Anzeige
Neurosky: Mindwave-Headset scannt Gehirnwellen

Neurosky

Mindwave-Headset scannt Gehirnwellen

Auf der Cebit 2011 wird Neurosky sein neues EEG-Headset Mindwave zeigen. Wie der Vorgänger Mindset soll es zur Steuerung von Spielen mittels Gehirnwellen und für Entspannungsübungen dienen - aber besser aussehen.

Der große Durchbruch gelang Neurosky bisher nicht, aber mit dem neuen Mindwave-Headset hofft das Unternehmen offenbar, Endkunden besser ansprechen zu können. Während der Vorgänger Mindset noch wie ein geschlossener Stereokopfhörer mit zu hoch platziertem, auf die Stirn drückendem Mikrofon aussah, wird das in Weiß und Silber gehaltene Mindwave-Headset deutlich moderner, fast futuristisch aussehen. Der EEG-Sensor für die Stirn bleibt zwar bestehen, steckt aber in einem eleganteren Bügel. Zudem erfolgt die Anbindung an den PC oder Mac nicht mehr mittels Bluetooth, sondern über WLAN, was einige Probleme beseitigen soll.

Anzeige
  • Neuroskys EEG-Sensor-Headset Mindwave (Bild: Neurosky)
Neuroskys EEG-Sensor-Headset Mindwave (Bild: Neurosky)

Die Erfassung und Analyse der aufgenommenen Gehirnwellen könnten Spieleentwicklern dabei helfen, den Spielfluss an den Stress- oder Entspannungszustand des Spielers anzupassen. Durch Anspannung und Entspannung können in einigen kleinen Spielen bereits Aktionen oder Bewegungen ausgelöst werden. Von der mühelosen Spielsteuerung mittels Gedankenlesen ist das Neurosky-System jedoch noch weit entfernt.

Neurosky selbst bietet derzeit 30 Spiele und Lernanwendungen in einem eigenen App Store an. Kooperationen mit großen Spielepublishern wurden bisher noch nicht verkündet. Die Liste der Neurosky-Partner enthält den Spielzeughersteller Mattel, der mit Mindflex in den USA ein Spielzeug auf Basis des EEG-Sensors verkauft, dessen EEG-Steuerung jedoch nicht echt, sondern eher Einbildung sein soll. Das Mindwave-Headset ist hingegen noch nicht lieferbar - und der Vorgänger Mindset wird nur noch als Forschungswerkzeug betitelt.

Interessierte können sich das EEG-Headset im März auf der Cebit 2011 anschauen. Preislich wird das Mindwave in Europa voraussichtlich 99 Euro kosten und im Laufe des Jahres erscheinen. Damit kostet es dann nur etwa halb so viel wie das Mindset.


eye home zur Startseite
tj.one.s 28. Apr 2013

Naja bin da auch noch recht skeptisch, allerdings gibt es mittlerweile doch schon...

irgendwersonst 05. Feb 2011

wie schon erwähnt wurde handelt es sich bei dem Gerät um einen passiven Sensor der nur...

ultrapaine 04. Feb 2011

Na Blondinen halt weil kein Gehirn, und ansonsten die selbe Angst wie beim Fotoapparat...

Johnny Cache 04. Feb 2011

Geiler Streifen. Schön daß sich noch jemand daran erinnert.

Kommentieren



Anzeige

  1. Dependency Manager Releases (m/w)
    T-Systems International GmbH, Bonn
  2. Gruppenleiter (m/w) Qualitätssicherung
    Ferber-Software GmbH, Lippstadt
  3. Teamleiter (m/w) IT-Support
    Bühler Motor GmbH, Nürnberg
  4. Systemarchitekt (m/w) - Surround View (ADAS)
    Continental AG, Ulm

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Battlefield 1 angespielt

    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

  2. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  3. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  4. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  5. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  6. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  7. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  8. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  9. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  10. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

  1. Re: Skins für Echtgeld sind doch echt bescheuert

    bentol | 03:40

  2. Re: Ich versteh gerade nur Bahnhof

    bentol | 03:24

  3. Re: Automatische Waffen beim WW1?

    teddybums | 02:38

  4. Golem.de: Magie für Profis (kT)

    Keridalspidialose | 02:06

  5. Re: Hahahaa was ein Schwachsinn!

    xMarwyc | 01:52


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel