OpenJDK: Erster Quellcode von JDK 7 für Mac OS X veröffentlicht

OpenJDK

Erster Quellcode von JDK 7 für Mac OS X veröffentlicht

Apple hat erste Teile des Quellcodes einer quelloffenen Java-Version für Mac OS X veröffentlicht. Ziel ist eine Open-Source-Version des JDK 7, samt Cocoa-basierter Werkzeugsammlung.

Anzeige

Die erste Version des OpenJDK für Mac OS X basiert auf der BSD-Portierung der quelloffenen Version des Java Developer Kits. Sie wurde von Apple-Entwicklern so modifiziert, dass Universal Librarys und ein von der Mac-JVM akzeptiertes JDK-Bundle erstellt werden können.

Apple will wesentliche Teile seiner Java-Version für Mac OS X dem quelloffenen Projekt OpenJDK von Oracle zur Verfügung stellen. Dort soll künftig eine Java-Implementierung für Apples Betriebssystem bereitgestellt werden. Apple hatte im Oktober 2010 verkündet, dass sich Entwickler nicht länger darauf verlassen können, dass Apple auch weiterhin eine Java-Runtime für Mac OS X zur Verfügung stellt. Das soll in Zukunft Oracles Open-Source-Projekt OpenJDK übernehmen.

Demnach wird Apple dem Projekt OpenJDK wesentliche Teile seiner Java-Umsetzung für Mac OS X zur Verfügung stellen, darunter eine auf Hotspot basierende JavaVM für 32- und 64-Bit-Systeme, Klassenbibliotheken, einen Netzwerkstack und die Basis für einen neuen grafischen Client. Auf dieser Basis soll OpenJDK Java SE 7 für Mac OS X entwickeln und als Open Source zur Verfügung stellen.

Auf einer entsprechenden Wikiseite erfahren Anwender, wie sie den aktuellen Code installieren und damit experimentieren können.


EL Juppo 13. Jan 2011

oder bist du noch in der Schule?

wegus 13. Jan 2011

es wäre völlig sinnfrei eine dynamisch typisierende Sprache wie Objective-C mit einer...

SysAdmin mit... 13. Jan 2011

@ Yeeeeeeeeha Danke danke danke! Super Beitrag, kann ich nur zustimmen. So eine Qualität...

Kommentieren




Anzeige

  1. Testveantwortlicher (m/w) System / Diagnose
    Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim
  2. Software-Entwickler Java (m/w)
    CASINO MERKUR-SPIELOTHEK GmbH, Espelkamp
  3. Consultant (m/w) SAP Solution Manager
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. Anwendungsentwickler ABAP (m/w)
    BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Kostenloser Treiber

    Paragon bringt Windows 8 HFS+ bei

  2. Virtuelle Währungen

    Scharfe Regeln für Bitcoin im US-Bundesstaat New York

  3. Filmstreaming

    Netflix bestätigt Deutschlandstart im September

  4. Apple

    iOS 8 Beta 4 mit Bedienungsanleitungs-App veröffentlicht

  5. Hasselblad

    Uralte Kameras mit 50 Megapixeln aufrüsten

  6. Aufgaben per Google-Suchanfrage

    "Kaufe Blumen, wenn ich in San Francisco bin"

  7. Datensicherheit

    Sicherheitsforscher warnt vor Hintertüren in iOS

  8. Türen geöffnet

    Studenten "hacken" Tesla Model S

  9. DLD Women

    Google klagt über zu wenige weibliche Führungskräfte

  10. NAS-Festplatten

    WD Red als schnelle Pro-Version oder mit 6 TByte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Die Fast-alles-Rechner
Quantencomputer
Die Fast-alles-Rechner
  1. Quantencomputer Der Wundercomputer, der wohl keiner ist
  2. Das A-Z der NSA-Affäre Fantastigabyte, Kühlschrank und Trennschleifer
  3. Quantencomputer Schlüssel knacken mit Quanten-Diamanten

Nokia Lumia 930 im Test: Das Beste zum Schluss
Nokia Lumia 930 im Test
Das Beste zum Schluss
  1. Lumia 930 Nokias Windows-Phone-Referenz ab kommender Woche erhältlich
  2. Nokia Lumia 930 Windows-Phone-Referenzklasse kommt im Juli
  3. Smartphone Das schnellere 64-Bit-Déjà-vu

Defense Grid 2 angespielt: Kerne, Türme, Aliens
Defense Grid 2 angespielt
Kerne, Türme, Aliens
  1. Ex-Stalker Vorwürfe gegen Actionspiel-Projekt Areal
  2. Crowdfunding Kickstarter unterstützt ab Herbst deutsche Projekte
  3. Catlateral Damage 40.000 US-Dollar für Katzen-Chaos

    •  / 
    Zum Artikel