Datenschützer: Bald Bußgelder gegen Nutzer von Google Analytics?

Datenschützer

Bald Bußgelder gegen Nutzer von Google Analytics?

Wer Google Analytics einsetzt, dem droht ein "empfindliches Bußgeld", auch ein Musterprozess gegen einen Nutzer des Dienstes wird von Hamburgs Datenschutzbeauftragtem Johannes Caspar erwogen, meldet die FAZ. Die Verhandlungen mit Google hat Caspar abgebrochen.

Anzeige

Seit langem streiten Datenschützer hierzulande mit Google um dessen Webanalysedienst Google Analytics, denn nach Ansicht der Datenschützer ist der Einsatz des Dienstes nicht mit deutschem Datenschutzrecht vereinbar. Dennoch setzen viele Websites auf Googles kostenloses Angebot.

Das aber könnte künftig teuer werden, meldet die FAZ: "Leider mussten wir zu dem Ergebnis kommen, dass Google unseren Datenschutzanforderungen nicht entsprochen hat", wird Hamburgs Datenschutzbeauftragter Johannes Caspar von der FAZ zitiert. Caspar ist für Google zuständig, da das Unternehmen seinen Deutschlandsitz in Hamburg hat.

Die Datenschützer kritisieren vor allem, dass bei Analytics Nutzerdaten einschließlich der IP-Adresse an Google-Server in den USA übermittelt und dort verarbeitet werden. Google hatte daraufhin zugesagt, die IP-Adressen zu kürzen und zudem Browsererweiterungen angeboten, mit denen sich die Übertragung der Daten an Google durch den Nutzer unterbinden lässt.

Caspar kritisiert laut FAZ nun, dass unter anderem für Safari und Opera keine entsprechenden Erweiterungen verfügbar sind. Dadurch würden "etwa zehn Prozent der Internetnutzer in Deutschland von dieser Widerspruchsmöglichkeit ausgeschlossen", zitiert ihn die FAZ. Darüber hinaus habe Caspar festgestellt, dass auch bei Nutzern, die Widerspruch gegen die Übertragung ihrer Daten eingelegt haben, IP-Adressen an Google übertragen werden.

Google weist unterdessen die Vorwürfe zurück: Google Analytics habe von Beginn an dem europäischen Datenschutz entsprochen.

Letztendlich aber liege die Verantwortung für die Einhaltung des Datenschutzes bei den Betreibern von Websites, so Caspar, der Google Analytics in Kürze erneut zum Thema im Düsseldorfer Kreis machen will. Zusammen mit seinen Kollegen aus anderen Bundesländern erwägt Caspar daher, gemeinsam gegen Betreiber von Websites vorzugehen, die Google Analytics einsetzen, was für die Betreiber mit einem "empfindlichen Bußgeld" einhergehen könne, so Caspar in der FAZ. Auch ein Musterprozess gegen ein größeres Unternehmen werde erwogen.


wurstbrot_neunelf 18. Jan 2011

google war schon lange bevor es analytics, ad-sense oder irgendwelche "analysen des...

Andreas J. 17. Jan 2011

Finde ja die Diskussion um Google Analytics sehr interessant. Aber hat sich schonmal...

Reiser 17. Jan 2011

Das Problem ist, das der Seitenaufbau nicht vollständig vollzogen wird wenn mit NoScript...

Mike55 16. Jan 2011

Wie immer, übersehen mit Hürden, sofort hohe Strafen, absolut jede Möglichkeit nehmen...

Mike55 16. Jan 2011

Wie geil, wenn das stimmt, mach bitte ein Screenshot!!! Diese ganzen Vollbonzen!

Kommentieren


TechBanger.de / 12. Jan 2011

Proteus News und Infos / 11. Jan 2011

Statement: Google Analytics bald verboten?



Anzeige

  1. SAP UI5 Frontend-Entwickler (m/w)
    BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  2. Servicetechniker (m/w) für den Bereich Medientechnik
    CANCOM DIDAS GmbH, Stuttgart, München
  3. SAP System Engineer (m/w)
    Geberit Verwaltungs GmbH, Pfullendorf oder Jona (Schweiz)
  4. Systemingenieur (m/w) Militärische Kommunikationssysteme
    MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. NEU: Witcher-Spiele bei GOG reduziert
  2. Vorbestell-Aktion: Metal Gear Solid V + Taschenlampe gratis
  3. Life is Strange Complete Season (Episodes 1-5) [PC Code - Steam]
    19,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Magnetfeld

    Die Smartwatch sendet Daten durch den Körper

  2. Film-Codecs

    Amazon gibt 500 Millionen Dollar für Startup aus

  3. Direkt zur CIA

    BND soll deutsche Telefonate in die USA geroutet haben

  4. RT-AC5300

    Asus' Igel- Router soll der weltweit schnellste sein

  5. Streaming

    Netflix beginnt Anfang 2016 mit HDR

  6. Datenschutz

    Spotify bessert nach - ein bisschen

  7. Kopenhagen

    Elektro-Carsharing mit der Busfahrkarte

  8. The Witcher 3

    Romantik-Optimierung per Patch

  9. RSA-CRT

    RSA-Angriff aus dem Jahr 1996 wiederentdeckt

  10. Runtastic Moment ausprobiert

    Die Fitness-Tracker für Uhrenliebhaber



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows 10 IoT ausprobiert: Finales Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT ausprobiert
Finales Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Orange Pi PC Bastelrechner für 15 US-Dollar
  2. Odroid C1+ Ausnahmsweise teurer, dafür praktischer und mit mehr Sound
  3. PiUSV+ angetestet Überarbeitete USV für das Raspberry Pi

Game Writer: Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
Game Writer
Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
  1. This War of Mine Krieg mit The Little Ones auf Konsole
  2. Swapster Deutsche Börse plant Handelsplattform für Spieler
  3. Ninja Theory Hellblade und eine Heldin mit Trauma

Uberchord ausprobiert: Besser spielen statt Highscore jagen
Uberchord ausprobiert
Besser spielen statt Highscore jagen
  1. Pioneer XDP-100R Android-basierter Hi-Res-Audio-Player
  2. Gehacktes Babyfon Das Kind schreit, und die Welt hört mit
  3. DAB+ WDR schaltet seine Mittelwellensender ab

  1. Re: Da lob ich mir....

    wundertsich | 18:30

  2. Re: Was mir viel lieber wäre

    zampata | 18:28

  3. Re: Einfach dumm

    HubertHans | 18:26

  4. Re: hoffentlich

    kazhar | 18:24

  5. Re: Egal ob Fujitsu Kopie oder nicht

    consulting | 18:21


  1. 18:31

  2. 18:05

  3. 17:38

  4. 17:34

  5. 16:54

  6. 15:15

  7. 14:44

  8. 14:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel