Facebook: Friend-Finder wird wegen Datenschutzbedenken verändert

Facebook

Friend-Finder wird wegen Datenschutzbedenken verändert

Facebook will den Umgang mit Daten transparenter gestalten. Eine Einigung mit deutschen Datenschützern soll dafür sorgen, dass Facebook-Nutzer besser darüber informiert werden, wenn sie Daten für den Dienst zum Freundesuchen freigeben.

Anzeige

Datenschützern ist es offenbar gelungen, eine Einigung mit Facebook im Streit um die Friend-Finder-Funktion zu erreichen, wie das Nachrichtenmagazin Der Spiegel berichtet. Mit der Funktion können Facebook-Mitglieder weitere Bekannte finden, ohne direkt nach ihnen suchen zu müssen. Nutzern von Facebook ist allerdings häufig die Tragweite dieser Funktion nicht bewusst. Der Dienst hat dann gegebenenfalls Einladungen an Nicht-Mitglieder von Facebook verschickt.

Das soziale Netzwerk stimmte "weitgehenden Änderungen" zu. Es soll jetzt eine transparente Kontrolle über importierte Adressen geben. Der Nutzer soll bestimmen können, welche importierten Kontakte eine Facebook-Einladung bekommen.

Außerdem sind Hinweise geplant, die auf Nebenwirkungen einer Datenfreigabe deutlich hinweisen. Für Nicht-Facebook-Mitglieder wird es möglich sein, eine komplette Sperre aufzubauen, so dass Facebook nicht erneut ein Nichtmitglied kontaktiert.


Sharra 24. Jan 2011

Die Kontaktaufnahme läuft eben nicht über Facebook direkt. Denn keiner der Angestellten...

Horst Voll 24. Jan 2011

druff drücke

borstel 24. Jan 2011

ich habe auch schon zum aleiern einer Fanpage bei FB darüber nachgedacht mal eine Email...

FDIN 24. Jan 2011

Lesen lernen.

borstel 24. Jan 2011

gibt es irgendwie die Möglichkeit sich per Click eine Übersicht anzeigen zu lassen...

Kommentieren


Eviltux. IT & Gesellschaft / 23. Jan 2011

Datenschutz: Facebookspam Einhalt gebieten



Anzeige

  1. Projectleader Web Solutions (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  2. Softwareentwickler C# / .Net (m/w)
    Müller-BBM AST GmbH, Planegg/München
  3. SW-Entwickler (m/w)
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  4. Softwareentwickler (m/w)
    H&S LaborSoftware GmbH, Rüsselsheim

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. GRATIS: Simcity 2000 Special Edition
    0,00€
  2. Titanfall [PC Origin Code]
    19,99€
  3. Batman: Arkham Knight Collector's Edition
    109,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. ODST

    Gratis-Kampagne für Halo Collection wegen Bugs

  2. Medienbericht

    Axel Springer will T-Online.de übernehmen

  3. Directory Authorities

    Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme

  4. Zeitserver

    Sicherheitslücken in NTP

  5. Core M-5Y10 im Test

    Kleiner Core M fast wie ein Großer

  6. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum

  7. Urheberrecht

    Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr

  8. Rohrpostzug

    Hyperloop entsteht nach Feierabend

  9. IT-Bereich

    China will ausländische Technik durch eigene ersetzen

  10. Chaton

    Samsung schaltet seinen Messenger ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Security: Smarthomes, offen wie Scheunentore
Security
Smarthomes, offen wie Scheunentore
  1. Software-Plattform Bosch und Cisco gründen Joint Venture für Smart Home
  2. Pantelligent Die funkende Bratpfanne
  3. Smarthome Das intelligente Haus wird nie fertig

Nexus 6 gegen Moto X: Das Nexus ist tot
Nexus 6 gegen Moto X
Das Nexus ist tot
  1. Teardown Nexus 6 kommt mit wenig Kleber aus
  2. Google Nexus 6 kommt doch erst viel später
  3. Google Nexus 6 erscheint nächste Woche - doch nicht

E-Mail-Ausfall in München: Und wieder wars nicht Limux
E-Mail-Ausfall in München
Und wieder wars nicht Limux
  1. Öffentliche Verwaltung Massiver E-Mail-Ausfall bei der Stadt München
  2. Limux Kopf einziehen und über Verschwörung tuscheln
  3. Limux Windows-Rückkehr würde München Millionen kosten

    •  / 
    Zum Artikel