Abo
  • Services:
Anzeige
Beschäftigte in Nokia Tampere (Bild: Nokia)
Beschäftigte in Nokia Tampere (Bild: Nokia)

Microsoft-Pakt

Proteste bei Nokias Symbian-Entwicklern

Über 1.000 Nokia-Entwickler haben nach der Ankündigung des Umstiegs des Handyherstellers auf Windows Phone 7 aus Protest ihren Arbeitsplatz verlassen. Sie fürchten neue massive Entlassungen.

Über 1.000 Nokia-Beschäftigte im finnischen Tampere haben nach der Bekanntgabe des Bündnisses mit Microsoft spontan ihre Büros verlassen. Das berichtet Yleisradio, die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt Finnlands. An dem Nokia-Standort mit 3.000 Mitarbeitern ist die Hälfte der Menschen mit Entwicklungsarbeiten für die Symbian-Plattform beschäftigt.

Anzeige

Nokia und Microsoft hatten zuvor eine enge Zusammenarbeit angekündigt. Nokia wird Microsofts Betriebssystem Windows Phone 7 als primäres Betriebssystem auf seinen Geräten einsetzen und seine Entwicklung auf Hardware, Anpassung von Software und Sprachunterstützung konzentrieren. Windows Phone 7 wird zur primären Plattform für Nokia-Geräte, Symbian soll nur noch als Franchise-Plattform weitergeführt werden. Auch Meego wird keine zentrale Rolle in Nokias Produkten spielen, sondern in ein Open-Source-Projekt umgewandelt.

Auch in der Finanzwelt wurde die Ankündigung nicht gut aufgenommen. Die Aktie verlor an der Börse in Frankfurt am Main zeitweise fast zehn Prozent. Der Titel erholte sich später jedoch wieder etwas.

Harri Törmänen, Projektmanager bei Nokia-Tampere, erklärte dem Radiosender, die Arbeitsniederlegung sei im Rahmen der flexiblen Arbeitszeitregelung erfolgt. "Diese Protestaktion ist die erste Reaktion auf die neuen Pläne von Nokia. Wir lassen etwas Dampf ab", fügte er hinzu. Am kommenden Montag werde wieder normal gearbeitet, erklärte Törmänen, der selbst Entwickler ist.

Helsingin Sanomat, die größte Tageszeitung des Landes, berichtet, dass die Beschäftigten in der Großstadt Tampere mit einem massiven Stellenabbau rechneten. An einem weiteren Nokia-Standort in der nordfinnischen Stadt Oulu habe nach der Bekanntgabe betretene Stimmung geherrscht. Dort arbeiten 2.000 Menschen, 1.000 am Symbian OS und circa 600 an der Meego-Plattform.

Laut Wirtschaftsminister Mauri Pekkarinen hat Nokia seiner Behörde bereits eine Ankündigung für einen anstehenden Stellenabbau übermittelt. Arbeitsplätze in Oulu, Tampere, im Großraum Helsinki und in Salo, wo der Konzern 4.000 Beschäftigte, davon 1.600 Produktarbeiter, hat, seien betroffen. Genaue Zahlen nannte er nicht, es könnte aber ein massiver Schlag werden.


eye home zur Startseite
spanther 15. Feb 2011

Es ging um's Sony Ericsson K800i du Schnösel! <.<' xD

WolfgangS 15. Feb 2011

@ns Was meinst du: würde ein anderes Unternehmen einen symbian spezialisierten Entwickler...

redex 13. Feb 2011

Die begründung findest Du hier: http://forum.golem.de/read.php?49068,2641884

pool 13. Feb 2011

... hat es aber einen ziemlich beachtlichen Marktanteil erreicht. Denk' mal drüber nach...

pool 13. Feb 2011

Hab' beim Lesen deines Beitrags innerlich nur genickt. Sehr traurig, was da abläuft...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin Brandenburg RBB, Berlin, Köln
  2. SEAL Systems AG, Frankfurt, Wolfsburg
  3. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin, Köln
  4. ORDIX AG, Paderborn, Wiesbaden, Köln, Gersthofen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 134,99€
  2. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.

Folgen Sie uns
       


  1. BiCS3

    Flash Forward fertigt 3D-NAND-Speicher mit 64 Zellschichten

  2. Radeon RX 480

    Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  3. Pangu

    Jailbreak für iOS 9.3.3 ist da

  4. Amazon Prime Air

    Lieferdrohnen könnten in Großbritannien bald starten

  5. Bildbearbeitung unmöglich

    Lightroom-App für Apple TV erschienen

  6. Quartalszahlen

    Apple-Gewinn bricht wegen schwächerer iPhone-Verkäufe ein

  7. SSD

    Crucial erweitert MX300-Serie um 275, 525 und 1.050 GByte

  8. Shroud of the Avatar

    Neustart der Ultima-ähnlichen Fantasywelt

  9. Spielekonsole

    In Nintendos NX stecken Nvidias Tegra und Cartridges

  10. Nach Terroranschlägen

    Bayern fordert Ausweitung der Vorratsdatenspeicherung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006
  3. Das Internet der Menschen "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"

Edward Snowden: Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
Edward Snowden
Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
  1. Qualcomm-Chips Android-Geräteverschlüsselung ist angreifbar
  2. Apple Nächstes iPhone soll keine Klinkenbuchse haben
  3. Smarte Hülle Android unter dem iPhone

Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Quadro P6000/P5000 Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP102-Vollausbau an
  2. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  3. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August

  1. Re: Ich bete, dass das nicht stimmt ...

    trapperjohn | 09:47

  2. enttäuschend

    Steve81 | 09:46

  3. Re: Windows wird sterben, weil die Leute von...

    crackhawk | 09:46

  4. Re: SSDs auch durch das OS (teilweise) nutzbar?

    Menplant | 09:44

  5. Re: alte Prozessoren?

    wodkabull | 09:42


  1. 09:30

  2. 09:00

  3. 07:28

  4. 07:13

  5. 23:40

  6. 23:14

  7. 18:13

  8. 18:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel