Amazon-Lagerraum
Amazon-Lagerraum

Weihnachtsgeschäft

Amazon macht erstmals über 10 Milliarden Dollar Umsatz

Amazon hat im letzten Quartal 2010 mehr Umsatz gemacht als jemals zuvor. Die hohen Investitionen in neue Lieferzentren und die Werbung für den Kindle haben den Gewinn jedoch gedrückt.

Anzeige

Amazon hat im vierten Quartal 2010 einen Gewinn von 416 Millionen US-Dollar (91 Cent pro Aktie) erwirtschaftet. Gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres mit 384 Millionen US-Dollar (85 Cent pro Aktie) legte der weltgrößte Onlinehändler damit um acht Prozent zu. Der Umsatz ist um 36 Prozent auf 12,95 Milliarden US-Dollar gewachsen. Die Analysten hatten nur einen Gewinn von 88 Cent pro Aktie aus einem Umsatz von 13 Milliarden US-Dollar prognostiziert.

In den Amazon-Shops in Großbritannien, Deutschland, Japan, Frankreich, China und Italien betrug der Umsatz 5,74 Milliarden US-Dollar. Damit lag der Zuwachs nur bei 26 Prozent. Die operativen Kosten stiegen im letzten Quartal wegen des Ausbaus der Lieferzentren und hoher Investitionen in Werbung für den E-Book-Reader Kindle um 38 Prozent. Amazon will in diesem Jahr sieben neue Lieferzentren bauen.

"Dank unserer Kunden haben wir zwei große Meilensteine erreicht", sagte Jeff Bezos, Gründer und Vorstandschef von Amazon.com. "Wir hatten unser erstes Zehn-Milliarden-Dollar-Quartal und nach dem Verkauf von Millionen Kindles der dritten Generation mit dem neuen Pearl E-Ink-Display während des Quartals überholten Kindle-E-Books das Taschenbuch als beliebtestes Format auf Amazon.com. Im Juli des vergangenen Jahres haben wir bekanntgegeben, dass Kindle-Books gebundene Bücher überholt hatten." Kostenlose Kindle-Books würden dabei nicht mitgezählt. Angaben zu den abgesetzten Stückzahlen des Kindle veröffentlichte Amazon nicht. Amazon hatte weltweit an seinem besten Tag im Weihnachtsgeschäft, am 29. November 2010, circa 13,7 Millionen Produkte über seine Onlineshops verkauft. Das waren circa 158 Produkte pro Sekunde.

Im laufenden ersten Quartal soll der Umsatz um 39 Prozent auf 9,1 bis 9,9 Milliarden US-Dollar zulegen, der operative Gewinn um 34 Prozent auf 260 bis 385 Millionen US-Dollar sinken. Die Analysten waren von der Gewinnprognose enttäuscht, die Aktie fiel um zehn Prozent.


Charles Marlow 28. Jan 2011

Früher was z.B. aus den USA zu bekommen war nicht immer einfach. OK, eine Kreditkarte...

Bouncy 28. Jan 2011

Billiger als ihnen Gehalt zu zahlen ist das allemal. Außerdem ist H4 sicherlich nicht...

elgooG 28. Jan 2011

Also ich habe Weihnachten keinen müden Euro bei Amazon ausgegen. Letztes Jahr kamen noch...

weisskopfadler 28. Jan 2011

nee ich hatte auch schon taschenbücher per hermes bekommen. standen dann vor der tür rum...

CruZer 28. Jan 2011

Und dazu kommen noch die Leute die "nur" eine PS3 bekommen. Die fühlen sich ja...

Kommentieren



Anzeige

  1. Java-Webentwickler/-in
    Daimler AG, Fellbach
  2. eCommerce Produktspezialist (m/w) SAP Hybris (Java / Web)
    Aleri Solutions GmbH, Essen
  3. Webdesigner (m/w) / Designer von Mobilanwendungen
    Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
  4. Junior Java Developer (m/w)
    TUI InfoTec GmbH, Hannover

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. NEU: Spiele von Warner reduziert
    (u. a. Lego Batman 3 PS4 34,99€, Mittelerde GOTY PS4 35,97€, Lego Hobbit PS4 25,97€)
  2. NEU: Child of Light [PC Uplay Code]
    13,99€
  3. NEU: Might & Magic X Legacy - Digital Deluxe Edition [Download]
    8,51€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Communicator Bluetooth Headset

    Kommunizieren wie Captain Kirk für 150 US-Dollar

  2. Umfrage

    Fast alle Onlinehändler von Poststreik betroffen

  3. Firefox

    Mozilla will XUL-Oberfläche offiziell abschaffen

  4. Owncloud 8.1 erschienen

    Wenn die Cloud zur App-Plattform wird

  5. Yves Guillemot

    Keine Grafik-Downgrades mehr bei Ubisoft

  6. Sailfish-OS-Lizenzierung

    Jolla spaltet sich auf

  7. Security

    Hacking Team nutzt bislang unbekannte Flash-Lücke aus

  8. Übernahme

    Springer und ProSiebenSat.1 wollen gegen Google fusionieren

  9. Designer Bluetooth Desktop

    Microsoft beginnt Verkauf extraflacher Tastatur

  10. Neues Smartphone Z3

    Samsung gibt Tizen nicht auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spieleentwicklung: "Free-to-Play ist das beste Geschäftsmodell für E-Sport"
Spieleentwicklung
"Free-to-Play ist das beste Geschäftsmodell für E-Sport"
  1. E-Sport im Fußballstadion Größer, professioneller - und weiter weg
  2. E-Sport Nächste ESL One Counter-Strike in Köln
  3. Dreamhack Leipzig E-Sport auf den Spuren der Games Convention

Musik-Streaming-Dienste: Apple Music klingt wie alle anderen
Musik-Streaming-Dienste
Apple Music klingt wie alle anderen
  1. Streaming Parallele Benutzung von Apple Music stoppt Wiedergabe
  2. Apple Music iCloud verpasst der eigenen Musik einen Kopierschutz
  3. Apple Music Beats 1 kann auch mit Android-Geräten gehört werden

BND-Selektorenaffäre: Die Hasen vom Bundeskanzleramt
BND-Selektorenaffäre
Die Hasen vom Bundeskanzleramt
  1. Geheimdienst NSA spähte Dutzende Telefone der Regierung Brasiliens aus
  2. Ex-Minister Pofalla NSA-Affäre war doch nicht beendet
  3. BND-Sonderermittler Graulich Zen-Buddhist mit Billig-Smartphone und Virenscanner

  1. Re: Verrückt

    Sharra | 02:06

  2. Re: Amerikanischer Star Trek Shop?

    smerlin | 02:04

  3. Re: Dann nehm ich gleich das Motorrad und fahr...

    bentol | 01:59

  4. Besser als der Quatsch von OPO

    mysimon | 01:51

  5. Re: Fertigungsbedingungen

    mysimon | 01:48


  1. 17:33

  2. 16:35

  3. 15:47

  4. 14:25

  5. 14:17

  6. 14:11

  7. 13:35

  8. 13:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel