Mercedes-B-Klasse F-Cell
Mercedes-B-Klasse F-Cell

Mercedes-B-Klasse F-Cell

In 125 Tagen um die Welt

Um zu zeigen, dass die Brennstoffzellentechnik inzwischen ausgereift ist, veranstaltet Daimler mit drei Brennstoffzellenautos eine Weltfahrt. In 125 Tagen sollen die drei Autos rund 30.000 Kilometer zurücklegen.

Anzeige

Der deutsche Automobilhersteller Daimler plant eine Fahrt um die ganze Welt mit einem Brennstoffzellenauto. In 125 Tagen wollen die Stuttgarter mit drei Mercedes-B-Klasse F-Cell einmal um die ganze Welt fahren.

125. Geburtstag des Autos

Start ist am 29. Januar in Stuttgart. Dieser Tag ist der 125. Geburtstag des Autos: Am 29. Januar 1886 beantragte Carl Benz das Patent auf den von ihm konstruierten Motorwagen Nummer 1, das erste Auto mit Verbrennungsmotor. Es wurde am 2. November jenes Jahres erteilt. Die erste öffentliche Ausfahrt unternahm Benz am 3. Juli in Mannheim.

  • Die drei Mercedes-B-Klasse F-Cell... (Foto: Daimler)
  • ...wollen in 125 Tagen die Welt umrunden. (Foto: Daimler)
Die drei Mercedes-B-Klasse F-Cell... (Foto: Daimler)

Von Stuttgart aus geht es über Frankreich und Spanien nach Portugal. Dort werden die Fahrzeuge über den Atlantik übergesetzt und durchqueren Nordamerika. Weiter geht es nach Australien und von dort nach Asien. Über China, Kasachstan und Russland führt die Route nach Nordeuropa und von dort zurück nach Stuttgart. Dort wird die Brennstoffzellenflotte Anfang Juni zurück erwartet. Dann wird sie rund 30.000 Kilometer zurückgelegt und dabei 14 Länder auf vier Kontinenten durchquert haben.

Elektromotor und Brennstoffzelle

Der F-Cell basiert auf der B-Klasse und wird von einem Elektromotor angetrieben. Für die Energie sorgt eine Brennstoffzelle, die mit Wasserstoff betrieben wird. Die Brennstoffzelle sowie die drei Wasserstofftanks befinden sich unter den Sitzen. Zusätzlich verfügt das Auto noch über einen Akku, in dem zurückgewonnene Bremsenergie gespeichert wird. Die Reichweite beträgt laut Hersteller gut 400 Kilometer.

Mit der Aktion will Daimler zeigen, dass die Brennstoffzellentechnik inzwischen ausgereift ist. Gleichzeitig will der Stuttgarter Autohersteller für den Aufbau eines weltweiten Netzes für Wasserstofftankstellen werben. Während der Weltfahrt werden die Autos von Tankwagen mit Wasserstoff versorgt. Daimler hat das Brennstoffzellenauto 2009 auf der Automesse in Frankfurt vorgestellt.


Drizzt 29. Jan 2013

400km/2 Wochen -> 200km/woche -> 40km/tag -> ein weg 20km.... 20km in 10 minuten zu...

Aut0r 13. Jan 2011

... aus Wind-, Sonnen-, oder Wasserkraftwerken :)

Brennstoffzelle 13. Jan 2011

Der Prozess ist etwas anders. Wasser hat eine niedrige Energie und kann durch Zuführung...

GenialDaneben 12. Jan 2011

125 Jahre - 125 Tage zum Glück werden die nicht 30, dann würde es wohl eng werden

ExtraKlasse 12. Jan 2011

Ganz so schlimm ist das Ding nun auch wieder nicht. Aber es stimmt - bei sixt bekommt man...

Kommentieren




Anzeige

  1. Consultant (m/w) mit Schwerpunkt Projektmanagement
    adesso AG, Berlin, Dortmund, Köln, München
  2. PreMaster (m/w) im Bereich Applikation
    Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. (Junior) Software Developer (m/w) für den Bereich Web-UI - Energy
    Bosch Software Innovations GmbH, Immenstaad
  4. Softwareentwickler (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leonberg

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: PS4 + The Witcher 3 + Comic
    399,00€
  2. TIPP: Marvel-Filme, Disney-Klassiker und mehr auf Blu-ray reduziert
    (u. a. The Return of the First Avenger 9,99€, Thor The Dark Kingdom 9,99€, Die Schöne und das...
  3. VORBESTELL-TOPSELLER: Game of Thrones - Die komplette 5. Staffel [Blu-ray]
    39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Crowdfunding

    Jugend programmiert auf Kickstarter

  2. App Home

    Apple soll mit iOS 9 voll auf Heimautomation setzen

  3. Apple Watch

    Pulsmesser funktioniert nach Update nicht mehr korrekt

  4. HUK-Coburg

    Autoversicherung will Fahrverhalten bei Tarifen berücksichtigen

  5. Unsensible Verschlagwortung

    Flickr sorgt mit Automatik-Tags für Aufregung

  6. BND-Chef Schindler

    "Wir sind abhängig von der NSA"

  7. Electronic Arts

    Neustart für Need for Speed

  8. Spionage

    NSA wollte Android-App-Stores für Ausspähungen nutzen

  9. Massive Ausfälle

    Apples iCloud verdunkelt sich

  10. Large Hadron Collider

    Sie kollidieren wieder - fast mit voller Wucht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Surface 3 im Test: Tolles teures Teil
Surface 3 im Test
Tolles teures Teil
  1. Surface Pro 3 Microsoft erhöht Preise um bis zu 250 Euro
  2. Surface 3 im Hands on Das Surface ohne RT

BSI: Akte E, die ungelösten Fälle der elektronischen Aktenführung
BSI
Akte E, die ungelösten Fälle der elektronischen Aktenführung
  1. Kritik an Gesetzentwurf Eco hält Vorratsdatenspeicherung für nicht umsetzbar
  2. Geheimdienst-Affäre BND plante Operation ohne Wissen des Kanzleramtes
  3. IT-Sicherheitsgesetz CCC lehnt BSI als Meldestelle ab

Skype-Translator-Vorschau ausprobiert: Hasta la vista, baby!
Skype-Translator-Vorschau ausprobiert
Hasta la vista, baby!
  1. EU-Gericht Sky und Skype sind zum Verwechseln ähnlich
  2. Videochat Skype bekommt ein Web-SDK
  3. Apps und Dienste Cyanogen geht Partnerschaft mit Microsoft ein

  1. Re: Guter Plan

    Ben Stan | 10:19

  2. Re: Ich habe bereits ne Mail geschickt.

    theWhip | 10:18

  3. Re: Wie konnte Deutschland die RAF Zeit überleben ?

    Rababer | 10:17

  4. Re: Wer sich hier beschwert, hat doch bloß Angst...

    Jolla | 10:17

  5. Re: Jeden Tag was zu lachen

    xairam | 10:17


  1. 10:28

  2. 09:54

  3. 09:15

  4. 09:01

  5. 08:50

  6. 20:18

  7. 18:39

  8. 17:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel