Anzeige

28.000 Prozessorkerne

Aachener Universität bekommt einen Supercomputer

Die RWTH bekommt einen leistungsfähigen Computer: Ab Mai soll den Aachener Wissenschaftlern ein Rechner zur Verfügung stehen, der zu den schnellsten 30 der Welt gehören soll.

Die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule (RWTH) in Aachen schafft einen Supercomputer des französischen Herstellers Bull an. Der Computer, der über 300 Tflops ausführen kann, soll verschiedenen Fakultäten der Universität für Berechnungen zur Verfügung stehen. In der aktuellen Top500-Liste der schnellsten Supercomputer der Welt würde der Rechner in etwa auf Platz 22 landen, knapp vor den Maschinen der Universität Frankfurt und dem Forschungzentrum Jülich.

Anzeige

Knapp 28.000 Kerne

Das Bullx-System besteht aus zwei Teilen: einem massiv-parallelen Teil (Message Passing Interface, MPI) mit 1.350 Bullx-B500-Compute-Nodes und einem symmetrischen Multiprozessorsystem (SMP) mit 181 Bullx-S6010/S6030-Supernodes mit je 64 Prozessorkernen. Das MPI verfügt über 16.200 Prozessorkerne, das SMP über 11.456 Cores. Die Prozessoren stammen von Intel aus den aktuellen Mehrkernserien Xeon 5600 und Xeon 7500. Der Arbeitsspeicher umfasst 90 Terabyte, die Festplatten haben eine Speicherkapazität von 3 Petabyte. Die Schreibgeschwindigkeit auf das Storage-Array soll bis zu 19 GByte pro Sekunde erreichen.

Ab Mai im Einsatz

Der Computer soll ab März 2011 geliefert und im Mai 2011 in Betrieb genommen werden. Es soll den Wissenschaftlern aus den Bereichen Ingenieurwissenschaften, Physik, Chemie, Biologie, Mathematik und Informatik zur Verfügung stehen, erklärt Christian Bischof, der das Rechenzentrum der RWTH leitet. Zu seinem Aufgabengebiet werden Berechnungen in der Nanotechnologie, der Bionik und von elementaren Bauteilen in Physik und Chemie, der Klimatechnik, im Energiemanagement und der Prozesstechnik gehören.


eye home zur Startseite
scroogie 15. Feb 2011

1. Die Uni Aachen hat sogar Zugriff auf EGI, mit über 240.000 CPUs bietet das noch etwas...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Spezialist / Entwickler (m/w)
    Bankhaus Lampe KG, Düsseldorf
  2. Software-Entwickler/in für den Bereich HMI
    Robert Bosch GmbH, Crailsheim
  3. Ingenieur, Informatiker, Mathematiker (m/w)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz
  4. Consultant Automotive Sales (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Battlefield 1 angespielt

    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

  2. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  3. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  4. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  5. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  6. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  7. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  8. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  9. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  10. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Smart City: Der Bürger gestaltet mit
Smart City
Der Bürger gestaltet mit
  1. Vernetztes Fahren Bosch will (fast) alle Parkplatzprobleme lösen

Vorratsdatenspeicherung: Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
Vorratsdatenspeicherung
Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
  1. Vorratsdatenspeicherung Alarm im VDS-Tresor
  2. Neue Snowden-Dokumente NSA lobte Deutschlands "wesentliche" Hilfe im Irak-Krieg
  3. Klage Verwaltungsgericht soll Vorratsdatenspeicherung stoppen

  1. Re: Skins für Echtgeld sind doch echt bescheuert

    bentol | 03:40

  2. Re: Ich versteh gerade nur Bahnhof

    bentol | 03:24

  3. Re: Automatische Waffen beim WW1?

    teddybums | 02:38

  4. Golem.de: Magie für Profis (kT)

    Keridalspidialose | 02:06

  5. Re: Hahahaa was ein Schwachsinn!

    xMarwyc | 01:52


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel