Electronic Arts: Dragon Age 2 erscheint ungeschnitten

Electronic Arts

Dragon Age 2 erscheint ungeschnitten

Bioware kann das Rollenspiel Dragon Age 2 auch in Deutschland ohne Schnitte veröffentlichen. Die Jugendschützer der USK haben der Originalversion eine Freigabe für Erwachsene erteilt.

Anzeige

Im ersten Dragon Age sahen die Helden nach Kämpfen aus wie nach einer Ketchupdusche - ansonsten hielt sich das Programm in Sachen Splattereffekte aber weitgehend zurück. Nun gibt Publisher Electronic Arts bekannt, dass die ungeschnittene und mutmaßlich gewalthaltige Originalversion von Dragon Age 2 in Deutschland von der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) eine Freigabe für Erwachsene ("ab 18") erhalten hat.

Dass es ähnlich wie bei Dead Space 2 zu einem Widerspruch durch ein Bundesland - etwa Bayern - kommt, ist nach Auffassung von Golem.de in diesem Fall eher unwahrscheinlich.

Dragon Age 2 erscheint laut aktueller Planung von EA am 10. März 2011 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3. Das Rollenspiel des Entwicklerstudios Bioware soll vollständig lokalisiert erscheinen, die Datenträger enthalten aber bei allen drei Plattformen angeblich auch die US-Sprachversion.


DER GORF 24. Jan 2011

Das nennt man Directors Cut. ;)

Weib 24. Jan 2011

Noch eine automatische Rechtschreibfunktion xD lol

Alex_M 22. Jan 2011

Die englische Fassung des Trailers klingt (meiner Meinung nach) um Längen besser...

purpur-roter... 22. Jan 2011

Die reichhaltigen Welten stammten bei den alten Bioware Spielen nicht von Bioware...

WemKannIchGlauben 21. Jan 2011

Der Kopierschutz von DA:O "verlangt" die Entfernung von allen virtuellen Laufwerken...

Kommentieren



Anzeige

  1. Inhouse Spezialist SAP (m/w)
    ROTA YOKOGAWA GmbH & Co. KG, Wehr am Rhein
  2. Software-Entwickler Java / JavaScript (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim
  3. Gruppenleiter (m/w) für Software-Qualitätsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen bei Stuttgart
  4. Teamleiter Java Softwareentwicklung (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Stiftung Warentest

    DSL-Nutzer müssen rund fünf Wochen warten

  2. Ryse

    Erster Patch erhöht die Bildrate von Maxwell-Grafikkarten

  3. Test Civilization Beyond Earth

    Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle

  4. Android

    Großes Update für Google Earth mit neuer 3D-Engine

  5. ORWLCD

    3D-LCD kommt fast ohne Strom aus

  6. Respawn Entertainment

    Erweiterung für Titanfall mit Schwerpunkt Koop

  7. FTDI

    Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen

  8. iFixit

    iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht

  9. Nvidia-Treiber

    Auto-Downsampling jetzt auch ab Geforce-Serie 400

  10. Microsoft

    Kinect für Xbox One auch am Windows-PC nutzbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

    •  / 
    Zum Artikel