Bethesda Softworks: Die klassenlose Gesellschaft von The Elder Scrolls 5

Bethesda Softworks

Die klassenlose Gesellschaft von The Elder Scrolls 5

Beim Kampfsystem soll es Neuerungen geben, vor allem aber bei den Fähigkeiten dürfte sich The Elder Scrolls 5: Skyrim anders anfühlen als die Vorgänger Morrowind und Oblivion. Die Entwickler bei Bethesda haben erstmals über Details gesprochen.

Anzeige

Die Auswahl der Klasse zum Start entfällt: Anders als in früheren Rollenspielen der The-Elder-Scrolls-Reihe wird es in Teil 5 keine Möglichkeit geben, eine Klasse - etwa Kämpfer oder Magier - zu wählen. Stattdessen setzen die Entwickler bei Bethesda Softworks ausschließlich darauf, dass Spieler von Skyrim die Fähigkeiten, die sie verwenden wollen, durch ständigen Gebrauch immer weiter verbessern und deren Level erhöhen.

Einigermaßen ungewöhnlich ist, dass Fähigkeiten, auf die sich virtuelle Abenteurer besonders spezialisiert haben, bei höherem Level besonders schnell weiter steigern lassen. Der Entwickler Todd Howard hat dem US-Magazin Game Informer gesagt, dass es länger dauern wird, eine Fähigkeit von Level elf auf zwölf zu steigern als von 34 auf 35. Die maximale Grenze soll ungefähr bei Stufe 50 liegen, in Skyrim soll es 18 Fähigkeiten geben - in Oblivion waren es noch 21. Anders als in früheren The-Elder-Scrolls-Spielen soll der Level von Standardgegnern nicht so schnell ansteigen wie der des Spielers.

Auswirkungen auf die Kämpfe dürfte auch haben, dass der Spieler künftig jede Hand seines Helden mit einer Waffe bestücken kann, beispielsweise die linke Faust mit einem Säbel und die rechte mit einem Dolch. Das Besondere ist, dass das auch mit Zaubersprüchen funktioniert, so dass dann immer zwei magische Fähigkeiten bereitstehen, die zusammengenommen neue Effekte ergeben können.

Die Entwickler arbeiten außerdem daran, das Dialogsystem dynamischer als in früheren Spielen zu gestalten, außerdem sollen Welt und NPCs wesentlich glaubwürdiger auf die Handlungen des Spielers reagieren. The Elder Scrolls 5: Skyrim basiert auf einer neu von Bethesda Softworks entwickelten Engine. Das Programm erscheint nach aktuellem Stand am 11. November 2011 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3.


Dagoth Gares 20. Jan 2011

Nur 18 Skills klingt voll Scheisse - keine Klassen kann ich mir auch nicht wirklich...

Blindsignierer 12. Jan 2011

Ich muss weder den Artikel noch weitere Forenbeiträge lesen, denn allein schon die...

Inquisitor 12. Jan 2011

OMG, er hat sich vertippt. Verbrennt ihn!

Saboteur 12. Jan 2011

Jupp das habe ich auch im neuesten Gothicableger Risen sehr genossen. Am Anfang in den...

Saboteur 12. Jan 2011

Naja FF13 hat einen festen Weg den du auf den Sphären gehst. Die Möglichkeit den...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Systemadministrator (m/w)
    Omnicare IT Services GmbH, Unterföhring
  2. Senior C/C++ Developer (m/w)
    ipoque GmbH, Leipzig
  3. E-Commerce Manager - eCare & Portale (m/w)
    M-net Telekommunikations GmbH, München
  4. Referent/in Porfolio- / Projektmanagement
    Wüstenrot Bausparkasse AG, Ludwigsburg

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Life is Strange Complete Season (Episodes 1-5) [PC Code - Steam]
    19,99€
  2. VORBESTELLBAR: PlayStation 4 - Konsole (1TB) Star Wars Battlefront Limited Edition
    499,00€
  3. NEU: PlayStation 4 - Konsole (500GB, generalüberholt inkl. 12 Monate Herstellergarantie)
    269,00€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Autosteuerung

    Uber heuert die Jeep-Hacker an

  2. Contributor Conference

    Owncloud führt Programm für Bug-Bounties ein

  3. Flexible Electronics

    Pentagon forscht mit Apple und Boeing an Wearables

  4. Private Cloud

    Proxy für Owncloud soll Heimnutzung erleichtern

  5. Geheimdienste

    NSA kann weiter US-Telefondaten sammeln

  6. Die Woche im Video

    Diskettenhaufen und heiße Teilchen

  7. Frankfurt

    Betreiber modernisieren Mobilfunknetz der U-Bahn

  8. 3D-Varius

    Pauline, die Geige aus dem 3D-Drucker

  9. Vectoring

    Telekom zählt eigenes 50 MBit/s nicht als 50 MBit/s

  10. Headlander

    Mit Köpfchen in die 70er-Jahre-Raumstation



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Open Source: Sticken! Echt jetzt?
Open Source
Sticken! Echt jetzt?
  1. München CSU-Stadträte wettern über Limux
  2. Guadec15 "Beiträge zu freier Software sind zu schwer"
  3. Guadec15 "Open-Source-Software braucht Markenrechte"

Game Writer: Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
Game Writer
Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
  1. Swapster Deutsche Börse plant Handelsplattform für Spieler
  2. Ninja Theory Hellblade und eine Heldin mit Trauma
  3. Unterwasser Aquanox sucht Community

Uberchord ausprobiert: Besser spielen statt Highscore jagen
Uberchord ausprobiert
Besser spielen statt Highscore jagen
  1. Play Music Googles Musikdienst bekommt kuratierte Playlisten
  2. GTA 5 Rockstar-Editor bald für PS4 und Xbox One
  3. DAB+ WDR schaltet seine Mittelwellensender ab

  1. Re: Computer von sega und Nintendo???

    Kakiss | 16:30

  2. OT: Suche Golem-Artikel

    triplekiller | 16:22

  3. Toller Wochenrückblick. Tolles Format!

    Myxier | 16:20

  4. Re: Flash entfernen und SWF per Serverumleitung...

    CoDEmanX | 16:16

  5. Re: 1 Mrd DAUs also

    Atzeonacid | 16:13


  1. 12:46

  2. 11:30

  3. 11:21

  4. 11:00

  5. 10:21

  6. 09:02

  7. 19:06

  8. 18:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel