Anzeige
WHATWG: Auf HTML5 folgt HTML

WHATWG

Auf HTML5 folgt HTML

Während das W3C HTML5 fertigstellt, arbeitet die von Mozilla, Opera und Apple gegründete WHATWG bereits an dessen Nachfolger - der jetzt einen neuen Namen trägt: Aus HTML5 wurde HTML.

Anzeige

HTML5 wird vermutlich die letzte HTML-Version sein, die eine Versionsnummer trägt. Stattdessen soll die Spezifikation zu einem "lebendigen Dokument werden", das die sich weiterentwickelnde Technik definiert. Das zumindest ist die Auffassung der Web Hypertext Application Technology Working Group (WHATWG), die die Entwicklung von HTML5 angeschoben hat und zusammen mit dem W3C daran arbeitet.

Derzeit arbeiten beide an der Fertigstellung einer Version von HTML5, die die WHATWG als "Snapshot von HTML5" bezeichnet. Denn nach Ansicht der WHATWG ist HTML5 noch lange nicht komplett. Sie arbeitet weiter an neuen Funktionen für HTML5, die bisher in die HTML5-Spezifikation der WHATWG einflossen.

WHATWG arbeitet an neuen HTML-Funktionen

So unterscheidet sich die HTML5-Spezifikation der WHATWG von der des W3C, denn während die WHATWG an neuen Funktionen arbeitet, geht es dem W3C darum, die eigene Version zu stabilisieren. So findet sich in der HTML-Spezifikation der WHATWG beispielsweise das neue Element device, das Webapplikationen Zugriff auf ein Gerät gewährt, beispielsweise eine integrierte Kamera. Das neue Attribut ping ist für Hyperlink-Auditing gedacht. Damit lassen sich URLs festlegen, die angepingt werden, wenn ein Nutzer auf einen Link klickt.

Auch das Format WebVTT (Web Video Text Tracks) ist Teil der Spezifikation. Damit sollen beispielsweise externe Untertitel eingebunden werden. Hinzu kommen Regeln, um HTML in Atom umzuwandeln und die Funktion cssElementMap.

WHATWG: Unsere HTML-Spezifikation hat den höchsten Reifegrad

Ihrem veränderten Entwicklungsmodell und der Wandlung der Spezifikation hin zu einer "lebendigen Dokument" will die WHATWG nun mit zwei formellen Änderungen Rechnung tragen: Zum einen bekommt die Spezifikation einen neuen Namen. Wurde sie bislang weiter unter dem Namen HTML5 geführt, so heißt sie ab sofort nur noch HTML und ist unter whatwg.org/html zu finden. Daneben wird auch die Spezifikation Web Applications 1.0 weitergepflegt, die die HTML-Spezifikation sowie einige ergänzende APIs umfasst, beispielsweise Web Storage, Web Workers und Server-Sent Events.

Zum anderen betrachtet die WHATWG ihre HTML-Spezifikation nun offiziell als "lebendigen Standard", nicht mehr nur als Entwurf (Draft). Die Spezifikation sei reifer als jede andere HTML-Spezifikation, erklärte die WHATWH. Zugleich verkündet sie damit endgültig den Abschied vom Snapshot-Modell mit gelegentlichen "Call for Comments" und "Call for Implementations".

Praktische Auswirkungen sollen die formalen Änderungen nicht haben, denn die WHATWG arbeitet schon seit Jahren nach dem neuen Modell. Die Namensänderung von HTML5 zu HTML soll ursprünglich schon im vergangenen Jahr stattfinden, da der Begriff HTML5 aber weiterhin von vielen genutzt wurde, verschob man die Umbenennung. Dass sie jetzt erfolgt, begründet Google-Mitarbeiter Ian Hickson, der sowohl die HTML-Spezifikation der WHATWG als auch die HTML5-Spezifikation des W3C pflegt, damit, dass der Begriff HTML5 mittlerweile für alles verwendet werde, was mit Webstandards zu tun hat. Daher sei es Zeit, einen Schritt weiter zu gehen.


eye home zur Startseite
WinNT 21. Jan 2011

nicht vergessen: 7 ist ja eigentlich auch NT 6.1 ;)

IE6 20. Jan 2011

Nö, das Problem sind die Kunden, die immernoch denken, Seiten könne man sich über...

jorad 20. Jan 2011

HTML 5 ist auch (noch) kein Standard und es werden immer wieder neue tags hinzugefügt und...

Ackermann 20. Jan 2011

falls es überhaupt je ersetzt werden sollte. die fortschrittlichen Apple User üben sich...

crash 20. Jan 2011

HTML!=Aussehen, das macht CSS.

Kommentieren


Technical-Life / 24. Jan 2011

HTML(5): Gesicht gegen Namen



Anzeige

  1. Controller International SAP Solutions (m/w)
    Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden
  2. PHP Entwickler (m/w)
    VEMA Versicherungs-Makler-Genossenschaft e.G., Heinersreuth (bei Bayreuth)
  3. Algorithmenentwickler/-in Smart Headline Control
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Hardware-Integrator (m/w) für den Bereich Mobilfunk-Messtechnik
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. NEU: Nintendo 3DS XL schwarz
    119,00€ inkl. Versand
  2. NEU: XCOM 2
    25,00€
  3. Fallout 4 - Season Pass
    nur 26,98€ (Bestpreis!)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Ransomware

    Sächsischer Verfassungsschutz wurde verschlüsselt

  2. Kabelnetzbetreiber

    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW

  3. Fathom Neural Compute Stick

    Movidius packt Deep Learning in einen USB-Stick

  4. Das Flüstern der Alten Götter im Test

    Düstere Evolution

  5. Urheberrecht

    Ein Anwalt, der klingonisch spricht

  6. id Software

    Dauertod in Doom

  7. Nach Motorola

    Rick Osterloh soll neue Hardware-Abteilung von Google leiten

  8. Agon AG271QX

    Erster 1440p-Monitor mit 30-Hz-Freesync-Untergrenze

  9. Alienation im Test

    Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

  10. Das Internet der Menschen

    "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen
  2. M-net Glasfaser für 70 Prozent der Münchner Haushalte
  3. FTTH Telekom wird 1 GBit/s für Selbstbauer überall anbieten

Mirror's Edge Catalyst angespielt: Flow mit Faith und fallen
Mirror's Edge Catalyst angespielt
Flow mit Faith und fallen

  1. also ist Industrie 4.0 für niedere...

    User_x | 03:10

  2. Re: Release frühestens in 2,5 Jahren / Winter...

    ecv | 02:52

  3. Re: 2Tflops

    SYS1 | 02:44

  4. Re: Masche von MS

    WI-IOAM! | 02:39

  5. Re: Technology is the ANSWER ...

    User_x | 02:33


  1. 00:05

  2. 19:51

  3. 18:59

  4. 17:43

  5. 17:11

  6. 16:22

  7. 16:15

  8. 15:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel