Anzeige
Microsoft: Hotmail-Ausfall betrifft 17.355 E-Mail-Konten

Microsoft

Hotmail-Ausfall betrifft 17.355 E-Mail-Konten

Microsoft hat nach eigenen Angaben Probleme mit leeren Hotmail-Postfächern gelöst. Probleme bei der Lastverteilung zwischen Servern sollen die Ausfälle verursacht haben. Doch einzelne Nutzer klagen weiter über verlorene E-Mails.

Anzeige

Der Ausfall des Microsoft-E-Mail-Dienstes Hotmail betraf 17.355 Mailkonten. Das gab Chris Jones, Senior Vice President bei Microsofts Windows-Live-Sparte, in einem Blog des Konzerns bekannt. Ursache seien Fehler bei der Lastverteilung zwischen Servern gewesen, auf denen die E-Mail-Postfächer liegen, erklärte Jones. Das Zugangsproblem bei den Hotmail-E-Mails sei nun gelöst und die E-Mails seien wieder verfügbar. Doch im Hotmail-Nutzerforum beklagen weiter einzelne Menschen, dass ihre E-Mails verschwunden seien. "Was ist mit all meinen gespeicherten E-Mails passiert?", lautet die Frage in einem aktuellen Posting vom 4. Januar 2011. "Ich habe E-Mails verloren, die ich über elf Jahre hinweg gespeichert habe, darunter viele alte Kontakte."

Die Hotmail-Nutzer konnten über einen Zeitraum von bis zu drei Tagen keine E-Mails mehr senden oder empfangen, wie das Unternehmen schon am 2. Januar 2011 erklärte. Die Postfächer der Nutzer waren leer oder die Mails waren in falschen Ordnern abgelegt. Im Hotmail-Nutzerforum beklagen Menschen in circa 492 Fällen Probleme mit verlorenen oder gelöschten E-Mails.

"Wie bei allen Vorfällen dieser Art werden wir eine umfassende Untersuchung der Ursache durchführen und Maßnahmen treffen, um zu verhindern, dass dies wieder passiert. Wir entschuldigen uns in aller Form für die Unannehmlichkeiten, die Ihnen, unseren Kunden und Partnern entstanden sein könnten", erklärte Jones.

Microsoft hat nach eigenen Angaben und Berechnungen von Comscore über 360 Millionen Nutzer und ist damit einer der weltgrößten E-Mail-Provider. In Deutschland zählte Microsoft im Mai 2010 8,7 Millionen aktive Nutzer. Als aktiv gilt, wer mindestens einmal im Monat seinen Hotmail-Account nutzt. Microsoft hatte seinen Webmaildienst seit fünf Jahren nicht mehr beworben und startete im Sommer 2010 einen Relaunch.


eye home zur Startseite
Mecid 07. Jan 2011

Was verstehst Du davon, dass Du zu einem solchen Urteil gelangen kannst? Bei Microsoft...

Youssarian 06. Jan 2011

Unter "Phishing" versteht man gemeinhin etwas anderes: • Man bewegt das Opfer mittels...

puerst 05. Jan 2011

Wie kommst Du auf 0.000001%. Ich komme auf 0.00482%, also fast auf das 5000-fache von...

samy 04. Jan 2011

gratis und gut... http://www.mailstore.com/de/mailstore-home.aspx

cbmuser 04. Jan 2011

Ich kenne sehr viele Leute, die einen Hotmail-Account haben und den ausschliesslich fuer...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-Betreuer FI/CO (m/w)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co.KG, Gerlingen bei Stuttgart
  2. IT Specialist Security (m/w)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. Software Application Engineer (m/w) Safety Software BU HEV
    Continental AG, Nürnberg
  4. Forschungsingenieur/in für Fahrzeug-Kommunikation
    Robert Bosch GmbH, Hildesheim

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Quantum Break

    27-GByte-Patch deaktiviert das Upscaling

  2. Torsploit

    Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI

  3. Emulation

    Windows 95 auf der Apple Watch

  4. Valve Steam

    Zwei-Faktor-Authentifizierung hilft gegen Cheater

  5. Hitman

    Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus

  6. Peter Molyneux

    Lionhead-Studio ist Geschichte

  7. Deskmini

    Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor

  8. Die Woche im Video

    Schneller, höher, weiter

  9. Ransomware

    Verfassungsschutz von Sachsen-Anhalt wurde verschlüsselt

  10. Kabelnetzbetreiber

    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Raspberry Pi 3 im ersten Test: Kein Grund zur Eile
Raspberry Pi 3 im ersten Test
Kein Grund zur Eile
  1. Pi Camera V2 Neues 8-Megapixel-Kameramodul für den Raspberry Pi
  2. IOT-Hat Funkaufsatz und Gamepad für den Raspberry Pi Zero
  3. 502IOT Das Über-Shield für den Raspberry Pi

Thermophotovoltaik: Die echte Sonne ist manchmal nicht gut genug
Thermophotovoltaik
Die echte Sonne ist manchmal nicht gut genug
  1. Solarflugzeug Solar Impulse startet wieder
  2. Erneuerbare Energien Solarzellen wandeln Regen in Strom
  3. Rollarray Solarstrom von der Rolle

Mitmachprojekt: Wie warm ist es in euren Büros?
Mitmachprojekt
Wie warm ist es in euren Büros?
  1. Mitmachprojekt Temperatur messen und versenden mit dem ESP8266
  2. Mitmachprojekt Temperatur messen und senden mit dem Particle Photon
  3. Mitmachprojekt Temperatur messen und senden mit dem Arduino

  1. Re: Black & White war ein echt mieses Spiel

    Aslo | 00:41

  2. Re: Warum auf ner Smartwatch und nicht auf einem...

    TC | 00:25

  3. Re: Bereits durchgespielt.

    Nibbels | 00:16

  4. Re: Windows interessiert mich nicht mehr

    Maatze | 00:16

  5. Re: Fehler im Artikel: System ist noch nicht in...

    xMarwyc | 00:12


  1. 14:52

  2. 11:42

  3. 10:08

  4. 09:16

  5. 13:13

  6. 12:26

  7. 11:03

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel