Neuausrichtung: Disney Interactive streicht Stellen

Neuausrichtung

Disney Interactive streicht Stellen

Rund die Hälfte der Mitarbeiter von Disney Interactive muss gehen, berichten US-Medien. Angeblich plant die Firma eine Neuausrichtung - weg vom Verkauf von verpackten Spielen, hin zu 'online only'.

Anzeige

Disney Interactive Media - die für Spiele zuständige Tochter von The Walt Disney Company - plant einen umfangreichen Stellenabbau. Laut einem Bericht von Variety, das sich auf unternehmensnahe Quellen bezieht, ist etwa die Hälfte der rund 700 Mitarbeiter betroffen. Erst Mitte Januar 2011 hatte Disney bekanntgegeben, sein externes Entwicklerstudio Propaganda Games zu schließen, wo zuvor Tron Evolution produziert worden war.

Von den Entlassungen soll auch das hauseigene Entwicklerstudio Junction Point betroffen sein. Es hat Epic Micky entwickelt, den größten Erfolg von Disney Interactive in letzter Zeit. Trotz teils enttäuschender Kritiken hat sich das Wii-Spiel angeblich rund 1,3 Millionen Mal allein in den USA verkauft.

Die US-Presse spekuliert, dass sich Disney Interactive vollständig von der Vermarktung verpackter Spiel abwendet und sich künftig darauf konzentriert, seine Marken über Online-, Browser- und Socialgames zu vermarkten. Das Unternehmen hat sich noch nicht offiziell geäußert.


LockerBleiben 25. Jan 2011

Und taugt das Produkt dann nichts und das Image ist schlecht, dann fährt man eben eine...

worldofloki 25. Jan 2011

schön wird doch mal wieder Zeit mit Menschen zu spielen und nicht mit oder mittels...

alter Sack 25. Jan 2011

Schon erstaunlich wie schnell Manager ihre Meinungen und Strategien ändern. Manchmal hat...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Anforderungs- und Projektmanager (m/w)
    Stadtwerke München GmbH, München
  2. Mitarbeiter (m/w) VMware / Windows-Support
    SHD Technologie und Service GmbH & Co. KG, Andernach
  3. Webentwickler (m/w)
    Kienbaum Management Service GmbH, Gummersbach, Düsseldorf
  4. Webentwickler (m/w) für mobile Anwendungen
    ibau GmbH, Münster

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  2. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  3. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg

  4. Inmarsat und Alcatel Lucent

    Internetzugang im Flugzeug mit 75 MBit/s

  5. Managed Apps

    Unternehmen können App-Store von Windows 10 anpassen

  6. Elektronikdiscounter

    Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden

  7. Open Data

    Cern befreit LHC-Kollisionsdaten

  8. Multimediabibliothek

    FFmpeg dank Debian wieder in Ubuntu

  9. Valve Software

    Neue Richtlinien für Early Access

  10. US-Musiker

    Nikki Sixx kritisiert Labels für magere Streaming-Profite



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Zwei Mac Mini mit Haswell im Test: Der eine lahm, der andere teuer
Zwei Mac Mini mit Haswell im Test
Der eine lahm, der andere teuer
  1. Festgelötetes RAM Apple verhindert Aufrüstung des Mac Mini
  2. Apple Mac Mini Server wird eingestellt
  3. Apple Mac Mini wird fixer und teurer

Smart Home: Das vernetzte Zuhause hilft beim Energiesparen
Smart Home
Das vernetzte Zuhause hilft beim Energiesparen
  1. Leuchtmittel Die Leuchtdiode kommt aus dem 3D-Drucker
  2. Agora, Energy@home und EEBus Einheitliche Sprache für europäische Smart Homes
  3. Beon Home Schlaue Leuchten sollen Einbrecher vertreiben

Canon PowerShot G7 X im Test: Canons Konkurrenz zu Sonys 1-Zoll-Kamera
Canon PowerShot G7 X im Test
Canons Konkurrenz zu Sonys 1-Zoll-Kamera
  1. Systemkamera Sony Alpha 7 II mit 5-Achsen-Bildstabilisierung
  2. Interne Dokumente Neuer Sony-Sensor könnte Kameras kraftvoller machen
  3. Drift Stealth 2 Winzige Actionkamera ohne Sucher

    •  / 
    Zum Artikel