Kyocera Echo
Kyocera Echo

Kyocera Echo

Android-Smartphone mit zwei Touchscreens

Kyocera hat mit dem Echo ein Android-Smartphone mit zwei Touchscreens vorgestellt. Die beiden Displays arbeiten unabhängig voneinander. Insgesamt soll die Bedienung des Geräts damit komfortabler sein.

Anzeige

Beide Touchscreens im Kyocera Echo haben eine Bilddiagonale von 3,5 Zoll und eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Das Mobiltelefon verfügt über einen Klappmechanismus, so dass das Gerät auch herkömmlich über einen Touchscreen bedient werden kann. Wenn beide Displays verwendet werden, stehen verschiedene Bedienmodi bereit. Auf dem Mobiltelefon läuft Android 2.2.

Im Modus Simul-Task können der Browser, der E-Mail-Client, die SMS-Applikation, die Telefonsoftware, die Bildergalerie und das Adressbuch parallel verwendet werden. So kann auf dem einen Bildschirm der Browser laufen, während auf dem anderen Display der E-Mail-Client aktiv ist. Zudem liegt mit Vueque ein angepasster Youtube-Client bei, der auf dem einen Display ein Video abspielen kann, während ein anderes bereits auf dem anderen Bildschirm geladen wird.

  • Kyocera Echo
  • Kyocera Echo
  • Kyocera Echo
Kyocera Echo

Im Optimized-Modus nutzt eine Applikation beide Displays. So kann etwa auf dem einen Touchscreen eine Bildschirmtastatur eingeblendet sein, während auf dem anderen die gerade aktive Applikation bildschirmfüllend verwendet werden kann. In der Bildergalerie kann auf einem Display die Vorschau und auf dem anderen das Foto gezeigt werden.

Als dritten Bedienmodus gibt es den Tabletbetrieb. Dann nutzt eine Applikation beide Displays und kann so auf eine Displayfläche von 4,7 Zoll zugreifen. In diesem Modus kann etwa eine Stadtplansoftware oder der Browser genutzt werden. Aber auch zum Betrachten von Dokumenten und Videos soll sich dieser Modus eignen.

Das Echo besitzt eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und Kameralicht und arbeitet mit einem Snapdragon-Prozessor mit einer Taktrate von 1 GHz. WLAN wird nach 802.11 b/g unterstützt. Der interne Speicher fasst 1 GByte und eine 8-GByte-Micro-SD-Card liegt bei. Insgesamt sind Speicherkarten mit bis zu 32 GByte möglich.

Das Echo von Kyocera wird zunächst im Frühjahr 2011 nur in den USA vom Mobilfunknetzbetreiber Sprint angeboten. Es ist nicht bekannt, ob das Gerät auf den deutschen Markt kommen wird.


Donnerstag 13. Feb 2011

Sorry aber dann solltest du den Bildschirm nicht rund um die uhr anhaben :D

Fatal3ty 09. Feb 2011

Und viel Spaß mit angebliche 1-3h Akkudauer durch Doppeldisplay...

autores09 09. Feb 2011

und aus! .... aber vielleicht ist ja ne Brennstoffzelle drin, man weiß es nicht!

ratterschaf 09. Feb 2011

eigentlich.. sind die drucker auch nur "abfallprodukte" von Kyoto-Ceramics. die stellen...

kostja250581 09. Feb 2011

Das Ding wird teurer als ein iPhone, von der Akkulaufzeit wollen wir nicht anfangen. Ist...

Kommentieren



Anzeige

  1. Business Intelligence (BI) Developer (m/w)
    Mister Spex GmbH, Berlin
  2. Anwendungs- und Softwareberater (m/w) für SAP PLM
    MAHLE International GmbH, Stuttgart
  3. Mitarbeiter Kundendatenmanagement (m/w)
    Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  4. Betreuer (m/w) SAP HCM Organisationsmanagement
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: SanDisk SDCZ48-064G-U46 Ultra 64GB USB-Flash-Laufwerk USB 3.0
    19,00€
  2. Marshall STANMOREBLACK stanmore Bluetooth-Lautsprecher
    285,00€ statt 329,00€
  3. JETZT ÜBERARBEITET: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Trampender Roboter

    Hitchbot bei seiner Reise durch die USA zerstört

  2. Multimedia-Bibliothek

    Der Leiter des FFmpeg-Projekts tritt zurück

  3. Demo wegen #Landesverrat

    "Come and get us all, motherfuckers"

  4. Tor-Netzwerk

    Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden

  5. Bitcoin

    Mt.-Gox-Gründer Mark Karpelès verhaftet

  6. Windows 10

    Microsoft gibt Enterprise-Version frei

  7. Schwachstellen

    Fernzugriff öffnet Autotüren

  8. Die Woche im Video

    Windows 10 bis zum Abwinken

  9. Oneplus 2 im Hands On

    Das Flagship-Killerchen

  10. #Landesverrat

    Range stellt Ermittlungen gegen Netzpolitik.org vorerst ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Kepler-452b: Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
Kepler-452b
Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
  1. Weltraumteleskop Kepler entdeckt Supererde in der habitablen Zone

Pixars Inside Out im Dolby Cinema: Was blenden soll, blendet auch
Pixars Inside Out im Dolby Cinema
Was blenden soll, blendet auch
  1. Ultra HD Blu-ray Es geht bald los mit 4K-Filmen auf Blu-ray

Neue WLAN-Router-Generation: Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
Neue WLAN-Router-Generation
Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
  1. EA8500 Linksys' MU-MIMO-Router kostet 300 Euro
  2. Aruba Networks 802.11ac-Access-Points mit integrierten Bluetooth Beacons
  3. 802.11ac Wave 2 Neue Chipsätze für die zweite Welle von ac-WLAN

  1. Re: vielleicht ...

    androidfanboy1882 | 20:23

  2. Re: Danke

    Crayjin | 20:22

  3. Re: Telefon als Steuerzentrale

    Jasmin26 | 20:13

  4. Re: öffentlichen Bibliotheken?

    Jasmin26 | 20:10

  5. Re: 4,8" oder ähnlich

    Mo3bius | 20:09


  1. 19:44

  2. 11:30

  3. 10:46

  4. 12:40

  5. 12:00

  6. 11:22

  7. 10:34

  8. 09:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel