Anzeige
Kindle Singles: Amazon startet Angebot für Einzeltexte

Kindle Singles

Amazon startet Angebot für Einzeltexte

Amazons Kindle-Shop hat eine neue Abteilung: Bei Kindle Singles finden Leser längere Reportagen, Essays oder Erzählungen. Außerdem veröffentlicht Amazon dort schriftliche Ausarbeitungen der renommierten TED-Talks.

Amazon hat das Angebot Kindle Singles gestartet. Darüber können Autoren kürzere Texte anbieten. In dem Angebot finden sich auch Vorträge der renommierten Konferenzreihe Technology, Entertainment, Design (TED).

Anzeige

Killeridee in höchstens 30.000 Wörtern

Kindle Singles ist ein Angebot für Texte, die zu kurz sind für ein Buch, aber auch zu lang für einen Zeitschriftenartikel. 5.000 bis 30.000 Wörter sollen die Singles lang sein - das reicht laut Amazon aus, um eine "Killeridee" darzulegen. Die Texte kosten zwischen einem und fünf US-Dollar.

Amazon hatte Kindle Singles im Herbst 2010 angekündigt. Seinerzeit hatte der Internethändler Autoren dazu aufgerufen, Texte einzureichen. Zum Startangebot gehören unter anderem eine Reportage über einen spektakulären Bankraub in der schwedischen Hauptstadt Stockholm im Jahr 2009, eine Science-Fiction-Erzählung und ein Essay über die Träume und Vorstellungen junger Chinesen.

Vom TED-Talk zum TED-Book

Einen Teil des Angebotes bilden die TED Books: Das sind Abschriften oder Ausarbeitungen der Vorträge, die auf den TED-Konferenzen gehalten werden. Bislang sind die sogenannten TED Talks nur als Videos über die TED-Website abrufbar. Zum Start von Kindle Singles sind drei TED Books im Angebot.

Die Organisatoren hätten schon seit längerem geplant, die TED Talks in Schriftform zu veröffentlichen, erklärt TED-Kurator Chris Anderson. Bisher habe jedoch die richtige Form dazu gefehlt. Mobile Lesegeräte wie der Kindle oder das iPad seien dafür jedoch gut geeignet. Sie böten die Möglichkeit, kurze Texte zu veröffentlichen, die sich in wenigen Stunden lesen ließen und an denen der Autor nicht jahrelang arbeiten müsse.


eye home zur Startseite

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektmanager (m/w) Einführung und Optimierung ERP-System
    über SCHLAGHECK RADTKE OLDIGES GMBH executive consultants, Nordrhein-Westfalen
  2. IT-Architect Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim
  3. Systemberater/in EAI Plattformen
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. (Junior) Technical Consultant Automotive Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim, Leinfelden-Echterdingen

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  2. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  3. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  4. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  5. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  6. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  7. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  8. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  9. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  10. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Mail-Verschlüsselung: EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
E-Mail-Verschlüsselung
EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
  1. Netflix und Co. EU schafft Geoblocking ein bisschen ab
  2. Android FTC weitet Ermittlungen gegen Google aus
  3. Pay-TV Paramount gibt im Streit um Geoblocking nach

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie man Geschworene am besten verwirrt

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Re: neues Thunderbolt Display mit Grafikkarte...

    RaZZE | 00:41

  2. Re: Wieso schaffen es andere?

    neocron | 00:35

  3. Re: Breaking News: GoG muss sich an die selben...

    Clown | 00:34

  4. Re: Warum...?

    Clown | 00:25

  5. Re: Endlich...

    Ach | 00:18


  1. 14:45

  2. 13:59

  3. 13:32

  4. 10:00

  5. 09:03

  6. 17:47

  7. 17:01

  8. 16:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel