Denkkappe

Strom macht schlau

Australische Wissenschaftler haben eine Denkkappe entwickelt: Diese regt einen bestimmten Teil des Gehirns an und erhöht so die Fähigkeit, in neue Richtungen zu denken.

Anzeige

Die australischen Wissenschaftler Allan Snyder und Richard Chi haben ein System entwickelt, um die Kapazität des menschlichen Gehirns mit elektrischem Strom zu steigern. Dadurch waren Probanden in der Lage, ihnen unbekannte Aufgaben besser zu lösen als Probanden, deren Denkvermögen nicht zuvor stimuliert worden war.

Kappe zum Denken

Denkkappe nennt der in seinem Auftreten an die Comicfigur Daniel Düsentrieb erinnernde Snyder das System. Es besteht aus einem Stirnband, an dem zwei Leiter befestigt werden. Darüber werden die Schläfenlappen mit elektrischem Strom beeinflusst. Auf diese Weise wird die rechte Gehirnhälfte stimuliert. Transkranielle Gleichstrom-Stimulation (Transcranial Direct Current Stimulation, TDCS) heißt diese Methode. Sie sei eine sichere, nichtinvasive Möglichkeit, um die Erregbarkeit bestimmter Neuronengruppen im Gehirn gezielt zu erhöhen oder zu senken, so die Wissenschaftler.

Die Wissenschaftler führten Tests des Systems an einer Gruppe von 60 Rechtshändern durch. Dabei zeigte sich, dass die Probanden, die sich vorher der TDCS unterzogen hatten, die Aufgaben besser lösen konnten als eine Kontrollgruppe, die keiner Gehirnstimulation ausgesetzt war, schreiben Chi und Snyder in der Open-Access-Fachzeitschrift Plos One.

Kreativität und Wissen

Grund sei die Aufgabenverteilung, erklärt Snyder: Die linke Hemisphäre ist für das Wissen und Erfahrung zuständig, die rechte für Kreativität. Werden Menschen vor eine neue Aufgabe gestellt, dann versuchen sie, die mit bewährten Strategien zu lösen.

Wird die rechte Hemisphäre angeregt und bekommt so Vorrang gegenüber der linken, ist die Chance deutlich größer, dass ein Mensch eine Lösung für ein bis dato unbekanntes Problem findet. In der von Chi und Snyder durchgeführten Studie konnten dreimal mehr Probanden, die mit TDCS behandelt worden waren, eine solche Aufgabe lösen, als die Mitglieder der Kontrollgruppe.

Snyder war auch an der Entwicklung von Project Epoc beteiligt, einem Mensch-Maschine-Interface für Spiele.


Der Kaiser! 15. Feb 2011

Geboren wurdest du damit nicht.

Der Kaiser! 13. Feb 2011

O.O

d3rm1k 12. Feb 2011

*lol* Jau, war auch mein erster Gedanke ;-)

Nemorem 12. Feb 2011

Wo ist der Link zum Onlineshop von Allan Snyder und Richard Chi?

MeinSenf 12. Feb 2011

Jede Wette!

Kommentieren



Anzeige

  1. Presales Consultant (m/w)
    REALTECH AG, Walldorf
  2. IT Business Analyst (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Wiesbaden
  3. Software Defect Manager (m/w)
    Harman Becker Automotive Systems GmbH, Garching bei München
  4. Gruppenleitung (m/w) SCADA Wind Power
    Siemens AG, Hamburg

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Kingston HyperX Cloud Headset
    84,90€
  2. Fire TV Stick
    39,00€
  3. Alle PCGH-PCs inkl. The Witcher 3

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Regierungskommission

    Abbau von Netzneutralität soll Glasfaserausbau ankurbeln

  2. Lite

    Huaweis kleines P8 kostet 250 Euro

  3. Test Assassin's Creed Chronicles

    Meuchelmord und Denksport in China

  4. Jobcenter

    Hardware verursachte IT-Ausfall bei Agentur für Arbeit

  5. Piko H0 Smartcontrol

    Pufferküsser fahren Modellbahnen bald mit Android

  6. Maglev

    Magnetschwebebahn bricht mit 603 km/h erneut Rekord

  7. Cross-Site-Scripting

    Zahlreiche Wordpress-Plugins verwenden Funktion fehlerhaft

  8. AMDGPU

    AMD zeigt neuen einheitlichen Linux-Treiber

  9. Alan Wake

    Remedy denkt über Fortschreibung nach

  10. The Ocean Cleanup

    Ein Müllfänger für die Meere



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Anleitung: Den Fritz-WLAN-Repeater DVB-C mit Kodi nutzen
Anleitung
Den Fritz-WLAN-Repeater DVB-C mit Kodi nutzen
  1. Workshop Kodi bequemer auf Amazons Fire TV verwenden
  2. Raspberry Pi 2 Die Feierabend-Maschine

GTA 5: Es ist doch nicht 2004!
GTA 5
Es ist doch nicht 2004!
  1. GTA 5 auf dem PC Erst beschränkter Zugriff, dann mehr Freiheit
  2. GTA 5 PC Rockstar Games gibt Systemanforderungen für Ultra-HD bekannt
  3. GTA 5 PC angespielt Los Santos ohne Staubschleier

Google Handschrifteingabe im Hands on: App erkennt sogar krakelige Handschriften
Google Handschrifteingabe im Hands on
App erkennt sogar krakelige Handschriften
  1. MTCast für Android Mediathek-Cast-App kehrt nicht in den Play Store zurück
  2. Parkpocket App hilft bei der Parkplatzsuche
  3. Screenpop Neuer Messenger schickt Fotos direkt auf Sperrbildschirm

  1. Re: Geo-Irrsinn gegen zahlende Kunden

    jungundsorglos | 16:39

  2. Re: Motz Nöhl Quengel Dislike

    freddypad | 16:39

  3. Re: Spreu und Weizen

    Nibbels | 16:39

  4. Re: zuhause anfangen

    Species8372 | 16:37

  5. Re: Problem der Schwellenländer und nicht der...

    teenriot* | 16:36


  1. 15:50

  2. 14:54

  3. 14:00

  4. 13:04

  5. 12:54

  6. 12:46

  7. 12:36

  8. 12:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel