IANA

Die letzten IPv4-Adressen sind verteilt

Die IANA hat heute die letzten fünf /8-Netze an IPv4-Adressen an die fünf regionalen Registrys verteilt.

Anzeige

Vor zwei Tagen wurde der letzte reguläre Block an IPv4-Adressen von der APNIC, die IP-Adressen im asiatisch-pazifischen Raum vergibt, zugeteilt, jetzt hat die IANA die letzten fünf Blöcke nach einem zuvor festgelegten Sonderverfahren an die fünf regionalen Registrys - AfriNIC, APNIC, ARIN, LACNIC und RIPE NCC - vergeben.

Der von der IANA verwaltete Pool an IPv4-Adressen ist damit ausgeschöpft.

Die für Europa zuständige Registry RIPE erhielt das Netz 185/8 und wird daraus die ersten IP-Adressen verteilen, wenn die zuvor zugewiesenen Blöcke aufgebraucht sind. Die RIRs vergeben ihre IPv4-Adressen weiterhin nach ihren eigenen Regeln.


elgooG 04. Feb 2011

Du hast's vielleicht gut, mein Router mag die nicht mehr. Wahrscheinlich hätte ich ihn...

Loeffel 04. Feb 2011

Da hast Du wohl etwas falsch verstanden, die Netzwerkadresse wird immer benötigt. Früher...

derdiedas 03. Feb 2011

http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_assigned_/8_IPv4_address_blocks no comment

Kommentieren



Anzeige

  1. Spezialist Client Management (m/w)
    Festo AG & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  2. Technischer Projektleiter Web- / Cloud-Lösungen (m/w)
    Festo AG & Co. KG, Esslingen bei Stuttgart
  3. Mobile Developer (m/w) für iOS / Android / Windows Phone
    GIGATRONIK Stuttgart GmbH, München
  4. IT-Systemadministrator (m/w)
    teliko GmbH, Limburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spiele-API

    DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt

  2. Streaming-Box

    Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

  3. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  4. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  5. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab

  6. XSS

    Cross-Site-Scripting über DNS-Records

  7. Venue 8 7000

    6-mm-Tablet wird mit Dell Cast zum Desktop

  8. HTML5-Videostreaming

    Netflix arbeitet an Linux-Unterstützung

  9. iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test

    Aus klein mach groß und größer

  10. Cloudflare

    TLS-Verbindungen ohne Schlüssel sollen Banken schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Zoobotics Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
  2. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  3. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

Rezension What If: Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
Rezension What If
Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
  1. Transistoren Rechnen nach dem Schmetterlingsflügel-Prinzip
  2. MIT-Algorithmus Wie rotiert Schrott in Schwerelosigkeit?
  3. Neues Verfahren Yale-Forscher formt Smartphone-Hüllen aus metallischem Glas

IMHO: Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
IMHO
Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
  1. Minecraft Microsoft kauft Mojang
  2. Minecraft Microsoft will offenbar Mojang kaufen
  3. Minecraft New-Gen-Klötzchenwelt mit 1080p und 60 fps

    •  / 
    Zum Artikel