Abo
  • Services:
Anzeige
Blind Driver Challenge: Blinder Fahrer steuert Auto auf einer Rennstrecke

Blind Driver Challenge

Blinder Fahrer steuert Auto auf einer Rennstrecke

Im Rahmenprogramm eines Autorennens in Florida hat ein blinder Fahrer einen umgebauten Ford Escape ohne fremde Hilfe gesteuert. Das Auto wurde von US-Wissenschaftlern mit speziellen Assistenzsystemen ausgestattet. Sie signalisierten dem Mann, wohin er lenken und ob er beschleunigen oder bremsen sollte.

In den USA ist am Wochenende erstmals ein Blinder ohne Hilfe eines Sehenden Auto gefahren. Der Fahrer steuerte das mit speziellen Assistenzsystemen ausgestattete Auto über die Rennstrecke von Daytona Beach im US-Bundesstaat Florida.

Anzeige

Hindernissen ausweichen

Das Auto ist ein Ford Escape, ein sogenanntes Sport Utility Vehicle (SUV). Es wurde von Wissenschaftlern des Virginia Polytechnic Institute and State University (Virginia Tech) in Blacksburg mit Systemen ausgestattet, die es Mark Anthony Riccobono, einem Mitglied des US-Blindenverbandes National Federation of the Blind (NFB), ermöglichten, das SUV zu fahren. Dabei wich Riccobono auch Hindernissen auf der Strecke aus. Diese waren zum Teil fest installiert, andere wurden vor das Auto geworfen.

  • Vor dem Start: Mark Riccobono (Mitte) bekommt den Autoschlüssel. (Foto: NFB)
  • Riccobono auf dem Daytona International Speedway (Foto: NFB)
Vor dem Start: Mark Riccobono (Mitte) bekommt den Autoschlüssel. (Foto: NFB)

Zu den Systemen in dem Fahrzeug gehören Lasersensoren zur Hinderniserkennung. Aus deren Daten errechnet ein Computer eine dreidimensionale Karte von der Umgebung des Fahrzeugs. Der Computer zeigt dem Fahrer schließlich, wie er das Auto steuern muss. Dazu trägt der Fahrer spezielle Handschuhe, in die Vibratoren eingelassen sind. Je nachdem, welcher Handschuh aktiviert wird, weiß der Fahrer, in welche Richtung er lenken muss. Ein weiteres Vibrationselement befindet sich auf dem Fahrersitz. Es signalisiert dem Fahrer, wann er beschleunigen kann und wann er abbremsen oder anhalten muss.

Nur ein Teilnehmer

Die Testfahrt, die zum Rahmenprogramm des 24-Stunden-Rennens auf dem Daytona International Speedway veranstaltet wurde, ist der vorläufige Abschluss der Blind Driver Challenge. Für diesen Wettbewerb sollten US-Universitäten Konzepte entwickeln, um Blinden das Autofahren zu ermöglichen. Virginia Tech war nach eigenen Angaben die einzige Universität, die diese Herausforderung angenommen hat.

2009 präsentierte das Team um Dennis Hong erstmals ein Konzeptfahrzeug, das von Blinden gesteuert werden konnte. Mitte 2010 gab es bekannt, dass es einen Ford Escape mit seinen Systemen ausrüsten wolle.

Von der Darpa Urban Challenge zur Blind Driver Challenge

Bei der Entwicklung der Systeme konnten Hong und seine Kollegen auf Erfahrungen zurückgreifen, die sie 2007 bei der Darpa Urban Challenge gesammelt hatten. Daran hatten sie mit einem autonom fahrenden Ford Escape teilgenommen. Teile der Ausrüstung, darunter die laserbasierten Entfernungsmesser, wurden auch bei dem neuen Projekt eingesetzt.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 02. Feb 2011

Jup, erst gestern ist jemand vor mir auf ner Strecke von 200m 3x durch massive eigene...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Digital Performance GmbH, Berlin
  2. CERATIZIT Deutschland GmbH, Empfingen
  3. Imago Design GmbH, Gilching
  4. Deichmann SE, Essen


Anzeige
Top-Angebote
  1. und 15€ Cashback erhalten
  2. 17,99€ statt 29,99€
  3. (u. a. Assassins Creed IV Black Flag 9,99€, F1 2016 für 29,99€, XCOM 4,99€, XCOM 2 23,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  2. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  3. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  4. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  5. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  6. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  7. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  8. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  9. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken

  10. Breath of the Wild

    Spekulationen über spielbare Zelda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shadow Tactics im Test: Tolle Taktik für Fans von Commandos
Shadow Tactics im Test
Tolle Taktik für Fans von Commandos
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Total War Waldelfen stürmen Warhammer
  3. Künstliche Intelligenz Ultimative Gegner-KI für Civilization gesucht

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

  1. Re: hä? gericht wieder einmal weltfremd?

    Moe479 | 07:46

  2. Fehlerfortpflanzung

    nobs | 07:39

  3. Re: 1-2¤ pro Jahr / pro Monat / einmalig?

    Technik Schaf | 07:14

  4. Re: Was wurde warum geändert?

    Technik Schaf | 07:10

  5. Re: Wikileaks ist nicht mehr im Kreis der Freunde

    Technik Schaf | 07:04


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel