Abo
  • Services:
Anzeige
Libreoffice 3.3: Erste stabile Version des Openoffice.org-Ablegers

Libreoffice 3.3

Erste stabile Version des Openoffice.org-Ablegers

Die Document Foundation hat Libreoffice 3.3 veröffentlicht. Es ist die erste stabile Version des Openoffice.org-Ablegers. Im Unterschied zu Openoffice.org 3.3 bringt die neue Libreoffice-Version einige Verbesserungen.

Libreoffice 3.3 kann Dokumente nun optional auch in reinem XML-Format öffnen oder speichern. Beim "Speichern unter" werden alle passenden Dateiformate angezeigt und auf Wunsch ist auch das Speichern unveränderter Dokumente möglich. Der Druckdialog wurde überarbeitet und soll nun deutlich übersichtlicher sein. Auf Linux-Systemen ist zum Abspielen von Musik und Filmen das Java Media Framework nicht mehr erforderlich.

Anzeige

Für die Textverarbeitung wurden die Autokorrektur-Funktionen überarbeitet und es gibt einen neuen Dialog für die Verwaltung von Titelseiten. Der optimierte Navigator kann einzelne Knoten wie in einer Baumdarstellung aufklappen und beim Suchen und Ersetzen springt der Textcursor immer an die ursprüngliche Position. Die Dokumentenstatistik kann bei Bedarf die Buchstaben ohne Leerzeichen zählen und ein neues Symbol ermöglicht das Speichern per Doppelklick. Zudem kann Writer Formularfelder in Word-Dokumenten hinzufügen und hat einen Lotus-Word-Pro-Importfilter sowie einen deutlich verbesserten RTF-Export erhalten.

  • Libreoffice 3.3 - Startbildschirm
  • Libreoffice 3.3 - neuer Titelseitendialog
  • Libreoffice 3.3 - überarbeiteter Druckdialog
  • Libreoffice 3.3 - Writer
  • Libreoffice 3.3 - Calc
  • Libreoffice 3.3 - Impress
  • Libreoffice 3.3 - Draw
  • Libreoffice 3.3 - Base
Libreoffice 3.3 - neuer Titelseitendialog

In der Tabellenkalkulation führt ein Druck auf die Tabtaste zur Auswahl der vorgeschlagenen Autovervollständigung und der Cursor springt zur nächsten Zelle. Falls der Vorschlag nicht passt, kann ein anderer Eintrag der Autovervollständigung mittels Umschalt-Tab ausgewählt werden. In Formeln kann der Cursor nun mit speziellen Tastenkürzeln zwischen Referenzen hin- und herbewegt werden.

Zudem bietet Calc nun bessere Tastenkürzel-Einstellungen und hat ein neues Symbol erhalten, um ein neues Tabellenblatt anzulegen. Zudem lassen sich die Gitterlinien über ein neues Symbol bequem ein- oder ausblenden. Für das Positionieren des Cursors in geschützten oder ungeschützten Tabellenbereichen sind zwei neue Optionen dazugekommen. Der Import von ODS-, DBF- und XLS-Dateien wurde generell beschleunigt.

Über 100 Entwickler arbeiten an Libreoffice 

eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 27. Jan 2011

schade für mich. Weil gerade Präsentationen sprechen mich an. Für alles weitere oder den...

Rapmaster 3000 26. Jan 2011

Das kommt aber erst, seit es LibreOffice gibt. Vorher war OpenOffice perfekt, rasend...

Rapmaster 3000 26. Jan 2011

Immer diese Unsitte, Funktionen kleiner und enger zu machen und gleichzeitig noch mehr...

samy 26. Jan 2011

Was für ein Mart-Bug??

nils0 26. Jan 2011

Ich stand dem Projekt kritisch gegenueber und habe mich heute auch mal dran gewagt LO aus...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Laube Automobile GmbH, Weischlitz
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Hanse Orga AG, Hamburg
  4. T-Systems International GmbH, München, Gaimersheim, Wolfsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,85€
  2. 349,99€
  3. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Suchmaschinenkonzern Yandex baut fahrerlosen Bus

  2. No Man's Sky

    Steam wehrt sich gegen Erstattungen

  3. Electronic Arts

    Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus

  4. Kaby Lake

    Intel stellt neue Chips für Mini-PCs und Ultrabooks vor

  5. Telefonnummern für Facebook

    Threema profitiert von Whatsapp-Datenaustausch

  6. Browser

    Google Cast ist nativ in Chrome eingebaut

  7. Master of Orion im Kurztest

    Geradlinig wie der Himmelsäquator

  8. EU-Kommission

    Apple soll 13 Milliarden Euro an Steuern nachzahlen

  9. Videocodec

    Für Netflix ist H.265 besser als VP9

  10. Weltraumforschung

    DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

  1. Re: Conversations (XMPP Client) Downloadzahlen...

    lumines | 00:08

  2. Re: Macs mit zeitgemäßer Hardware

    plutoniumsulfat | 00:07

  3. Re: Open Source Treiber JETZT!

    cpt.dirk | 30.08. 23:58

  4. Re: Dauer der Anhörungen...

    1ras | 30.08. 23:57

  5. Re: Windows + Schnittstellen am Gerät

    Niaxa | 30.08. 23:47


  1. 17:39

  2. 17:19

  3. 15:32

  4. 15:01

  5. 14:57

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 12:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel