Abo
  • Services:
Anzeige
Sicherheit: Passwörter bei Amazon nicht so sicher wie gedacht

Sicherheit

Passwörter bei Amazon nicht so sicher wie gedacht

Manche Passwörter bei Amazon sind nicht so sicher wie die Nutzer vielleicht glauben. So ist es unter bestimmten Umständen möglich, sich mit diversen Varianten des Passworts anzumelden.

Passwörter sollten ausreichend lang, nicht im Wörterbuch zu finden und mit Ziffern, Sonderzeichen sowie Groß- und Kleinbuchstaben gespickt sein, damit sie möglichst schwer zu knacken sind. Wer diese Regeln befolgt, muss dennoch damit rechnen, dass sein bei Amazon hinterlegtes Passwort nicht so sicher ist wie vermutet.

Anzeige

Ein Nutzer weist bei Reddit darauf hin, dass bei älteren Amazon-Accounts nur die ersten acht Zeichen überprüft werden. Was nach dem achten Zeichen eingegeben werde, spiele keine Rolle. Auch Groß- und Kleinschreibung werde nicht beachtet, so dass ein Login mit sehr viel mehr Passwortvarianten möglich sei, als das der Fall sein sollte.

Wir konnten das Problem an einem älteren Amazon-Account nachvollziehen und uns sowohl mit unterschiedlicher Groß- und Kleinschreibung als auch einem Passwort anmelden, das hinter dem achten Zeichen verändert wurde. Für neuere Amazon-Accounts oder solche, bei denen das Passwort vor nicht allzu langer Zeit geändert wurde, gilt das nicht. Auch das ließ sich nachvollziehen.

Es scheint also, als habe Amazon früher nur die ersten acht Zeichen unabhängig von Groß- und Kleinschreibung genutzt, um Hashwerte zu ermitteln, dies aber im Laufe der Zeit korrigiert. Ein entsprechendes Verhalten beschreibt beispielsweise die Man-Page zur Crypt-Funktion von Linux.

Um ein altes, von dem Problem betroffenes Amazon-Konto sicherer zu machen, reicht es offenbar aus, das Passwort zu ändern.


eye home zur Startseite
Tou 27. Jan 2011

Passwort sechs Zeichen und Groß-/Kleinschreibung ist Amazon egal

benji83 27. Jan 2011

Ich denke die sauberste Lösung wäre es den ursprünglichen Inhaber zu kontaktieren und ihm...

chrizz 27. Jan 2011

Und was wolltest Du hören? Du weißt doch mittlerweile selbst, dass Du einfach Dein...

Agnostiker 27. Jan 2011

Ihr solltet auf keinen Fall diese Seite besuchen, geht lieber zu Digg, das ist viel...

J.M 26. Jan 2011

nach 40 Jahren wird ES, ER immer kleiner ;-) Gruß aus Marl.


Datenhirn / 26. Jan 2011



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Berlin
  2. PTA GmbH, München
  3. Executives Online Deutschland GmbH, München
  4. T-Systems International GmbH, Bonn, Leinfelden-Echterdingen, Frankfurt am Main, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 299,00€
  2. 54,85€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie
  2. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen
  3. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft


  1. NBase-T alias IEEE 802.3bz

    Schnelle und doch sparsame Kabelverbindungen

  2. Autonomes Fahren

    Komatsu baut Schwerlaster ohne Führerstand

  3. 500-Millionen-Hack

    Yahoo sparte an der Sicherheit

  4. Advertising Standards Authority

    No Man's Sky wird auf irreführende Werbung untersucht

  5. Container

    Canonical veröffentlicht Kubernetes-Distribution

  6. Amazon

    Fire TV erhält neuartigen Startbildschirm

  7. Musikstreaming

    Soundcloud könnte bald Spotify gehören

  8. Online- oder Handyfahrschein

    Ausweiszwang bei der Bahn

  9. Elektroauto

    Volkswagen ID soll bis zu 600 km elektrisch fahren

  10. Sicherheitsrisiko Baustellenampeln

    Grüne Welle auf Knopfdruck



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Re: Tja, das war's dann mit den meisten Bahnfahrten

    timo.w.strauss | 12:02

  2. Wer sich auf Warentest verlässt...

    Vögelchen | 12:02

  3. Re: Warum Elon Musks Marsplan doch Science...

    devman | 12:01

  4. Re: Das Spiel ist zwar "aufgeblasendes" Vakuum...

    genussge | 12:01

  5. Re: lustig wie schnell der aus dem Nichts kommt

    Berner Rösti | 11:59


  1. 11:59

  2. 11:35

  3. 11:20

  4. 11:03

  5. 10:46

  6. 09:17

  7. 07:45

  8. 07:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel