Voyager Pro UC
Voyager Pro UC

Voyager Pro UC

Plantronics' Bluetooth-Headset hat einen Annäherungssensor

Plantronics neues Bluetooth-Headset eignet sich mit zusätzlicher Software und einem Annäherungssensor für den Handyeinsatz oder Skype - selbst wenn der Anwender beide gleichzeitig nutzt.

Anzeige

Das neue Bluetooth-Headset Voyager Pro UC von Plantronics ist in der Lage, den Nutzer zu erkennen. Über einen Sensor weiß das Headset, ob es gerade getragen, aufgesetzt oder abgesetzt wird. Diese Informationen nutzt Plantronics etwa, um Anrufe automatisch entgegenzunehmen. Statt bei einem Handyanruf auf den Knopf zu drücken, genügt es, einfach das Headset aufzusetzen. Der Anruf wird dann automatisch entgegengenommen.

  • Plantronics Voyager Pro UC: Am Notebook gut zu sehen ist der mitgelieferte USB-Bluetooth-Adapter.
Plantronics Voyager Pro UC: Am Notebook gut zu sehen ist der mitgelieferte USB-Bluetooth-Adapter.

Gleichzeitig signalisiert das Headset an andere Geräte eine Statusänderung. Ist das Headset zusätzlich mit einem PC gekoppelt, wird etwa der Skype-Status über eine Plantronics-Software verändert. Andere Skype-Teilnehmer erkennen damit, dass der Anwender gerade telefoniert. Die Software ermöglicht zudem den Transfer von Skype-Chats zu einem Skype-Telefonat. Dazu muss der Nutzer während eines Chats das Headset aufsetzen. Ein Anruf per Skype wird dann automatisch initiiert. Microsofts Lync und weitere Kommunikationslösungen werden ebenfalls unterstützt. Plantronics demonstrierte Golem.de die Funktionsweise unter Windows mit Skype, dem Office Communicator und einem Handytelefonat. Skype und der Office Communicator schalteten automatisch auf einen Status der Abwesenheit, als der Anruf durchgeführt wurde.

Die Sensorinformationen werden zudem genutzt, um Gespräche entsprechend umzuleiten. Wird das Headset nicht getragen, wird beispielsweise das Audiosignal auch nicht zu diesem geschickt. Der Angerufene verpasst also das Telefonat nicht, nur weil er gerade das Headset nicht finden kann. Zudem kann ein in die Tasche gestecktes Headset kein versehentliches Telefonat auslösen. Solange das Voyager Pro UC nicht getragen wird, ist der entsprechende Knopf gesperrt.

Auch bei einem Audiostream profitiert der Anwender von den Sensoren. Das Headset ist in der Lage, Übertragungen zu pausieren, sobald es abgenommen wurde.

Das Voyager Pro UC wird mit einem Bluetooth-Adapter ausgeliefert. Laut Plantronics ist dieser für bessere Audioqualität notwendig und verantwortlich für das Zusammenspiel zwischen PC und Mobiltelefon. Ob neben Windows noch andere Plattformen unterstützt werden, ist nicht bekannt.

Das Headset soll in Deutschland noch im Februar 2011 auf den Markt kommen. Bisher steht allerdings nur der US-Preis fest, der bei rund 200 US-Dollar liegt.


Lala Satalin... 27. Jan 2011

Und es soll auch Leute geben, die das Ding anbehalten.

Kommentieren




Anzeige

  1. Datenbankadministrator (m/w) - Oracle, SQL, NetApp, MetroCluster
    DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut
  2. IT Consultant / Netzwerkspezialist (m/w) Internationale Projekte
    Brüel & Kjær Vibro GmbH, Darmstadt
  3. Softwareentwickler/in
    B+L Industrial Measurements GmbH, Heidelberg
  4. (System-)Administrator (m/w) für Monitoring- / Testsystem
    Unitymedia GmbH, Stuttgart-Wangen

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. GRATIS: Ultima 8 Gold Edition
  2. NEU: Final Fantasy Type-0 Steelbook Edition (PS4/XBO)
    39,97€
  3. VORBESTELLBAR: Assassin's Creed Syndicate
    ab 59,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Waffensystem

    Darpa testet Laserkanone

  2. Ortungsdienste

    Chrome-Erweiterung erstellt Bewegungsprofile bei Facebook

  3. Borderlands

    Dreimal so viele legendäre Gegenstände

  4. Security

    Zwei neue Exploits auf Routern entdeckt

  5. 100 Euro für einen Schatz

    Bug zeigt In-App-Kosten im Windows 10 Store

  6. Digitalisierung

    Studie fordert Ende von Rundfunkbeiträgen und ARD/ZDF

  7. Aquos-Smartphones

    Sharp bietet Zeitlupe mit 2.100 Bildern pro Sekunde

  8. E-Sport

    The International legt los

  9. Digitaler Wandel

    "Haben Sie Google zerschlagen, kommt der nächste"

  10. Java-Rechtsstreit

    US-Justiz befürwortet Urheberrecht auf APIs



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



SSD HyperX Predator im Test: Kingstons Mischung ist gelungen
SSD HyperX Predator im Test
Kingstons Mischung ist gelungen
  1. Z-Drive 6300 Neue SSD bietet bis zu 6,4 TByte Speicherplatz
  2. Crucial BX100 und MX200 im Test Mehr SSD pro Euro gibt's derzeit nicht
  3. Plextor M6e Black Edition im Kurztest Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein

BND-Affäre: Keine Frage der Ehre
BND-Affäre
Keine Frage der Ehre
  1. Freedom Act US-Senat lehnt Gesetz zur NSA-Reform ab
  2. BND-Chef Schindler "Wir sind abhängig von der NSA"
  3. BND-Metadatensuche "Die Nadel im Heuhaufen ist zerbrochen"

Macbook 12 im Test: Einsamer USB-Port sucht passende Partner
Macbook 12 im Test
Einsamer USB-Port sucht passende Partner
  1. Apple Store Apple erhöht Hardwarepreise
  2. Workaround Macbook 12 kann bei Erstinstallation hängen bleiben
  3. Hydradock Elf Ports für das Macbook 12

  1. Einen Vorteil hat das Ding ja

    Ach | 21:51

  2. Re: Aber wo sie recht haben, haben sie recht

    LinuxMcBook | 21:51

  3. Re: Bin ich hier der Einzige, der sich an Google...

    Butterkeks | 21:50

  4. Re: Paintshop Präsentation ^^

    Eheran | 21:49

  5. Re: Wichtige Informationen fehlen!

    elf | 21:49


  1. 19:01

  2. 17:24

  3. 17:14

  4. 17:06

  5. 16:55

  6. 16:01

  7. 15:50

  8. 15:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel