Bethesda Softworks: Die klassenlose Gesellschaft von The Elder Scrolls 5

Bethesda Softworks

Die klassenlose Gesellschaft von The Elder Scrolls 5

Beim Kampfsystem soll es Neuerungen geben, vor allem aber bei den Fähigkeiten dürfte sich The Elder Scrolls 5: Skyrim anders anfühlen als die Vorgänger Morrowind und Oblivion. Die Entwickler bei Bethesda haben erstmals über Details gesprochen.

Anzeige

Die Auswahl der Klasse zum Start entfällt: Anders als in früheren Rollenspielen der The-Elder-Scrolls-Reihe wird es in Teil 5 keine Möglichkeit geben, eine Klasse - etwa Kämpfer oder Magier - zu wählen. Stattdessen setzen die Entwickler bei Bethesda Softworks ausschließlich darauf, dass Spieler von Skyrim die Fähigkeiten, die sie verwenden wollen, durch ständigen Gebrauch immer weiter verbessern und deren Level erhöhen.

Einigermaßen ungewöhnlich ist, dass Fähigkeiten, auf die sich virtuelle Abenteurer besonders spezialisiert haben, bei höherem Level besonders schnell weiter steigern lassen. Der Entwickler Todd Howard hat dem US-Magazin Game Informer gesagt, dass es länger dauern wird, eine Fähigkeit von Level elf auf zwölf zu steigern als von 34 auf 35. Die maximale Grenze soll ungefähr bei Stufe 50 liegen, in Skyrim soll es 18 Fähigkeiten geben - in Oblivion waren es noch 21. Anders als in früheren The-Elder-Scrolls-Spielen soll der Level von Standardgegnern nicht so schnell ansteigen wie der des Spielers.

Auswirkungen auf die Kämpfe dürfte auch haben, dass der Spieler künftig jede Hand seines Helden mit einer Waffe bestücken kann, beispielsweise die linke Faust mit einem Säbel und die rechte mit einem Dolch. Das Besondere ist, dass das auch mit Zaubersprüchen funktioniert, so dass dann immer zwei magische Fähigkeiten bereitstehen, die zusammengenommen neue Effekte ergeben können.

Die Entwickler arbeiten außerdem daran, das Dialogsystem dynamischer als in früheren Spielen zu gestalten, außerdem sollen Welt und NPCs wesentlich glaubwürdiger auf die Handlungen des Spielers reagieren. The Elder Scrolls 5: Skyrim basiert auf einer neu von Bethesda Softworks entwickelten Engine. Das Programm erscheint nach aktuellem Stand am 11. November 2011 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3.


Dagoth Gares 20. Jan 2011

Nur 18 Skills klingt voll Scheisse - keine Klassen kann ich mir auch nicht wirklich...

Blindsignierer 12. Jan 2011

Ich muss weder den Artikel noch weitere Forenbeiträge lesen, denn allein schon die...

Inquisitor 12. Jan 2011

OMG, er hat sich vertippt. Verbrennt ihn!

Saboteur 12. Jan 2011

Jupp das habe ich auch im neuesten Gothicableger Risen sehr genossen. Am Anfang in den...

Saboteur 12. Jan 2011

Naja FF13 hat einen festen Weg den du auf den Sphären gehst. Die Möglichkeit den...

Kommentieren



Anzeige

  1. Webentwickler (m/w)
    Kienbaum Management Service GmbH, Gummersbach, Düsseldorf
  2. CRM Entwickler / Administrator (m/w)
    Nemetschek Allplan Systems GmbH, München
  3. IT-Anforderungs- und Projektmanager (m/w)
    Stadtwerke München GmbH, München
  4. Mitarbeiter / Mitarbeiterin für IT-Systemadministration
    Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V., Marburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test

    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

  2. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  3. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  4. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg

  5. Inmarsat und Alcatel Lucent

    Internetzugang im Flugzeug mit 75 MBit/s

  6. Managed Apps

    Unternehmen können App-Store von Windows 10 anpassen

  7. Elektronikdiscounter

    Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden

  8. Open Data

    Cern befreit LHC-Kollisionsdaten

  9. Multimediabibliothek

    FFmpeg dank Debian wieder in Ubuntu

  10. Valve Software

    Neue Richtlinien für Early Access



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Yoga 3 Pro Convertible im Test: Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
Yoga 3 Pro Convertible im Test
Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Weniger Consumer-Notebooks Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
  3. Asus Zenbook UX305 Das flachste Ultrabook mit QHD-Display

IMHO zum Jugendmedienschutz: Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
IMHO zum Jugendmedienschutz
Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
  1. Pornofilter Internet Provider gegen britische Zensurkultur
  2. Internetzensur Tor und die große chinesische Firewall
  3. Kein britisches Modell Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

Lichtfeldkamera Lytro Illum: Das Spiel mit der Tiefenschärfe
Lichtfeldkamera Lytro Illum
Das Spiel mit der Tiefenschärfe
  1. Lichtfeldkamera Lytro will in neue Märkte einsteigen
  2. Augmented Reality Google investiert 542 Millionen US-Dollar in Magic Leap
  3. Lytro Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab

    •  / 
    Zum Artikel