Anzeige
Mit dem Notebook online an Bord (Bild: Lufthansa)
Mit dem Notebook online an Bord (Bild: Lufthansa)

Ruhebedürftig

Deutsche gegen Handynutzung und Internet im Flugzeug

Mobiltelefonie an Bord von Flugzeugen nervt die meisten Menschen in Deutschland. Nur zehn Prozent befürworten SMS und die Internetnutzung an Bord.

Anzeige

Die Mehrheit der Deutschen ist weiterhin gegen die Nutzung von Mobiltelefonen in Flugzeugen. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Aris für den IT-Branchenverband Bitkom im Januar 2011. 55 Prozent der Menschen sind demnach gegen Mobiltelefonie an Bord von Flugzeugen, weil sie sich in ihrer Ruhe gestört fühlen. Bei einer ähnlichen Umfrage vor drei Jahren waren 60 Prozent gegen die Handynutzung im Flieger.

Nur 19 Prozent sind gegen jede Einschränkung für Mobiltelefone im Flugzeug. 15 Prozent der Befragten wollen mobile Telefonie zumindest in abgetrennten Bereichen erlauben. Zehn Prozent der Befragten befürworten nur SMS und die Internetnutzung an Bord. Die Ablehnung der Handynutzung wächst dabei mit dem Alter der Befragten: Ab 50 Jahren ist eine deutliche Mehrheit dagegen, doch auch Jüngere befürworten die Nutzung nur mit Einschränkungen.

Im Dezember 2010 startete die Lufthansa auf ausgewählten Nordatlantikrouten eine Internetversorgung im Flugzeug. Bis Ende Januar 2011 bleibt Flynet für alle Passagiere noch kostenfrei. Bis Jahresende soll das WLAN an Bord fast auf das gesamte interkontinentale Streckennetz der Lufthansa ausgeweitet werden, erklärte der Luftfahrtkonzern. Ab 2011 soll zusätzlich auch die Datenkommunikation an Bord mit GSM und GPRS möglich sein. Die Telefonie will der Konzern in der Kabine aus Ruhegründen aber blockieren. Im Dezember 2006 hatte die Lufthansa ihr Internetangebot in Flugzeugen nach knapp drei Jahren eingestellt, weil der Betreiber Connexion by Boeing den Betrieb beendet hatte. Monatlich waren nach Unternehmensangaben bei der Lufthansa rund 30.000 Internetnutzer an Bord aktiv.

Im November 2010 kündigte Air Berlin einen drahtlosen Internetzugang an Bord von Langstreckenflügen an. Wann die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft mit dem Angebot startet, ist jedoch weiter unklar.


eye home zur Startseite
-.- 23. Sep 2011

Wohl war. Und für nervige Handymusik braucht es wiederum kein Internet.

renegade334 31. Jan 2011

Ich check nichts, wieso ein Laptop und Ohrhorer nervig sein sollen. Außerdem fallen...

M.Kessel 31. Jan 2011

Ja genau. In einem Jutesack, der an den Flügeln an einem Haken befestigt werden kann...

Ferrum 31. Jan 2011

Bei kleinen Cessnas dürfte das auch heute noch gehen, sofern keine automatische...

cartman 31. Jan 2011

Klar, ich sing auch immer "Schwarzbraun ist die Haselnuss" wenn ich in der S-Bahn sitze...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior IT Architect / Solution Architect (m/w) Security Application Operation
    Daimler AG, Stuttgart
  2. Mitarbeiter/-in Automatisierte Softwareverteilung
    Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel, Bremen, Magdeburg
  3. Inhouse Consultant SAP CRM (m/w)
    WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG, Minden-Päpinghausen
  4. Web-Entwickler / Programmierer (m/w)
    point of media Verlag GmbH, Landau

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Uncharted 4: A Thief's End - Libertalia Collector's Edition [PlayStation 4]
    149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. VORBESTELLBAR: World of Warcraft: Legion (Add-On) - Collector's Edition
    79,99€
  3. VORBESTELLBAR: Battlefield 1 - Collector's Edition [PC & Konsole]
    209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Hyperloop

    HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen

  2. Smartwatches

    Pebble 2 und Pebble Time 2 mit Pulsmesser

  3. Kickstarter

    Pebble Core als GPS-Anhänger für Hacker und Sportler

  4. Virtual Reality

    Facebook kauft Two Big Ears für 360-Grad-Sound

  5. Wirtschaftsminister Olaf Lies

    Beirat der Bundesnetzagentur gegen exklusives Vectoring

  6. Smartphone-Betriebssystem

    Microsoft verliert stark gegenüber Google und Apple

  7. Onlinehandel

    Amazon startet eigenen Paketdienst in Berlin

  8. Pastejacking im Browser

    Codeausführung per Copy and Paste

  9. Manuela Schwesig

    Familienministerin will den Jugendschutz im Netz neu regeln

  10. Intels Compute Stick im Test

    Der mit dem Lüfter streamt (2)



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Chrome OS Android-Apps kommen auf Chromebooks
  2. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Doom im Technik-Test: Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
Doom im Technik-Test
Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  1. Blackroom John Romero und das Shooter-Holodeck
  2. Doom Hölle für alle
  3. Doom Bericht aus der Bunnyhopping-Hölle

Oxford Nanopore: Das Internet der lebenden Dinge
Oxford Nanopore
Das Internet der lebenden Dinge
  1. Wie Glas Forscher machen Holz transparent
  2. Smartwatch Skintrack macht den Arm zum Touchpad
  3. Niederschläge Die Vereinigten Arabischen Emirate wollen einen Berg

  1. Re: Mini PCs

    eXXogene | 19:15

  2. Re: Und wie sieht es bei Tablets aus?

    stiGGG | 19:07

  3. Re: Microsoft hat zwei Fehler gemacht

    stiGGG | 19:03

  4. Re: nicht aufgeben

    DetlevCM | 19:02

  5. Re: "Vectoring ist Glasfaser"

    WoainiLustig | 19:00


  1. 19:01

  2. 18:03

  3. 17:17

  4. 17:03

  5. 16:58

  6. 14:57

  7. 14:31

  8. 13:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel