Model S

Tesla testet Personenwagen auf der Straße

Die erste Phase der Straßentests für das Model S von Tesla Motors hat begonnen. Der erste Personenwagen des US-Elektroautoherstellers soll Mitte 2012 auf den Markt kommen.

Anzeige

Der US-Elektroautohersteller Tesla Motors hat mit Straßentests des Model S begonnen. Tesla will den Personenwagen voraussichtlich im zweiten Quartal des kommenden Jahres auf den Markt bringen.

Tesla plant nach eigenen Angaben zwei Testzyklen, einen Alpha- und einen Betatest. Derzeit läuft die Alphaphase, zu der unter anderem Wintertests der Bremsen sowie Crashtests gehören. Die Alphafahrzeuge sollen laut Tesla "in den kommenden Monaten intensiv unter allen möglichen klimatischen Bedingungen" getestet werden. Wie viele Fahrzeuge zu der Alphatestflotte gehören, sagte Tesla nicht.

  • Model S ist Teslas Elektrolimousine (Foto: Tesla Motors)
  • In dem Auto sollen 5 Erwachsene und 2 Kinder Platz finden (Foto: Tesla Motors)
  • Das Auto hat zwei Kofferräume: einen vorn... (Foto: Tesla Motors)
  • ... den anderen hinten (Foto: Tesla Motors)
  • Tesla nimmt ab sofort Bestellungen für das Fahrzeug entgegen (Foto: Tesla Motors)
  • Produktionsstart soll aber erst 2012 sein (Foto: Tesla Motors)
  • Model S und der Tesla Roadster (Foto: Tesla Motors)
Model S ist Teslas Elektrolimousine (Foto: Tesla Motors)

Das Model S ist der erste Personenwagen von Tesla Motors. Das Auto bietet Platz für sieben Personen. Die Reichweite gibt Tesla je nach Ausführung mit rund 260, 370 oder gut 480 Kilometern an. An einer Schnellladestation sollen die Akkus, die platzsparend im Boden des Autos untergebracht sind, in 45 Minuten wieder geladen sein. Die Höchstgeschwindigkeit soll bei 195 km/h liegen. Das Auto wird rund 57.000 US-Dollar kosten.


asds 23. Jan 2011

Der Vergleich, dass mit falschen Tatsachen geworben wird, ist in beiden Fällen der...

Peter Pan 1337 20. Jan 2011

:D :'D genau wenn man ein Ökostromanbieter wählt, kommt aus deiner Steckdose nur Ökostrom...

Wurstpeller 20. Jan 2011

Liegt wahrscheinlich daran das die (Rad-Naben-Motoren) im Sommer auch mal gekühlt werden...

STE 20. Jan 2011

Und ü berhaupt Platz für 7 Personen ? erm auf den Bildern seh ich persönlich maximal...

Schimpanse 20. Jan 2011

Wiviele Ladenzyklen halten die Akkus aus? Bei der geschwindigkeit mit die geldane werden...

Kommentieren



Anzeige

  1. Junior Fleet IT Systems Manager (m/w)
    TUI Cruises GmbH, Hamburg
  2. Quality Assurance Engineer / Rollout and System Integration (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  3. Java Entwickler (m/w)
    Siemens AG, Erfurt
  4. Business Analyst / Projekt Manager (m/w)
    Parts Europe GmbH, Wasserliesch bei Trier

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  2. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  3. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  4. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  5. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  6. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen

  7. Lulzsec

    FBI soll von Anonymous-Hacks profitiert haben

  8. Opera Coast 3.0

    Der Gesten-Browser fürs iPhone ist da

  9. Linux 3.13

    Canonical übernimmt erneut Kernel-Langzeitpflege

  10. Klötzchen

    Dänemark in Minecraft nachgebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Conversnitch: Die twitternde Abhörlampe
Conversnitch
Die twitternde Abhörlampe

Conversnitch ist eine kleine Lampe, die unauffällig Gesprächsfetzen aus ihrer Umgebung mitschneidet, online eine Spracherkennung durchführt und den Text auf Twitter postet. Die Kunstaktion soll das Bewusstsein für die alltägliche Überwachung wecken.

  1. Menschenrechte Schärfere Exportkontrollen für Spähprogramme gefordert
  2. NSA-Skandal "Europa ist doch keine Kolonie"
  3. Frankreich Geheimdienst greift auf alle Daten von Orange zu

Microsoft: Remote-Desktop-App für Windows Phone
Microsoft
Remote-Desktop-App für Windows Phone

Microsoft hat eine Remote-Desktop-App für Windows Phone veröffentlicht. Damit kann aus der Ferne von einem Smartphone auf einen anderen Windows-Rechner zugegriffen werden, ohne dass auf diesem eine spezielle Software installiert sein muss.

  1. Cortana im Test Gebt Windows Phone eine Stimme
  2. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  3. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone

Palcohol: Der Cocktail in Pulverform
Palcohol
Der Cocktail in Pulverform

Mit kleinem Gepäck unterwegs und trotzdem nicht auf den abendlichen Drink verzichten? Ein US-Unternehmen hat Rum und Wodka in Pulver verwandelt. Zum Trinken einfach mit Wasser aufgießen - zum Schnupfen jedoch nicht geeignet.

  1. OLED Das merkwürdige Bindungsverhalten organischer Halbleiter
  2. Max-Planck-Institut Quantencomputer werden Silizium-Chips ähnlicher
  3. Kognitionswissenschaft Computer erkennt 21 Gesichtsausdrücke

    •  / 
    Zum Artikel