PHP: Fuel verkürzt Entwicklungszeiten

PHP

Fuel verkürzt Entwicklungszeiten

Das PHP-Framework Fuel soll die Entwicklungszeiten durch eine aufgeräumte Syntax verkürzen und äußerst portabel sein. Das Fuel-Team hat eine erste Vorabversion veröffentlicht.

Anzeige

Das PHP-Framework Fuel soll die Entwicklung von Webapplikationen, wie etwa CMS-Systemen, deutlich beschleunigen. Die aktuelle Testversion 1.0.0 Beta1 wurde bereits auf den Webservern Apache, IIS und Nginx erfolgreich getestet und setzt die Skriptsprache PHP in der Version 5.3.2 voraus. Es arbeitet mit den Datenbanken MySQL, PostgreSQL, Sqlite, MongoDB und CouchDB zusammen.

Fuel hat einen erweiterten Model View Controller (HMVC) sowie mit Activerecords ein einfaches Object Relational Mapping (ORM). Zudem ist in Fuel das Kommandozeilenwerkzeug Oil enthalten, das die Entwicklung von MVC-Komponenten und die Verwaltung einzelner Pakete beschleunigen soll.

Fuel wird bereits in einigen Anwendungen eingesetzt: Auf Scrapyard.com wurde damit eine einfache Pastebin-Anwendung realisiert. Laut Fuel-Entwickler Dan Horrigan haben Programmierer auf der Webseite Wanwizard.eu innerhalb von nur acht Stunden ein komplettes CMS erstellt.

Horrigan schreibt in seinem Blog, dass in der Betaversion noch einige Fehler enthalten sind. So seien die E-Mail- und die Dateiklasse noch nicht repariert und getestet worden. Die Dateiklasse weise beispielsweise noch Probleme beim Löschen von Verzeichnissen auf, in dem sich versteckte Dateien befinden.

Eine Dokumentation beschreibt die Klassen und Anwendungen sowie die Funktionen des Fuel-Frameworks. Der Quellcode wurde unter die MIT-Lizenz gestellt und kann auf der Webseite des Projekts heruntergeladen werden.


zilti 12. Jan 2011

Nein, wird es wohl nie - aber "goto" wird auf Bytecode-Ebene verwendet.

Schnarchnase 11. Jan 2011

Ja, das wird ständig behauptet, ist aber nur unqualifizierter Müll der da abgesondert wird.

Hello_World 11. Jan 2011

für's ändern :)

developer_ 11. Jan 2011

Im deren Repository selbst waren nur 2. Aber sie werden ihre Gründe haben die...

Christian Voigt 11. Jan 2011

Die Entwicklung des Frameswoks, mit dem das CMS in acht Stunden entwickelt wurde, das...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Projektleiter/in (SAP)
    Landeshauptstadt München, München
  2. Gruppenleiter (m/w) für Software-Qualitätsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen bei Stuttgart
  3. Softwareentwickler (m/w)
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen
  4. Softwareentwickler (m/w) .NET/C#
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Pangu 1.0.1

    Jailbreak für iOS 8.1

  2. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  3. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  4. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  5. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  6. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  7. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  8. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  9. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  10. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  2. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars
  3. Raumfahrt Asteroidensonde Hayabusa-2 ist startklar

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel