Abo
  • Services:
Anzeige
Appstream: Linux-Software distributionsunabhängig installieren

Appstream

Linux-Software distributionsunabhängig installieren

Das Projekt Appstream will die Verteilung und Installation nicht nur vereinfachen, sondern auch für alle Linux-Distributionen vereinheitlichen. Vertreter etlicher Distributionen haben bereits die Rahmenbedingungen festgelegt.

Linux-Anwender sollen künftig ihre Software über App Stores einfach und schnell installieren können. Der sogenannte Appstream soll dabei für eine einheitliche und unkomplizierte Installation sorgen. Laut Gnome-Entwickler Vincent Untz sollen in dem Installer vor allem detaillierte Beschreibungen, Benutzerberichte und Screenshots im Vordergrund stehen und nicht die technischen Details oder die Abhängigkeiten. Untz hatte sich mit Vertretern zahlreicher Distributionen getroffen, um die Rahmenbedingungen für den App-Installer festzulegen.

Anzeige
  • Die Infrastruktur von App-Install
Die Infrastruktur von App-Install

Der Appstream basiert vor allem auf den Ideen, die im Rahmen des Bretzn-Projekts von Entwickler Frank Karlitschek Anfang November 2010 vorgestellt wurden. Vor allem die dort angedachten Open Collaboration Services sollen wesentlicher Bestandteil von Appstream werden. Über diese sollen Anwender Software bewerten können. Die Verteilung der Software soll über die Xapian-Server erfolgen.

Die Metadaten einer Anwendung sollen Paketinformationen, den Repository-Typ und -Ort oder den Speicherort des Icons der Anwendung enthalten. Für die eigentliche Installation ist die Paketverwaltung Packagekit verantwortlich, die in Anwendungen wie das Ubuntu Software Center eingebaut werden soll. Metadaten der Software werden in einer XML-Datei mit dem Namen app-data.xml gespeichert. Daraus wird dann auf einen weiteren Server, der für die Zusammenstellung verantwortlich ist, eine .desktop-Datei erzeugt.

Laut Fahrplan sollen die Rahmenbedingungen bis Ende Juni erstellt werden. Bis November soll dann die Infrastruktur geschaffen und in den Distributionen Opensuse, Debian, Ubuntu, Mandriva/Mageia und Fedora/Red Hat eingebaut werden.


eye home zur Startseite
gschmitt 06. Nov 2013

Nein tut es nicht. Sofern benötigte Libversionen bspw. vorhanden sind, werden sie nicht...

drfish 30. Jan 2011

Doch, langfristig sollen alle verschwinden. Darum machen viele Distri-Hersteller mit und...

Maccy 28. Jan 2011

Scheint mir vom Konzept her zu sein was Linux Mint schon bietet, nur eben für alle Distro...

zilti 28. Jan 2011

Das ist in den meisten Distributionen im Repo-Manager genauso einfach. Insbesondere bei...

Anonymer Nutzer 28. Jan 2011

tja... immer diese Großen... ;) Es ist wirklich zum Kotzen wenn die ihre Hände im Spiel...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vaillant GmbH, Remscheid (Home-Office möglich)
  2. ESG Consulting GmbH, München/Fürstenfeldbruck, Berlin
  3. Fissler GmbH, Idar-Oberstein
  4. BENTELER-Group, Paderborn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Knick, Person of Interest, Shameless, The Wire)
  2. (u. a. House of Wax, Der Polarexpress, Gravity, Mad Max)
  3. (u. a. Der Schuh des Manitu, Agenten sterben einsam, Space Jam, Dark City)

Folgen Sie uns
       


  1. Neues iPhone

    US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple

  2. Festnetz

    Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom

  3. Zertifikate

    Mozilla will Startcom und Wosign das Vertrauen entziehen

  4. Kreditkartenmissbrauch

    Trumps Hotelkette mit Malware infiziert

  5. Open Location Platform

    Here lässt Autos miteinander sprechen

  6. Facebook

    100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht

  7. TV-Kabelnetz

    Unitymedia arbeitet intensiv an verbesserten Ping-Zeiten

  8. DDoS

    Das Internet of Things gefährdet das freie Netz

  9. Hilfe von Google

    Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar

  10. Filmdatenbank

    Schauspieler lassen ihr Alter aus dem Internet entfernen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  2. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  3. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Re: Fazit

    eXXogene | 21:04

  2. Re: Es ist unfaßbar...

    Flobee | 21:01

  3. Re: Gags auf Kosten von Apple?

    Niaxa | 21:00

  4. Re: Und immer noch kein Wetter im Lockscreen...

    bastie | 20:59

  5. Immer mehr Mobilfunkbetreiber bieten ihren Kunden...

    Spaghetticode | 20:58


  1. 19:12

  2. 18:52

  3. 18:34

  4. 18:17

  5. 17:51

  6. 17:25

  7. 16:25

  8. 16:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel