Hände hoch: Hacker erbeutet knapp neun Millionen Euro bei Zynga Poker
Zynga Poker

Hände hoch

Hacker erbeutet knapp neun Millionen Euro bei Zynga Poker

Überfall am - virtuellen - Pokertisch: Ein britischer Hacker soll Pokerchips im rechnerischen Wert von fast neun Millionen Euro auf sein Konto transferiert haben. Inzwischen steht er vor Gericht.

Anzeige

Es klingt wie ein ganz großer Coup mit Spielfilmpotenzial: Ein 29-jähriger Hacker aus der südenglischen Stadt Paignton soll über die Server des Socialgames-Marktführers Zynga 400 Milliarden Pokerchips auf sein Konto transferiert haben, wie das Lokalblatt Herald Express berichtet. Der Hacker hat den Diebstahl - und eine Reihe weiterer Vergehen - inzwischen vor Gericht gestanden.

Für die 400 Milliarden Chips von Zynga Poker hätten echte Spieler rund 8,7 Millionen Euro bezahlen müssen. Auf dem Schwarzmarkt hätte der Wert nach Aussage des Angeklagten allerdings nur bei rund 216.000 Euro gelegen. Rund ein Drittel seiner Beute wurde der Hacker tatsächlich los. Er bleibt vorerst in Haft.


_UPPERcase 04. Feb 2011

Ja schon wieder. Denn richtig ist : Hacken - Wikipedia Hacken bezeichnet :. die manuelle...

EqPO 04. Feb 2011

Kids haben nunmal nicht so viel Geld. Daher auch die Minipreise pro Chip. :) Früh übt...

Anonymer Nutzer 03. Feb 2011

-------------------------------------------------------------------------------- Es...

Anonymer Nutzer 03. Feb 2011

Geschäftsschädigung. Schon einmal davon etwas gehört? Für die meisten User hat sich...

Anonymer Nutzer 03. Feb 2011

ich selbst kenne nur PokerStars. Aber selbst da wo Chips keinen realen Wert haben laufen...

Kommentieren


PCSchutz.com / 08. Feb 2011

Hacker erbeutet fast 9 Millionen Euro



Anzeige

  1. Softwareingenieur / Projektingenieur (m/w) für Netzberechnungen in der Netzleittechnik
    PSI AG, Aschaffenburg
  2. IT-Business Analyst Business Intelligence (m/w)
    Omnicare IT Services GmbH, Unterföhring
  3. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter - Sicherheit in Informationssystemen
    Universität Passau, Passau
  4. IT-Systemtechniker (m/w)
    PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Thaw

    Das Smartphone schnappt Dateien vom Bildschirm

  2. Threshold

    Beta von Windows 9 erst im Oktober 2014, aber mit Startmenü

  3. Neue AGB

    Kickstarter klärt Regeln für gescheiterte Projekte

  4. Handelsplattform

    Datenschützer warnt vor Alibaba

  5. Playstation

    Remote-Play-Funktion für viele Android-Geräte portiert

  6. Apple

    10 Millionen neue iPhones am ersten Wochenende verkauft

  7. Deutsche Post

    Sicherheitslücke in Sendungsverfolgung von DHL

  8. Star-Wars-Dreharbeiten

    Drohnenabwehr gegen übermütige Fans

  9. Asus Vivo Tab 8

    Windows-Tablet mit 8-Zoll-Display kommt für 200 Euro

  10. Test Wasteland 2

    Abenteuer in der postnuklearen Textwüste



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Ascend Mate 7 im Test: Huaweis fast makelloses Topsmartphone
Ascend Mate 7 im Test
Huaweis fast makelloses Topsmartphone
  1. Cloud Congress 2014 Huawei verkauft Intel-Standardserver nur als Türöffner
  2. Huawei Cloud Congress Huawei will weltweit der führende IT-Konzern werden
  3. Ascend G7 Huawei-Smartphone mit 13-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Onlinebestellung: Media Markt eröffnet ersten Drive-in
Onlinebestellung
Media Markt eröffnet ersten Drive-in
  1. Preisvergleich Ergebnisse in Preissuchmaschinen nicht zuverlässig
  2. Prepaid Media Markt und Saturn starten eigenen Mobilfunktarif

Photokina 2014: Olympus stellt Open-Source-Kamerakonzept vor
Photokina 2014
Olympus stellt Open-Source-Kamerakonzept vor
  1. Sony, Panasonic, JVC Hightech-Unternehmen auf der Suche nach sich selbst
  2. Olympus Pen E-PL7 Systemkamera für Selfies

    •  / 
    Zum Artikel