Lancom 1780EW-3G: Business-Router mit schnellem HSPA+ und WLAN

Lancom 1780EW-3G

Business-Router mit schnellem HSPA+ und WLAN

Lancom hat einen VPN-Router vorgestellt, der sich für Außeneinsätze eignet. Dank eines integrierten HSPA+-Modems kann auch ein Mitarbeiter eines mobiles Büros oder einer Baustelle per lokalem Netzwerk mit dem Internet verbunden werden.

Anzeige

Der 1780EW-3G von Lancom ist ein Router, der es ermöglicht, per Mobilfunk (WWAN) und über herkömmliche Wege (WAN) einen Zugang ins Internet aufzubauen. Lancom stuft den Router als 4G-Gerät ein. Mit LTE kann der 1780EW-3G allerdings nichts anfangen. Er setzt stattdessen auf schnelles HSPA+.

Das integrierte HSPA+-Modem kann laut Hersteller rund 21 MBit/s beim Download (HSDPA) erreichen. Mobilfunkzellen, die eine derartig hohe Geschwindigkeit anbieten, sind allerdings noch nicht weit verbreitet. Beim Upload sind es immerhin noch 5,76 MBit/s. Außerdem beherrscht das Modem auch Edge (236 KBit/s), falls keine UMTS-Zelle in Reichweite ist.

  • Lancom 1780EW-3G
  • Lancom 1780EW-3G
Lancom 1780EW-3G

Durch die zahlreichen Frequenzen, die das Modem unterstützt, lässt sich der Router auch im Ausland einsetzen. Im GSM-Standard handelt es sich um ein Quadband-Gerät. Auch UMTS wird auf vier Frequenzen (850, 900, 1.800, 1.900) unterstützt.

Den Internetzugang verteilt der Router per GBit-LAN oder WLAN. Die WLAN-Einheit ist als Dual-Band-System ausgelegt und unterstützt 802.11b/g/n (2,4 GHz) sowie 802.11a/n (5 GHz). Einzelne Standards lassen sich bei Bedarf abschalten.

Sowohl die WLAN- als auch die WWAN-Antennen können abgenommen werden, um sie mit Modellen für spezielle Einsatzzwecke auszutauschen.

Der Router beherrscht verschiedene Funktionen, wie etwa VLAN, Multi-SSID und Roaming und hat einen integrierten Radiusserver mit MAC-Adressen-Management. Zudem ist es möglich, die Bandbreiten bestimmter Clients per MAC-Adresse zuzuweisen. Mit Load Balancing und einer Redundanzfunktion kann der Router WAN und WWAN kombinieren.

Der Lancom-Router soll im März 2011 erhältlich sein. Rund 900 Euro kostet der Router. Lancom verspricht mehrere Jahre Softwareunterstützung in Form von Updates. Entsprechende Firmwareversionen werden im Router doppelt vorgehalten, so dass im Störungsfall auf eine alte Version zugegriffen werden kann. Weitere Informationen zu dem Router finden sich im PDF-Datenblatt.


dahana 08. Feb 2011

Das Teil hat so viele Features, dass ich diese seltsame Frage einfach mit ja beantworten...

dahana 08. Feb 2011

Ich habe mir so eine alte Vodafone EasyBox 602 für 20€ und UMTS Stick für 10€ geholt. Für...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Technical Director Internet Backbone (m/w)
    Deutsche Telekom Technik GmbH, Münster
  2. (Junior) PHP Developer (m/w) als Projektleiter für E-Commerce und ERP-Systeme
    über ACADEMIC WORK, München
  3. Projektmanager (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Worms
  4. Softwareentwickler/in
    HELBAKO GmbH, Heiligenhaus

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. NEU: Kingsman - The Secret Service [Blu-ray]
    11,99€
  2. NEU: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Interstellar, Grand Budapest Hotel, Teenage Mutant Ninja Turtles, Django Unchained, Edge of...
  3. NEU: Fast & Furious 7 - Extended Version (inkl. Digital Ultraviolet) [Blu-ray]
    14,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Ifa-Ausblick im Video

    Notebook mit Wasserkühlung, ein Smartphone und eine Uhr

  2. Samsung Gear S2 im Hands on

    Drehbarer Ring schlägt Touchscreen

  3. Mobiles Internet

    Vodafone überbrückt Warten auf DSL-Anschluss mit Surfstick

  4. Alienware X51 R3

    Mini-PC setzt auf interne WaKü und externe Grafikkarten-Box

  5. Cross-Site-Scripting

    Netflix stellt Tool zum Auffinden von Sicherheitslücken vor

  6. Asynchronous Shader

    Nvidias Grafikkarten soll eine wichtige DX12-Funktion fehlen

  7. Huawei G8

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 400 Euro

  8. Pioneer XDP-100R

    Android-basierter Hi-Res-Audio-Player

  9. Verbraucherschützer

    Nicht über neue Hardware bei All-IP-Umstellung informiert

  10. Let's Play

    Machinima muss bezahlte Youtube-Videos kennzeichnen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



In eigener Sache: Golem pur jetzt auch im Gruppenabo
In eigener Sache
Golem pur jetzt auch im Gruppenabo
  1. In eigener Sache Golem.de-Artikel mit Whatsapp-Kontakten teilen
  2. In eigener Sache Preisvergleich bei Golem.de
  3. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen

Mate S im Hands On: Huawei präsentiert Smartphone mit Force-Touch-Display
Mate S im Hands On
Huawei präsentiert Smartphone mit Force-Touch-Display
  1. Smartwatch Huawei Watch kostet so viel wie Apple Watch
  2. Honor 7 im Hands on Neues Honor-Smartphone kommt für 350 Euro nach Deutschland
  3. Festnetz- und Mobilfunk Telekom hat 58.000 Hybrid-Kunden

Windows 10 im Upgrade-Test: Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
Windows 10 im Upgrade-Test
Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
  1. Microsoft Neuer Insider-Build von Windows 10
  2. Windows 10 Erfolgreicher als das angeblich erfolgreiche Windows 8
  3. Windows 10 Updates lassen sich unter Umständen 12 Monate aufschieben

  1. Re: Bitte nicht noch ein Versuch

    Vaako | 23:25

  2. Re: Recalbox.com

    hackgrid | 23:23

  3. Re: Falsche Kombination

    Mixermachine | 23:23

  4. Re: Ich klage gerade gegen Paypal wegen Betrug.

    Shkupi | 23:21

  5. Re: Eigentlich bin ich Nvidia Fan...

    Buttermilch | 23:20


  1. 22:52

  2. 19:00

  3. 18:14

  4. 18:09

  5. 17:34

  6. 16:42

  7. 16:33

  8. 16:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel