Nikon-Kompaktkamera

P300 mit lichtstarkem Zoomobjektiv

Nikons neue Kamera Coolpix P300 soll auch noch bei schlechtem Licht gute Fotos machen. Das soll durch ein lichtstarkes Objektiv und einen rauscharmen CMOS-Sensor mit 12 Megapixeln möglich sein.

Anzeige

Die Coolpix P300 von Nikon nimmt mit ihrem hintergrundbelichteten CMOS-Sensor (1/2,3 Zoll) Fotos auf, die 12 Megapixel groß sind. Die Lichtempfindlichkeit kann auf bis zu ISO 3.200 gestellt werden, um auch noch bei schlechtem Licht hohe Verschlussgeschwindigkeiten zu erzielen. Außerdem können Videos in Full-HD bei 30 Bildern pro Sekunde samt Stereoton aufgezeichnet werden. Das Zoom kann auch beim Filmen benutzt werden.

  • Nikon Coolpix P300
  • Nikon Coolpix P300
  • Nikon Coolpix P300
  • Nikon Coolpix P300
  • Nikon Coolpix P300
  • Nikon Coolpix P300
Nikon Coolpix P300

Langsam besinnen sich die Kamerahersteller wieder auf alte Tugenden und setzen nicht mehr einseitig auf hohe Auflösungen, sondern vermehrt auf hochwertige optische Komponenten. Das 4,2fach-Zoom der Nikon deckt ein Brennweitenspektrum von 24 bis 100 mm (KB) bei maximalen Blendenöffnungen von F1,8 und 4,9 ab.

Eine optisch-mechanische Bildstabilisierung soll Verwackler reduzieren. Neben einer Vollautomatik stehen auch Halbautomatiken mit Blenden- und Zeitvorwahl zur Verfügung. Wer will, kann die Einstellungen auch von Hand vornehmen.

Einen echten optischen Sucher gibt es nicht. Dafür muss ein Display mit 3 Zoll (7,62 cm) großer Diagonale und einer Auflösung von 921.000 Bildpunkten herhalten.

Die Nikon Coolpix P300 misst 103 x 58 x 32 mm und wiegt 190 Gramm. In den USA soll die Kamera ab März 2011 für rund 330 US-Dollar erhältlich sein. Europreise liegen noch nicht vor.


Thread-Anzeige 06. Jul 2011

Hier war auch nur eine Minderheit dafür, USB2-Laptops für "schlecht" zu erklären, sobald...

gg 09. Feb 2011

also mein iPhone4 macht nicht solche Bilder ;( - auch nicht mit HDR

gg 09. Feb 2011

ja, die EX1 ist recht gut, aber ich konnte jedenfalls nicht feststellen, dass die Bilder...

gg 09. Feb 2011

sich auf alte Tugenden zu besinnen alleine genügt nicht!! Eine neue Tugend könnte ja...

Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. Mitarbeiter (m/w) VMware / Windows-Support
    SHD Technologie und Service GmbH & Co. KG, Andernach
  2. Teamleiter IT (m/w)
    über Baumann Unternehmensberatung AG, Schwandorf
  3. Software Application Engineer E-Commerce (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  4. Junior Consultant Finance Processes & Applications (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroautos

    Tesla will Akkufabrik in Deutschland bauen

  2. Studie

    Mädchen interessieren sich quasi gar nicht für IT-Berufe

  3. Taxi-Konkurrenz

    Uber will Gesetzesreform

  4. Star Citizen

    Virtuelles Raumschiff für 2.500 US-Dollar

  5. Patentstreit

    Samsung fordert Importverbot für Nvidia-GPUs

  6. Spieleklassiker

    Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)

  7. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test

    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

  8. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  9. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  10. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Yoga 3 Pro Convertible im Test: Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
Yoga 3 Pro Convertible im Test
Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Weniger Consumer-Notebooks Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
  3. Asus Zenbook UX305 Das flachste Ultrabook mit QHD-Display

IMHO zum Jugendmedienschutz: Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
IMHO zum Jugendmedienschutz
Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
  1. Pornofilter Internet Provider gegen britische Zensurkultur
  2. Internetzensur Tor und die große chinesische Firewall
  3. Kein britisches Modell Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

Lichtfeldkamera Lytro Illum: Das Spiel mit der Tiefenschärfe
Lichtfeldkamera Lytro Illum
Das Spiel mit der Tiefenschärfe
  1. Lichtfeldkamera Lytro will in neue Märkte einsteigen
  2. Augmented Reality Google investiert 542 Millionen US-Dollar in Magic Leap
  3. Lytro Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab

    •  / 
    Zum Artikel