Facebook: Friend-Finder wird wegen Datenschutzbedenken verändert

Facebook

Friend-Finder wird wegen Datenschutzbedenken verändert

Facebook will den Umgang mit Daten transparenter gestalten. Eine Einigung mit deutschen Datenschützern soll dafür sorgen, dass Facebook-Nutzer besser darüber informiert werden, wenn sie Daten für den Dienst zum Freundesuchen freigeben.

Anzeige

Datenschützern ist es offenbar gelungen, eine Einigung mit Facebook im Streit um die Friend-Finder-Funktion zu erreichen, wie das Nachrichtenmagazin Der Spiegel berichtet. Mit der Funktion können Facebook-Mitglieder weitere Bekannte finden, ohne direkt nach ihnen suchen zu müssen. Nutzern von Facebook ist allerdings häufig die Tragweite dieser Funktion nicht bewusst. Der Dienst hat dann gegebenenfalls Einladungen an Nicht-Mitglieder von Facebook verschickt.

Das soziale Netzwerk stimmte "weitgehenden Änderungen" zu. Es soll jetzt eine transparente Kontrolle über importierte Adressen geben. Der Nutzer soll bestimmen können, welche importierten Kontakte eine Facebook-Einladung bekommen.

Außerdem sind Hinweise geplant, die auf Nebenwirkungen einer Datenfreigabe deutlich hinweisen. Für Nicht-Facebook-Mitglieder wird es möglich sein, eine komplette Sperre aufzubauen, so dass Facebook nicht erneut ein Nichtmitglied kontaktiert.


Sharra 24. Jan 2011

Die Kontaktaufnahme läuft eben nicht über Facebook direkt. Denn keiner der Angestellten...

Horst Voll 24. Jan 2011

druff drücke

borstel 24. Jan 2011

ich habe auch schon zum aleiern einer Fanpage bei FB darüber nachgedacht mal eine Email...

FDIN 24. Jan 2011

Lesen lernen.

borstel 24. Jan 2011

gibt es irgendwie die Möglichkeit sich per Click eine Übersicht anzeigen zu lassen...

Kommentieren


Eviltux. IT & Gesellschaft / 23. Jan 2011

Datenschutz: Facebookspam Einhalt gebieten



Anzeige

  1. Softwareingenieure / Softwarearchitekten (m/w)
    Accso - Accelerated Solutions GmbH, München
  2. Senior-Entwicklungsingenieur Standard Software FLEXRAY (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen
  3. IT-Architekt/-in für SAP-Logistiksysteme
    Daimler AG, Sindelfingen
  4. Scout Digital Technologies (m/w)
    UnternehmerTUM GmbH, Garching bei München

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. GRATIS: Syndicate bei Origin downloaden
  2. TIPP: Game of Thrones: Die komplette dritte Staffel [Blu-ray]
    24,97€
  3. NEU: Samsung Ultra HD-Monitor U28D590D LED UHD TN
    327,99€ inkl. Versand

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Smartwatch

    Android Wear soll bald mit iOS sprechen

  2. HTC Re Vive ausprobiert

    Räumt schon mal die Keller leer

  3. Big Maxwell

    Nvidias Geforce GTX Titan X bietet 12 GByte Videospeicher

  4. EU-Datenschutzreform

    Verbraucherschützer warnen vor "Ausverkauf" der Nutzerrechte

  5. DSL/Mobilfunk

    O2 hält Watchever-Nutzung trotz Drosselung für möglich

  6. Anhörung im Bundestag

    Leistungsschutzrecht findet Unterstützer

  7. Branchenbuch

    Was Google und Bing nicht anzeigen, ist wertlos

  8. Globales Transportnetz

    China will längsten Tunnel am Meeresgrund bauen

  9. Google

    Chrome-Support für Android 4.0 wird eingestellt

  10. Valve

    Kostenlose Source-2-Engine bietet Vulkan-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Leistungsschutzrecht: Wie die VG Media der Google-Konkurrenz das Leben schwermacht
Leistungsschutzrecht
Wie die VG Media der Google-Konkurrenz das Leben schwermacht
  1. Google-Chef Eric Schmidt sieht schon wieder das Ende des Internets
  2. Europäisches Leistungsschutzrecht Oettinger droht wieder mit der Google-Steuer
  3. Leistungsschutzrecht Google News in Spanien wird dichtgemacht

Valve: Steam Link streamt PC-Spiele ins Wohnzimmer
Valve
Steam Link streamt PC-Spiele ins Wohnzimmer

Erneuerbare Energie: Gigantische Kraftwerke sollen Ebbe und Flut zu Strom machen
Erneuerbare Energie
Gigantische Kraftwerke sollen Ebbe und Flut zu Strom machen
  1. Abenteuer erneuerbare Energie Solar Impulse startet zum Weltflug mit Sonnenenergie
  2. Erneuerbare Energie Brennstoffzelle aus dem 3D-Drucker

  1. Guter Ansatz, schlechter Ansatz

    mag | 01:10

  2. Re: "Zumindest kleineren Erdstößen sollte der...

    teenriot* | 00:54

  3. Re: Befürchtungen

    mag | 00:53

  4. Re: Wurde das Gerät nun gehackt aus der Ferne ?

    HansHorstensen | 00:52

  5. Re: 12 oder 11,5? (kwT)

    Gucky | 00:51


  1. 22:28

  2. 21:33

  3. 21:22

  4. 19:04

  5. 18:51

  6. 17:08

  7. 16:52

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel