bringt EPEL weitere Spamassassin-Plugins sowie den Virenscanner Clamav mit.

Die in dem EPEL-Repository enthaltenen Pakete werden nicht offiziell von Red Hat unterstützt. Eine Anleitung zur Aktivierung der alternativen Softwarequelle steht auf den Webseiten des Fedora-Projekts bereit.


msf 17. Feb 2011

Der Beginn des Artikels ist irreführend. Die Zusammenstellung, Veröffentlichung und...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior IT-Systemadministrator/in
    virtual solution AG, München
  2. Senior Software Developer .Net (m/w)
    Traxon Technologies Europe GmbH, Paderborn
  3. Senior Business Analyst - Simulation & Systems Engineering, IT Services (m/w)
    Bombardier Transportation, Berlin
  4. Business Analyst (m/w) für Online Communication Systems
    HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  2. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  3. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  4. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  5. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  6. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  7. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  8. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen

  9. Kinox.to

    GVU will Bitshare und Freakshare offline nehmen lassen

  10. Bungie

    Destiny und der Gesundheitsbalken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

Test Civilization Beyond Earth: Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
Test Civilization Beyond Earth
Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
  1. Civ Beyond Earth Benchmark Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle
  2. Take 2 34 Millionen GTA 5 ausgeliefert

Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

    •  / 
    Zum Artikel