Anzeige
Electronic Arts: The Old Republic braucht rund 500.000 Spieler

Electronic Arts

The Old Republic braucht rund 500.000 Spieler

Eigene Aktien im Wert von 600 Millionen US-Dollar will Electronic Arts zurückkaufen, das Onlinerollenspiel The Old Republic hat Chancen auf Gewinne - gute Aussichten für EA. Im aktuellen Quartal sind die Verluste allerdings kräftig gestiegen.

Electronic Arts hat im dritten Geschäftsquartal einen Verlust von 322 Millionen US-Dollar gemacht - im gleichen Zeitraum des Vorjahres stand noch ein Minus von 82 Millionen US-Dollar in der Bilanz. Der Quartalsumsatz ist von 1,24 auf 1,05 Milliarden US-Dollar gesunken. Trotzdem legte der Aktienkurs des Unternehmens deutlich zu: EA will in den kommenden eineinhalb Jahren eigene Aktien im Wert von 600 Millionen US-Dollar zurückkaufen.

Anzeige

Gute Nachrichten für Investoren hatte EA-Chef John Riccitiello laut Gamasutra.com auch im Hinblick auf das Onlinerollenspiel Star Wars: The Old Republic, das bei der EA-Tochter Bioware gemeinsam mit Lucas Arts entsteht. Das MMORPG braucht angeblich rund eine halbe Million Spieler, um die Gewinnschwelle zu überschreiten - was machbar erscheint. Um richtig gutes Geld zu verdienen, benötigt das Spiel Riccitiello zufolge rund eine Million Spieler.

The Old Republic soll noch 2011 die Server eröffnen; Details über das Geschäftsmodell liegen noch nicht vor. In der Vergangenheit gab es auf Blogs Gerüchte, dass die Entwicklungskosten für den Titel aus dem Ruder gelaufen seien und mittlere dreistellige Millionenbeträge erreicht hätten.


eye home zur Startseite
Bigfoo29 04. Feb 2011

Nun, ich weiß, was du meinst... Brom in Eragon (Spielfilm) ist so ein Beispiel. Im...

^Andreas... 03. Feb 2011

Gibt es doch schon, Ultima Online!!! *SCNR*

Prypjat 03. Feb 2011

Support? Was ist das? Suppe aus der Dose? Klingt irgend wie gut, verursacht aber dennoch...

Ashrak 02. Feb 2011

Quests mögen dem Prinzip eines Sandbox-MMOs entgegenstehen, aber soweit ich das in der...

Hotohori 02. Feb 2011

Die Frage ist nicht nur weiterentwickeln an sich, sondern auch wohin weiter entwickeln...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Architekt (m/w)
    Haufe Gruppe, Bielefeld
  2. Software Ingenieur (m/w) Embedded Systems (Antriebstechnik)
    YASKAWA Europe GmbH, Eschborn bei Frankfurt am Main
  3. Frontend Developer (m/w)
    anwalt.de services AG, Nürnberg
  4. Systemarchitekt/in
    Robert Bosch GmbH, Leonberg

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Gehalt.de

    Was Frauen in IT-Jobs verdienen

  2. Kurzstreckenflüge

    Lufthansa verspricht 15 MBit/s für jeden an Bord

  3. Anonymisierungsprojekt

    Darf ein Ex-Geheimdienstler für Tor arbeiten?

  4. Schalke 04

    Erst League of Legends und nun Fifa

  5. Patentverletzungen

    Qualcomm verklagt Meizu

  6. Deep Learning

    Algorithmus sagt menschliche Verhaltensweisen voraus

  7. Bungie

    Destiny-Karriere auf PS3 und Xbox 360 endet im August 2016

  8. Vive-Headset

    HTC muss sich auf Virtual Reality verlassen

  9. Mobilfunk

    Datenvolumen steigt während EM-Spiel um 25 Prozent

  10. Software Guard Extentions

    Linux-Code kann auf Intel-CPUs besser geschützt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

  1. Re: In 24 Jahren IT habe ich noch keine IT...

    Dadie | 03:14

  2. Re: Tor ist unsicher geworden

    Pjörn | 03:04

  3. Re: Leidige Frage - gleiche Arbeit, gleicher Lohn

    slead | 03:00

  4. Re: es wird mit keinem wort erwähnt...

    Unix_Linux | 02:27

  5. Re: Wow...

    Unix_Linux | 02:24


  1. 18:37

  2. 17:43

  3. 17:29

  4. 16:56

  5. 16:40

  6. 16:18

  7. 16:00

  8. 15:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel