Firefox 4: Mozilla plant Do-not-track-HTTP-Header

Firefox 4

Mozilla plant Do-not-track-HTTP-Header

Mozilla will Firefox 4 mit einer "Do-not-track-Funktion" versehen. Damit könnten Nutzer kontrollieren, ob sie von Werbesystemen getrackt werden können. Mozilla geht dabei einen anderen Weg als Microsoft beim Internet Explorer 9, der eine ähnliche Funktion bekommen soll.

Anzeige

Mozilla erwägt, Firefox 4 mit einer "Do-not-track-Funktion" zu versehen. Nutzer sollen damit kontrollieren, ob sie von Werbeanbietern mit Hilfe von Cookies über mehrere Webseiten hinweg wiedererkannt werden können. Dazu schlägt der bei Mozilla für Datenschutz verantwortliche Alexander Fowler einen neuen Ansatz vor: einen "Do-not-track-HTTP-Header", den der Browser mit jeder Anfrage an einen Server überträgt. Was der jeweilige Anbieter mit dem Header "X-Tracking-Choice: do-not-track" macht, bleibt ihm überlassen, so dass der Ansatz keinen direkten Schutz bietet, sondern auf die Kooperation mit den entsprechenden Anbietern setzt.

So könnten Nutzer im Browser einstellen, dass sie nicht getrackt werden wollen, dauerhaft und unabhängig vom jeweiligen Anbieter. Damit können die Nutzer klar anzeigen, dass sie nicht wollen, dass ihr Surfverhalten aufgezeichnet und Werbung daran ausgerichtet wird, wie es bei Behavioral Targeting üblich ist.

Fowler betont, der neue Header sei nur ein erster Schritt, dem weitere folgen müssen. Er geht davon aus, dass der Ansatz für das Web langfristig besser ist, da er klarer und universeller ist als Opt-out-Mechanismen, die auf Cookies oder schwarzen Listen basieren.

Mozilla-Entwickler Michael Hanson räumt ein, dass der neue Header nicht alle Datenschutzprobleme löst, vor allem, da Browser weiterhin sämtliche Daten an den Werbeanbieter übermitteln. Dennoch sei der Header-Ansatz anderen Lösungen wie Robinson-Listen sowie Werbe- und Cookieblockern, die mit schwarzen Listen arbeiten, überlegen.

Hanson argumentiert, der Header drücke deutlich den Willen des Nutzer aus, nicht getrackt zu werden, so dass Aufsichtsbehörden bei Missbrauch eine Handhabe gegen Anbieter hätten. Anbieter, die sich bewusst nicht an Gesetze hielten, würden aber härtere technische Maßnahmen erfordern.

  • Mozillas Do-not-track-Konzept
Mozillas Do-not-track-Konzept

Webanalysesysteme wie Google Analytics könnten so weiterhin genutzt werden, da die Daten in aller Regel nur der jeweiligen Website zur Verfügung gestellt würden.

Ob Mozillas kommender Browser Firefox 4 den Do-not-track-Header unterstützen wird, steht noch nicht fest. Es gibt aber offenbar gute Chancen, dass die Funktion noch in den Browser integriert wird. Microsoft hat für den Internet Explorer 9 ebenfalls eine Trackingabwehr angekündigt. Dabei setzt Microsoft allerdings auf White- und Blacklists, um Cookies zu blockieren.

Eines haben aber die Ansätze von Mozilla und Microsoft gemeinsam: Sie werden standardmäßig nicht aktiviert sein. Wer die Funktion nutzen will, muss sie explizit aktivieren.


qrios 25. Jan 2011

Bei keinem meiner Kunden und mit keinem der verwendeten Tools wird Slicing eingesetzt...

irgendjemand 25. Jan 2011

Seiten die Tracken, wer "Do not Track me" angecklickt hat, da hat man dann gleich eine...

pennbruder 25. Jan 2011

und wie soll das funktionieren? muss jetzt jeder betreiber von webseiten, der banner...

plugin 25. Jan 2011

Es gibt ein gutes Firefox-Plugin, dass Tracking verschiedener Anbieter blockiert: http...

Gorenje 25. Jan 2011

Wenn es mal nur die Cookies wären ...

Kommentieren




Anzeige

  1. Business Analyst/in
    Robert Bosch GmbH, Plochingen
  2. Objektleitung (m/w) für den IT-Service
    SRH Dienstleistungen GmbH, Neckargemünd
  3. Project Manager/in - Connected Services
    Robert Bosch GmbH, Karlsruhe
  4. Softwareentwickler (m/w)
    MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG, Haldenwang

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: Oster-Schnäppchen auf Blu-ray
    (u. a. Edge of Tomorrow 7,97€, Godzilla 7,97€, Casino 5,99€, Ghostbusters 1+2 für 9,97€)
  2. VORBESTELL-BESTSELLER: Star Wars Battlefront (PC/PS4/Xbox One)
    ab 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. TIPP: Blu-ray-Boxsets zum Aktionspreis
    (u. a. Transformers Trilogie 13,97€, Der Pate 28,97€, Star Trek Collection 59,97€, Die nackte...

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Hackerangriffe

    USA will Cyberattacken mit Sanktionen bestrafen

  2. Honor 6 Plus

    Android-Smartphone mit Doppelkamera kommt für 400 Euro

  3. Elektroschrott

    Zahl alter Handys in Deutschland steigt auf 100 Millionen

  4. Gigaset

    Ex-Siemens-Sparte bringt eigene Smartphones heraus

  5. Legacy of the Void

    Starcraft 2 geht in die Beta

  6. Streaming

    Fernbedienungen bekommen Netflix-Taste

  7. DNS/AXFR

    Nameserver verraten Geheim-URLs

  8. Lizenzklage

    "VMware wollte sich nicht an die GPL halten"

  9. Kabelnetzbetreiber

    Routerwahl soll zu Bruch des Fernmeldegeheimnisses führen

  10. Ineffiziente Leuchtmittel

    Erweitertes Lampenverbot tritt in Kraft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Galaxy S6 Edge im Test: Keine ganz runde Sache
Galaxy S6 Edge im Test
Keine ganz runde Sache
  1. Smartphones Oppo arbeitet an neuer Technik für fast randlose Displays
  2. Samsung Pay Samsung will auf Gebühren beim mobilen Bezahlen verzichten
  3. Galaxy S6 und S6 Edge Samsung meldet 20 Millionen Vorbestellungen

Raspberry Pi im Garteneinsatz: Wasser marsch!
Raspberry Pi im Garteneinsatz
Wasser marsch!
  1. Onion Omega Preiswertes Bastelboard für OpenWrt
  2. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  3. MIPS Creator CI20 angetestet Die Platine zum Pausemachen

Macbook Pro 13 Retina im Test: Force Touch funktioniert!
Macbook Pro 13 Retina im Test
Force Touch funktioniert!
  1. Macbook 12 mit USB 3.1 Typ C Dieser Anschluss ist besetzt
  2. Apple Macbook Pro bekommt fühlendes Touchpad
  3. Grafikfehler Macbook-Reparaturprogramm jetzt auch in Deutschland

  1. Re: Glühlampen, Staubsauger, Energiesparlampen...

    der_wahre_hannes | 09:47

  2. Re: Schlecht für VMWare gut für die Rechtssicherheit

    mxrd | 09:47

  3. Re: Klingt ziemlich interessant

    Lucamarc | 09:45

  4. Re: Golem hat keine Scripts von Facebook, dafür...

    cyricus | 09:43

  5. Finanzielle Kriegsführung

    moppler | 09:42


  1. 09:37

  2. 09:01

  3. 08:49

  4. 19:04

  5. 17:03

  6. 16:09

  7. 15:47

  8. 15:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel