Anzeige
Panther Point: USB 3.0 erst Anfang 2012 in Intel-Chipsätzen

Panther Point

USB 3.0 erst Anfang 2012 in Intel-Chipsätzen

Erst mit der nächsten Chipsatzgeneration mit dem Codenamen "Panther Point" will Intel USB 3.0 nativ und ohne Zusatzchips unterstützen. Dies geht aus einer im Internet aufgetauchten Präsentation des Chipherstellers hervor.

Die chinesische Suchmaschine Baidu stellt derzeit eine auf Oktober 2010 datierte Intel-Präsentation dar. Inhalt und Form deuten darauf hin, dass das Dokument für Mainboardhersteller gedacht ist, die Intel in der Regel Jahre im Voraus über seine Pläne informiert.

Anzeige
  • USB 3.0 in Panther Point im Überblick
  • Kleine Platine für externe USB-3.0-Ports
  • Alte Hubs schalten Stromsparfunktionen ab.
  • So viel schneller ist USB 3.0 im Idealfall.
  • Die ersten vier Ports sollen nach USB 3.0 ausgelegt werden.
  • Windows-Treiber macht Intel selbst.
  • Leiterbahnen (Traces) müssen unter 13 Zentimetern messen.
  • Booten nur nach USB 2.0
USB 3.0 in Panther Point im Überblick

Der lange Vorlauf überrascht nicht: Die aktuellen Chipsätze der Serie 6 (Cougar Point) samt zugehörigen Mainboards sind seit der Computex 2011 im Juni 2010 bekannt, werden aber erst jetzt verkauft. Die Boardhersteller dürften daher im vergangenen Quartal auch Zeit für die neuen Chipsätze gehabt haben.

Cougar Point besitzt keine eigene Unterstützung für USB 3.0, ein Versäumnis, das auch Intel inzwischen als solches eingesteht: Auch auf manchen hauseigenen Mainboards sind USB-3.0-Ports zu finden, die aber von einem NEC-/Renesas-Chip mit nur zwei Anschlüssen bereitgestellt werden.

Bisher hat Intel keine Chipsätze für die aktuellen Sandy-Bridge-Prozessoren angekündigt, die USB 3.0 gleich mitbringen würden. Offenbar ist das erst für die 2012 erwartete nächste CPU-Generation, Ivy Bridge in 22-Nanometer-Technik, vorgesehen. Deren Chipsätze tragen den Codenamen "Panther Point", die USB-Funktionen dieser Bausteine beschreibt das nun aufgetauchte Intel-Dokument.

Demnach sollen die Chipsätze sowohl Controller nach XHCI (USB bis 2.0) als auch EHCI (USB 3.0) enthalten. Wie bei Cougar Point sollen insgesamt 14 USB-Ports bereitgestellt werden, vier davon beherrschen auch den Superspeed-Modus von USB 3.0. Das gilt jedoch nicht für das Booten von USB-3.0-Laufwerken: Hier soll das BIOS nur USB-2.0-Modi für die 3.0-Ports unterstützen. Warum das so ist, erklärt das Dokument nicht.

Besonderen Wert legt Intel auf die Einhaltung der Standards für USB 3.0. Deshalb sollen auch externe Ports - also beispielsweise solche an der Front von Desktopgehäusen - nicht nur durch ein einfaches Kabel vom Mainboard realisiert werden. Der Chiphersteller empfiehlt vielmehr kleine Platinen, Daughter Boards genannt, welche die Signalintegrität sicherstellen sollen. Die nötigen Treiber für Windows 7 und Windows 8 will Intel selbst schreiben. Unterstützung von Intel selbst für andere Betriebssysteme kündigt die Präsentation nicht an, für Linux verlässt sich Intel auf die Community, von der es bereits die ersten USB-3.0-Treiber gibt.


eye home zur Startseite
Der Kaiser! 25. Jan 2011

Ich habs nicht mit Alkohol.

_UPPERcase 24. Jan 2011

USB ist einfach zu groß im Markt dass sich intel jetzt ne ego-partie mit lightpeak...

gdgfdf 24. Jan 2011

Was hat das denn mit Festplatten zu tun? Ich dachte es geht um USB3.0?

nate 24. Jan 2011

- mehr Leitungen -> mehr Pads am Chip, schwierigeres Routing auf dem PCB, teurere...

palm pre... 24. Jan 2011

is mir auch aufgefallen.

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler für sicherheitsgerichtete Systeme in der Intralogistik (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Junior-Entwickler Microsoft Dynamics NAV (m/w)
    ORBIT, Bonn
  3. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter Energiedatenmanagement
    Stadtwerke Solingen GmbH, Solingen
  4. Software Entwickler Java (m/w)
    team24x7 Gesellschaft für Lösungen in der Datenverarbeitung mbH, Bonn

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. TIPP: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere [3D Blu-ray]
    9,99€
  2. 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Interstellar, American Sniper, Edge of Tomorrow, Jupiter Ascending)
  3. VORBESTELLBAR: X-Men Apocalypse [Blu-ray]
    18,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  2. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  3. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  4. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  5. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen

  6. Boston Dynamics

    Spot Mini, die Roboraffe

  7. Datenrate

    Tele Columbus versorgt fast 840.000 Haushalte mit 400 MBit/s

  8. Supercomputer

    China und Japan setzen auf ARM-Kerne für kommende Systeme

  9. Patent

    Die springenden Icons von Apple

  10. Counter-Strike

    Klage gegen Wetten mit Waffen-Skins



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Re: Ist doch korrekt

    M.Kessel | 02:45

  2. Re: Okay, morgen gehts los, 2019 sind wir fertig...

    jacki | 02:44

  3. Re: nein Danke

    M.Kessel | 02:32

  4. Re: Whitelisting ist nicht verboten

    M.Kessel | 02:25

  5. Re: Wieso schaffen es andere?

    glasen77 | 02:17


  1. 17:47

  2. 17:01

  3. 16:46

  4. 15:51

  5. 15:48

  6. 15:40

  7. 14:58

  8. 14:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel