Anzeige
Voyager Pro UC
Voyager Pro UC

Voyager Pro UC

Plantronics' Bluetooth-Headset hat einen Annäherungssensor

Plantronics neues Bluetooth-Headset eignet sich mit zusätzlicher Software und einem Annäherungssensor für den Handyeinsatz oder Skype - selbst wenn der Anwender beide gleichzeitig nutzt.

Anzeige

Das neue Bluetooth-Headset Voyager Pro UC von Plantronics ist in der Lage, den Nutzer zu erkennen. Über einen Sensor weiß das Headset, ob es gerade getragen, aufgesetzt oder abgesetzt wird. Diese Informationen nutzt Plantronics etwa, um Anrufe automatisch entgegenzunehmen. Statt bei einem Handyanruf auf den Knopf zu drücken, genügt es, einfach das Headset aufzusetzen. Der Anruf wird dann automatisch entgegengenommen.

  • Plantronics Voyager Pro UC: Am Notebook gut zu sehen ist der mitgelieferte USB-Bluetooth-Adapter.
Plantronics Voyager Pro UC: Am Notebook gut zu sehen ist der mitgelieferte USB-Bluetooth-Adapter.

Gleichzeitig signalisiert das Headset an andere Geräte eine Statusänderung. Ist das Headset zusätzlich mit einem PC gekoppelt, wird etwa der Skype-Status über eine Plantronics-Software verändert. Andere Skype-Teilnehmer erkennen damit, dass der Anwender gerade telefoniert. Die Software ermöglicht zudem den Transfer von Skype-Chats zu einem Skype-Telefonat. Dazu muss der Nutzer während eines Chats das Headset aufsetzen. Ein Anruf per Skype wird dann automatisch initiiert. Microsofts Lync und weitere Kommunikationslösungen werden ebenfalls unterstützt. Plantronics demonstrierte Golem.de die Funktionsweise unter Windows mit Skype, dem Office Communicator und einem Handytelefonat. Skype und der Office Communicator schalteten automatisch auf einen Status der Abwesenheit, als der Anruf durchgeführt wurde.

Die Sensorinformationen werden zudem genutzt, um Gespräche entsprechend umzuleiten. Wird das Headset nicht getragen, wird beispielsweise das Audiosignal auch nicht zu diesem geschickt. Der Angerufene verpasst also das Telefonat nicht, nur weil er gerade das Headset nicht finden kann. Zudem kann ein in die Tasche gestecktes Headset kein versehentliches Telefonat auslösen. Solange das Voyager Pro UC nicht getragen wird, ist der entsprechende Knopf gesperrt.

Auch bei einem Audiostream profitiert der Anwender von den Sensoren. Das Headset ist in der Lage, Übertragungen zu pausieren, sobald es abgenommen wurde.

Das Voyager Pro UC wird mit einem Bluetooth-Adapter ausgeliefert. Laut Plantronics ist dieser für bessere Audioqualität notwendig und verantwortlich für das Zusammenspiel zwischen PC und Mobiltelefon. Ob neben Windows noch andere Plattformen unterstützt werden, ist nicht bekannt.

Das Headset soll in Deutschland noch im Februar 2011 auf den Markt kommen. Bisher steht allerdings nur der US-Preis fest, der bei rund 200 US-Dollar liegt.


Lala Satalin... 27. Jan 2011

Und es soll auch Leute geben, die das Ding anbehalten.

Kommentieren




Anzeige

  1. Softwareentwickler/-in Prozesse
    Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  2. Systems Consultant (m/w) Service Management
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Head of HR Automation & Innovation (m/w)
    Deutsche Telekom AG, Bonn
  4. Senior Java-Entwickler (m/w)
    SoftProject GmbH, Ettlingen

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Blu-rays je 7,97 EUR
    (u. a. Homefront, 96 Hours Taken 2, Sieben, Das Bourne Ultimatum, Virtuality - Killer im System)
  2. NEU: Fury - Herz aus Stahl [Blu-ray]
    7,90€
  3. Better Call Saul - Die komplette erste Season [Blu-ray]
    19,90€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Umbau

    Die Mediencenter Cloud der Telekom ist offline

  2. Fertigungstechnik

    Globalfoundries baut Forschungszentrum für EUV-Lithographie

  3. Gehackte Finanzinstitute

    Kriminelle greifen die Infrastruktur von Banken an

  4. Streaming

    Mobiler Datentraffic steigt um das Siebenfache

  5. Recht auf Vergessenwerden

    Google sperrt Links für alle europäischen Nutzer

  6. Abodienst

    Humble Bundle finanziert neue Indiegames

  7. 28HPCU-Fertigung

    ARM und UMC machen Smartphone-Chips günstiger

  8. Poseidon-Gruppe

    Über ein Jahrzehnt internationale Cyberattacken

  9. EU-Datenschützer

    Ein langer böser Brief an Facebook

  10. Graphite-Bibliothek

    Wenn Schriftarten zur Sicherheitslücke werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Astronomie: Die lange Suche nach Planet X
Astronomie
Die lange Suche nach Planet X
  1. Astronomie Schwarzes Loch stößt riesigen Energiestrahl aus
  2. Planet X Es könnte den neunten Planeten geben
  3. Weltall Woher stammt das Wow-Signal?

Asus Strix Soar im Test: Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
Asus Strix Soar im Test
Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
  1. Geforce GT 710 Nvidias Einsteigerkarte soll APUs überflüssig machen
  2. Theremin Geistermusik mit dem Arduino
  3. Musikdienst Sonos soll ab Mitte Dezember Apple Music streamen können

Eizo Foris FS 2735 im Test: Beinahe der Wunschlos-glücklich-Monitor
Eizo Foris FS 2735 im Test
Beinahe der Wunschlos-glücklich-Monitor

  1. Wird wohl keiner merken

    xVipeR33 | 18:52

  2. Gibt es für Adblock schon eine Liste ...

    mawa | 18:51

  3. Re: Vorgabe der Lebenszeitplanung anhand der...

    robinx999 | 18:50

  4. Re: Deswegen ist Netflix erfolgreich

    robinx999 | 18:47

  5. Re: Ich bin nicht auf deren Angebote angewiesen

    crazypsycho | 18:45


  1. 18:25

  2. 17:27

  3. 17:24

  4. 17:14

  5. 16:51

  6. 16:23

  7. 15:54

  8. 15:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel